Radfahren Kraftquellen-Tour - Touren-Impression #1 | © Werner Krug Radfahren Kraftquellen-Tour - Touren-Impression #1 | © Werner Krug

Kraftquellen-Tour

Geöffnet
Neue Kräfte für Körper, Geist und Seele – das erwartet Sie auf der Kraftquellen-Tour rund um Bad Gleichenberg.

Volle Kraft voraus

Schwung holen – Energie tanken entlang längst erloschener Vulkane. Neue Kräfte für Körper, Geist und Seele – das erwartet Sie auf der Kraftquellen-Tour rund um Bad Gleichenberg.

Genuss-Tipps für Radler entlang der Kraftquellen-Tour:

  • Kurort Bad Gleichenberg: Eingebettet in eine vulkanische Gartenlandschaft, umgeben von Obstgärten und Weinhängen, präsentiert sich der im Jahr 1834 gegründete Kurort. Biedermeiervillen prägen das Ortsbild und verleihen ihm das besondere Flair. Das Herzstück bildet der 20 Hektar große Kurpark, der 1837 von Gräfin Emma von Wickenburg angelegt wurde. Die zahlreichen heimischen und exotischen Pflanzen, die Promenaden und versteckten Plätze laden ein zum Energie tanken und Kraft schöpfen.
  • Weinhandl MühleStraden: Erleben Sie, wie das Kürbiskernöl nach alter Tradition erzeugt wird, Verkostung von frisch gepresstem Kernöl.
  • Blauracke: Die Blauracke, Zugvogel, auffällige Türkisfärbung. Beinahe ausgestorben sind die Blauracken hier seit einigen Jahren wieder vermehrt sichtbar.
  • Marktgemeinde Straden: 4 Kirchen, 3 sind sichtbar, vierte Kirche ist eine Tiefkirche; Ausblick vom Kirchplatz ins Gleichenberger Tal.
  • Museum nostalgisches LandlebenStraden: Lebendiges Museum mit bäuerlichem Handwerk, Geräten, Maschinen und Traktoren. Uriges Dorfgasthaus mit regionalen Schmankerln und vielen Veranstaltungen.
  • Johannisbrunnen & Heilwasser-MuseumHof bei Straden: Der Johannisbrunnen, 1632 erstmals urkundlich als „Brunn zu Stradn“ erwähnt, ist einer der ältesten kontinuierlich genutzten Sauerbrunnen der Steiermark. Außergewöhnlich ist seine Brunntiefe von nur 54 m. Wasser verkosten und die Kraft des Wassers spüren!
  • Weingut KrispelHof bei Straden: Qualitätsweine, Heimat für Mangalitza-Schweine, Ab Hof-Verkauf
  • Buschenschank NeubauerStainz b. Straden: Traumhafter Ausblick bis nach Slowenien, ausgezeichnete Weine und „a richtig guate Jaus‘n“
  • Hofladen HirschmannStainz b. Straden: Kürbiskernöl, Brot, Wein, Liköre, Marmeladen
  • Wolf‘s SchenkeTrautmannsdorf: Stärkung mit bodenständiger Jaus‘n und Steirischem Wein
  • Trautmannsdorf: Reizendes Dorf mit großer historischer Vergangenheit, barocke Pfarrkirche, Grabstätte des Grafen Herrand von Trauttmannsdorf aus dem 13. Jahrhundert.
  • Geschwister RauchTrautmannsdorf: Das Bekochen und Bewirten ist ihre Leidenschaft. Bruder und Schwester öffnen neue Perspektiven. Ausgezeichnet mit 3 Gault&Millau-Hauben!
  • Weinbau LeitgebTrautmannsdorf: Ausgezeichnete Weine und eine echte steirische Jaus‘n laden zum Zwischenstopp.

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
31,7 km
Strecke
3:00 h
Dauer
413 hm
Aufstieg
413 hm
Abstieg
445 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Aus Richtung Graz bzw. Wien: Über die A2 Südautobahn - Ausfahrt Ilz über Riegersburg und Feldbach nach Bad Gleichenberg oder über die Ausfahrt Gleisdorf-Süd nach Feldbach und Bad Gleichenberg

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Tanken Sie Kraft für den Alltag.

Die Tour startet im traditionsreichen Biedermeier-Kurort Bad Gleichenberg und führt „zu ebener Erd“ Richtung Süden. Vorbei an blühenden Wiesen, verträumten Bauernhöfen und Pferdeweiden erreichen Sie nach ca. 6 km die erste Krafttankstelle, die Weinhandlmühle in Dirnbach, wo nach alter Tradition das berühmte steirische Kürbiskernöl erzeugt wird.

Sie befinden sich hier auch inmitten des einzigartigen Blaurackengebietes. Innehalten, die Natur genießen und Birdwatching betreiben – vielleicht entdecken Sie eine Coracias garrulus, eine Blauracke. Beinahe ausgestorben sind die Blauracken hier seit einigen Jahren wieder vermehrt sichtbar.

Innehalten und Kraft tanken sind eng miteinander verbunden, der geomantische Kraftplatz wenige Meter weiter, fordert Sie nahezu auf, Halt zu machen. Wenig später sehen Sie die 4 Kirchen von Straden, pardon, nur 3 sind zu sehen, denn eine Kirche befindet sich unter der Erde.

