Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl | Orgelwandern | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl | Orgelwandern | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee

Fieberbründlweg - Pilgerweg zum Wallfahrtsort Maria Fieberbründl

Geöffnet

Pilgerweg zum Wallfahrtsort Maria Fieberbründl!

Mitten durch eine reizvolle Waldlandschaft führt dieser schöne Wanderweg zu zwei reizvollen Kneippanlagen und der Wallfahrtskirche.

Der Legende nach errichtete ein Einsiedler im Wald eine Hütte aus Holz, in welcher er eine Marienstatue aufstellte. Neben der Hütte befand sich ein Brünnlein, aus dem die Besucher des angesehenen Einsiedlers tranken und welches gegen Fieberkrankheiten angewendet wurde. Auf Wunsch vieler Wallfahrer wurde die Holzkapelle 1879 durch eine würdige steinerne Kapelle ersetzt, deren Einweihung am 26. Oktober vorgenommen werden konnte.

Diese Gnadenkapelle “Maria im Elend“ entspricht dem heutigen Altarraum. Auch eine kleinere Kapelle, „Maria Fieberbründl“, wurde errichtet, jedoch 1894 durch die Bethalle ersetzt. 1954 wurde die Bethalle durch ein Querschiff mit der Kapelle verbunden.

  • Neben der Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl, befindet sich die schöne, vollkommen aus Lärchenholz gefertigte Gradieranlage.
    Eine großartige Einrichtung für ihr Wohlbefinden. Über Schlehdorn und Fichtenreisig plätschert mit Meersalz angereichertes Wasser. 
  • Auf Wunsch Führungen unter 03113/8866 vereinbaren.  

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
8,3 km
Strecke
1:15 h
Dauer
111 hm
Aufstieg
131 hm
Abstieg
442 m
Höchster Punkt
383 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Anfahrt:

Mit dem Auto

Aus Wien kommend: Über die Südautobahn (A2) bis zur Abfahrt Hartberg - via Bundesstraße (B54) in Richtung Graz - 2 km nach Kaindorf in Richtung Graz Abzweigung Richtung ApfelLand-Stubenbergsee

Aus Salzburg/Deutschland kommend:

Autobahn über Salzburg - Pyhrnautobahn (A9) bis Graz - weiter über die Südautobahn in Richtung Wien (A2) bis zur Abfahrt Gleisdorf West - Bundesstraße (B54) bis Kaibing - ApfelLand-Stubenbergsee.

Der Weg ist mit der Nr. 7 gekennzeichnet.

Der Weg führt nach dem Verlassen desDorfgebietes mit zunächst leichter Steigung durch Wiesen und Wäldern und fällt dann leicht bis zum Schloss Schielleiten. Dort führt er vorbei an zwei Teichen und wechselt nach kurzer Strecke im Freiland in den Wald, wo er leicht ansteigt und nochmals einen Teich und die Gendarmerie-Gedenkstätte passiert. Der Weg führt schließlich leicht fallend und nach einer Überquerung eines Baches bis zum Wallfahrtsort Maria Fieberbründl. DerRückweg verläuft zuerst als Rundweg weiter durch den Wald, vorbei am Pausacklkreuz bis zur Gendarmerie-Gedenkstätte und von dort wie beschrieben zurück zum Ausgangspunkt.

Eine großartige Einrichtung für ihr Wohlbefinden. Über Schlehdorn und Fichtenreisig plätschert mit Meersalz angereichertes Wasser. 

Bus:

Direkte Busverbindungen von der Landeshauptstadt Graz und der Bundeshauptstadt Wien

www.postbus.at

Bahn:

www.oebb.at

Mit SAM werden Fahrten zu Sehenswürdigkeiten oder die Abholung nach einer Wanderung für alle möglich.

SAM- Sammeltaxi im ApfelLand-Stubenbergsee

Parkplatz Amtshaus- neben Schloss Stubenberg

Erlebnisregion Oststeiermark

Geschäftssstelle ApfelLand- Stubenbergsee

8223 Stubenberg am See 5

Tel.:+43 3176 8882

www.oststeiermark.com

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Stubenberg (443m)

morgens
11°C
85%
5 km/h
mittags
11°C
90%
5 km/h
abends
9°C
85%
5 km/h
Ein trüber Tag, an dem es immer wieder mit unterschiedlicher Stärke regnet.
morgens
6°C
5%
0 km/h
mittags
14°C
5%
15 km/h
abends
11°C
15%
5 km/h
Zeitweiliger Sonnenschein, wobei die Wolken ab Mittag etwas dichter sein dürften.
29.09.2022
8°C 12°C
30.09.2022
8°C 14°C
01.10.2022
9°C 17°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Landschaft: Ausblick über das Pöllauer Tal (Platz vor der Wallfahrtskirche am Pöllauberg) | Helmut Schweighofer | © Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Pöllau mittel Geöffnet
Strecke 16,9 km
Dauer 6:00 h

Etappe 27 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Pöllau - Hartberg

Schlosspark Pöllau: Allee | Helmut Schweighofer | © Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 24,7 km
Dauer 7:00 h

Rundwanderung: Gschaider Kögerl

Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 8,9 km
Dauer 3:35 h

Pischelsdorf- Kulm

Wallfahrtskirche Pöllauberg mit Annakirche | Gute Idee, Robert Hahn | © Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 4,9 km
Dauer 2:00 h

Orgelwandern: Etappe Pöllauberg - Masenberg

Kirche St. Johann bei Herberstein | Erlebnisregion Oststeiermark Geschäftsstelle ApfelLand-Stubenbergsee | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Oststeiermark leicht Geöffnet
Strecke 3,1 km
Dauer 0:55 h

St.Johanner Rundweg

Pfarrkirche Pöllau und Wallfahrtskirche Pöllauberg im Hintergrund | Hans-Jürgen Pailer | © Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 10,5 km
Dauer 3:30 h

Orgelwandern: Etappe Pöllau - Stubenberg

Wallfahrtskirche Pöllauberg und Blick ins Tal | Helmut Schweighofer | © Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal
Hartberg-Fürstenfeld mittel Geöffnet
Strecke 12,0 km
Dauer 4:00 h

Rundwanderung: Pöllauberg - Hirschbirnweg - Pöllauberg