Das Grüne Herz | © STG | Manfred Polansky Das Grüne Herz | © STG | Manfred Polansky
Naturjuwele der Steiermark

Wälder

Unser Wald liefert nachhaltig Holz, ist Lebens- und Erlebnisraum, schützt vor Erosion und Lawinen, ist Ursprung sauberer Luft und sorgt für reines Wasser.

ie Steiermark wird nicht umsonst „das Grüne Herz Österreichs“ genannt – knapp 63 Prozent des Bundeslandes sind Waldanteil. Damit ist die Steiermark das waldreichste Bundesland Österreichs. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass hier einige besonders wertvolle Wälder zuhause sind. Die ältesten Bäume in den steirischen Wäldern sind bereits mehrere hundert Jahre alt. Ihre Stämme sind von Moosen überzogen, daneben wachsen junge und ältere Nachkömmlinge und am Boden sprießen Keimlinge in Überzahl. An manchen Stellen liegen Baumleichen kreuz und quer - die Ordnung der Natur schaut eigentlich recht unordentlich aus.

Die zudem reiche Flora und Fauna reicht von Baumschwämmen bis zu – je nach Jahreszeit - Schneerosen mit ihren weißen Blüten im Frühjahr und grünen Farnen im Hochsommer. Was es genau beim Ausflug in diese Naturräume zu bestaunen gibt, ob Zirbe oder Buche, ob Schwarzstorch oder Tannenhäher, liegt in jedermanns Perspektive.

Vom Auwald im UNESCO Biosphärenpark Murauen nahe der Weinbaugebiete bis zu den Lärchen-Zirbenwäldern in knapp 2.000 Metern Seehöhe ist für jeden etwas dabei. Die Ruhe genießen und neue Kraft tanken.

BEEINDRUCKENDE Wälder ERLEBEN

Familienwanderung am Wasser | Stephan Friesinger | © Südsteiermark
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 3,7 km
Dauer 0:55 h

Kurzerholung und Familienwander-Weg

Schiffsmühle Mureck | pixelmaker.at | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Mureck mittel Geöffnet
Strecke 32,4 km
Dauer 2:30 h

Schiffsmühlen - Tour RA 23

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Maria Fieberbründl, Apfelland-Stubenbergsee in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Pöllau mittel Geöffnet
Strecke 14,4 km
Dauer 4:30 h

Fieberbründlweg, Pöllau

Kufstein | René Eduard Perhab | © TVB Haus-Aich-Gössenberg
Schladming-Dachstein schwer Geöffnet
Strecke 15,8 km
Dauer 6:30 h

Höhenwanderung vom Stoderzinken über die Grafenbergalm auf den Kufstein

Roßlochklamm | OIKOS | © TV Hochsteiermark
Hochsteiermark leicht Geschlossen
Strecke 3,1 km
Dauer 2:00 h

Erlebnisweg Roßlochklamm im Naturpark Mürzer Oberland

Blick von der Burg Deutschlandsberg auf die Schilcherweingärten und auf die Schilcherhauptstadt Deutschlandsberg | Brigitte Kügerl | © Lupi Spuma
Frantschach-Sankt Gertraud mittel Geöffnet
Strecke 21,1 km
Dauer 7:00 h

Etappe 18 Vom Gletscher zum Wein Südroute Weinebene - Deutschlandsberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wer eine typische ebene Murlandschaft in Österreich und Slowenien entdecken möchte, ist auf dieser Tour genau richtig. | pixelmaker.at | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 29,4 km
Dauer 2:30 h

Grenzenlose Murauen-Tour

„Die natur muss gefühlt werden.“

 Alexander von Humboldt