Katerloch bei Weiz | © Steiermark Tourismus | Gery Wolf Katerloch bei Weiz | © Steiermark Tourismus | Gery Wolf
Naturjuwele der Steiermark

Naturphänomene

Gelegentlich treten Naturphänomene auf, die uns Menschen nur so staunen lassen. Die Steiermark ist Heimat einiger dieser kleinen Wunder, deren Art und Erscheinung einzigartig und beeindruckend sind.

Naturphänomene sind auffällige Ereignisse oder Erscheinungen, die auf natürliche Ursachen zurückgehen. Weltbekannt sind darunter beispielsweise die Nordlichter in Skandinavien oder die Geysire in Island.

Auch in der Steiermark gibt es einige Phänomene, die wahrlich schon als kleine Naturwunder einzustufen sind. So gibt es in Bad Blumau eine Eiche, die bereits im frühen Mittelalter schon Blätter trug – rund 1.000 Jahre ist sie alt, und damit der älteste Baum Europas. Weitere Wunder stammen aus dem Bereich der Geologie. Zwei Tropfsteinhöhlen in der Steiermark gelten aufgrund ihrer außergewöhnlichen Größe, ihrer Tropfsteine und ihrer Entstehungsgeschichte als wahre Einzelschöpfungen.

Stichwort Geschichte: Einer Sage nach entstand der Teufelstein in den Fischbacher Alpen durch niemand anderen als Satan persönlich. So wollte Luzifer der Hölle entkommen und Gott gestattete ihm dies nur, wenn er eine Leiter zum Himmel bauen kann. Sein Versuch schlug fehl, aber drei Felsblöcke blieben zurück. Heute führen zahlreiche Wanderungen zum Teufelsstein, der wohl den merkwürdigsten Gipfel der Steiermark darstellt.

Beeindruckende Naturphänomene entdecken

Der Teufelstein | Johann Zink | © Tourismus Fischbach
Stanz im Mürztal mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 5 h

Teufelsteinrunde

Gams bei Hieflau leicht Geöffnet
Strecke 5,0 km
Dauer 2 h

GeoPfad mit Nothklammsteg und Steinkugelmühle

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
1000jährige Eiche | (c) Tourismusverband Bad Blumau/J. Rath | © Bad Blumau | Thermen- & Vulkanland Steiermark
Bad Blumau leicht Geöffnet
Strecke 6,3 km
Dauer 2 h

Nat(o)ur in Bad Blumau

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wandern am Koralm-Kristall-Trail | TV Lipizzanerheimat/EU | © Tourismusverband Lipizzanerheimat
Gößnitz schwer Geöffnet
Strecke 75,6 km
Dauer 21 h

Koralm Kristall Trail

Meditative Fußreisende bei der Rast  | Günther Steininger | © G. Muhr
Puchegg mittel Geöffnet
Strecke 20,6 km
Dauer 7 h

PankratiusWeg

Gösserrundwanderweg (c) Steininger | (c) Günther Steininger | © (c) Günther Steininger
Hohenau an der Raab mittel Geöffnet
Strecke 4,5 km
Dauer 2 h

Gösser Rundwanderweg

Etappe_08_Leitner_Geozentrum019 | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Palfau mittel Geöffnet
Strecke 24,0 km
Dauer 8 h

Luchs Trail Etappe 08 Mooslandl-Palfau

„Wer mit offenen Sinnen durchs Leben geht, dem eröffnen sich Wunder.“

 Ernst Ferstl