Juhu! Ab ins Seebad Riegersburg | © Thermen- & Vulkanland Steiermark | Harald Eisenberger Juhu! Ab ins Seebad Riegersburg | © Thermen- & Vulkanland Steiermark | Harald Eisenberger
Wohlige Wärme oder kühles Nass?

wassersport

Wassersportarten aller Ausführungen haben sich im Thermen- & Vulkanland schon längst integriert. Neben dem Schwimmen darf es aber ruhig auch abwechslungsreicher sein: Stand up Paddling und Kanufahren erweckt neue Muskelgruppen zum Leben und machen Lust aufs eintauchen in kühle Gewässer.

Schwimmen ist unter den Sportarten diejenige, die - zumindest körperlich - den meisten Auftrieb gibt. Schwimmen ist gesund und macht schlank und schön. Ausdauerschwimmer fühlen sich wohl in ihrem Körper und können Stress und Anstrengungen leichter bewältigen. Im Thermen- und Vulkanland Steiermark gibt's viele Möglichkeiten zu Schwimmen, so zum Beispiel auch das größte Beckenbad Österreichs, das Freibad in Fürstenfeld.

Erlebnisse in der Natur

Mit einer Wasserfläche von 23.000m² bietet das Areal genug Platz für Ausdauerschwimmer, Badenixen, Wasserratten und Schwimmreifenträger.

Der markante 10 m-Sprungturm ist Anziehungspunkt für Abenteurer und das Sportbecken lässt Sportbegeisterte auf der „Erfolgswelle schwimmen“. Zusätzlich bietet das Freibad noch Annehmlichkeiten wie 6 neue Beachvolleyballplätze, einen Streetbasketballplatz, ein Kleinfußballfeld, eine Trampolinanlage, einen Kinderspielplatz und vieles mehr.

Ebenso ein Badeerlebnis und Urlaubsziel für Erholungssuchende ist der Röcksee in Mureck. Mit seiner Wasserfläche von 17 Hektar und einer Wassertemperatur von durchschnittlich 27 Grad bietet dieser eine bis in den Herbst reichende Badesaison. Auch Angler finden Ihr Paradies im separat angelegten Fischteich.

Mit naturreinem Wasser, einem Areal von rund 60.000 m² und einem Sand- sowie einem Fels- und Kiesstrand lockt die Bade- und Freizeitanlage Siniwelt Eltern und Kinder ins Badeparadies. Der Kinderspielplatz, ein Kleinfeld-Fußballplatz sowie zwei Beachvolleyball-Plätze werten das Angebot zusätzlich auf.

Ausflugsziele

Alle Ausflugsziele im Thermen- & Vulkanland auf einen Blick!

jetzt entdecken

KANUTOUREN

Ganz neue Perspektiven, idyllische Landschaften und eine entspannte Lebensart eröffnen sich bei geführten Kanutouren auf der Mur, Raab, Feistritz oder Lafnitz. Gerade in der Hitze des Sommers sind die steirischen Flüsse ein Tipp für alle Hitzegeplagten. Am Wasser ist's ja sowieso etwas kühler und viele Bäume entlang der Flüsse - vor allem in den üppigen Auwäldern - werfen Schatten. Vorbei geht's an naturbelassenen Schwemmufern, sonnigen Sandbänken und der landschaftlichen Schönheit und unberührten Natur der Südoststeiermark. Egal ob Anfänger oder Kanu-Erfahrene, ob zu zweit oder in Gruppen, für jede Zielgruppe gibt es ein maßgeschneidertes Angebot.

Fast mucksmäuschenstill wird es, wenn wir uns von der Strömung gemütlich dahintreiben lassen. Leise raschelt es am Ufer, gerade sieht man noch ein Reh, das zum Trinken gekommen ist, zwischen den Bäumen verschwinden. Plötzlich wird das Wasser lebhafter, kleine Stromschnellen sind zu meistern, alle haben ihr Paddel fest im Griff. Gemeinsam wird das Boot stabil gehalten - das leichte Schaukeln durch die Strömung ist ein Spaß für alle. Aber keine Angst – ein erfahrener Kanuführer begleitet Sie sicher durch all diese Abenteuer. Wenn das Wasser wieder ruhiger ist, sind alle stolz darauf, wie meisterhaft diese Passage überwunden wurden.

STAND UP PADDLING

Das sogenannte Stehpaddeln, ist eine relativ neue Trendsportart, die ursprünglich aus Hawaii stammt. Mittlerweile gibt's auch im Thermen- & Vulkanland Steiermark treue Anhänger. Ganz egal, ob du eine kleine Auszeit brauchst, dich mit Spaß auspowern möchtest oder einfach auf der Suche nach einer passenden Sportart für den Sommer bist: Mit Stand-up-Paddling liegst du genau richtig. Auf Flüssen und Seen wird das Paddeln zu einer tollen Freizeitaktivität mit integriertem Ganzkörperworkout.

Stand Up Paddling ist ein gelenkschonend und belohnt den Paddler zudem mit schnellen Erfolgserlebnissen beim Koordinations- und Konditionsaufbau. Mit dem Stand up Paddle kommt man so zielsicher an alle Stellen eines Sees oder sanften Flusses welche man sonst nie zu Gesicht bekommen hätte.