Sportlichen Radlern wird ein Abstecher auf den Himmelsberg empfohlen, mit einem herrlichen Panoramablick ins Gleichenberger Tal werden Sie belohnt. Die Tour führt weiter nach Johannisbrunn, wo vor 15 Mio. Jahren die Vulkane die Grundlage für das berühmte Heilwasser, den Gleichenberger Johannisbrunnen, legten. Jetzt wird es kulinarisch: Schon von Weitem sehen Sie das Revier der Mangalitza-Schweine, genannt Wollschweine. Beim Weinhof Krispel können Sie die Spezialitäten des Wollschweines verkosten.

Kulinarische Kräfte

Und nun ist Ihre Kraft gefragt, ein kurzer Anstieg entführt Sie in die Weingärten des Rosenbergs. Oben angelangt genießen Sie einen unbeschreiblichen Rundblick bis nach Slowenien. Spätestens jetzt haben Sie sich eine Stärkung verdient. Die edlen steirischen Weine und regionale Köstlichkeiten erwarten Sie beim Buschenschank Neubauer. Nach der Stärkung geht‘s bergab. Am Kreuzungspunkt Straden-Bad Gleichenberg gibt es beim Hofladen Hirschmann noch die Möglichkeit sich mit Produkten der Region einzudecken. Über das „Kaargebirge“ geht‘s retour. Beim Steira Wirt in Trautmannsdorf verwöhnt Sie kulinarisch der Haubenkoch Richard Rauch oder Sie genießen eine Weinverkostung im Weingut Leitgeb, bevor es zurück nach Bad Gleichenberg geht.

Neue Kräfte tanken für Körper, Geist und Seele! Besuchen Sie die Kraftpunkte entlang der Tour zwischen Bad Gleichenberg und Straden!

In den Zügen der Österreichischen Bundesbahnen haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Fahrrad mitzunehmen. 

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Der Thermenlandbus bringt Sie außerdem am Wochenende direkt auf dem schnellsten Weg nach Bad Gleichenberg.

Am Bahnhof Bad Gleichenberg (keine Kurzparkzone) stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Empfohlene Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn
Anbindung/ Vernetzung: R45 Gleichenberger Radweg, Tatschkerland-Tour (Genussradel-Tour) im Westen

Hier gibt‘s die besten Rad-Schläge:
Tourismusverband Thermen- & Vulkanland

Gästeinfo Bad Gleichenberg
Kaiser-Franz-Josef-Str. 1/top 4
8344 Bad Gleichenberg
Tel: +43 3382 55 100 44
badgleichenberg@thermen-vulkanland.at
www.thermen-vulkanland.at
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 9-12 und 14-17 Uhr

Die Radkarte zur Kraftquellentour erhalten Sie in der Gästeinfo Bad Gleichenberg und beim Thermen- & Vulkanland Büro in Fürstenfeld. Auf Wunsch gibt es die Karte auch per Post!

Tourismusverband Thermen- & Vulkanland Steiermark
Hauptstraße 2a
8280 Fürstenfeld
Tel: +43 3382 55 100
info@thermen-vulkanland.at
www.thermen-vulkanland.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Bad Gleichenberg (295m)

morgens
leicht bewölkt
19°C
5%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
25°C
5%
10 km/h
abends
leicht bewölkt
23°C
5%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
leicht bewölkt
18°C
10%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
24°C
10%
5 km/h
abends
sonnig
23°C
20%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
26.06.2024
großteils bewölkt
16°C 25°C
27.06.2024
leicht bewölkt
16°C 27°C
28.06.2024
sehr sonnig
16°C 30°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
fb6 hügeltour thermen- & vulkanland steiermark_img_25535014 | Christian Strobl | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland schwer Geöffnet
Strecke 73,7 km
Dauer 5:55 h

FB6 Hügeltour Thermen- & Vulkanland Steiermark

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
radsternfahrt tag 1 von 5 - die burg- und wallfahrtstour_img_27035004 | Bernhard Bergmann | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Feldbach mittel Geöffnet
Strecke 54,1 km
Dauer 4:12 h

Radsternfahrt Tag 1 von 5 - Die Burg- und Wallfahrtstour

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
radsternfahrt tag 3 von 5 - kulturtour graz_img_27035006 | Tourismusverband Feldbach  | © Bernhard Bergmann
Feldbach schwer Geöffnet
Strecke 56,5 km
Dauer 4:03 h

Radsternfahrt Tag 3 von 5 - Kulturtour Graz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
radsternfahrt tag 2 von 5 - hügellandtour_img_27035291 | Markus Moser | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Feldbach mittel Geöffnet
Strecke 54,6 km
Dauer 4:16 h

Radsternfahrt Tag 2 von 5 - Hügellandtour

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
fb10 wald- und wiesentour thermen- und vulkanland steiermark_img_26748026 | Marktgemeinde Gnas | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 55,9 km
Dauer 4:05 h

FB10 Wald- und Wiesentour Thermen- und Vulkanland Steiermark

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Pechmanns alte Ölmühle | © Pechmanns alte Ölmühle
Feldbach mittel Geöffnet
Strecke 34,1 km
Dauer 2:30 h

Gnastalradweg R32

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln