Kaiserschmarrn im Naturpark Sölktäler | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm Kaiserschmarrn im Naturpark Sölktäler | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm
Im Herzen der Natur

Hüttenkulinarik auf den Almen der Steiermark

Schon früh am Morgen laufen die Vorbereitungen oben auf den Almen auf Hochtouren. Frischmilch wird zu streichzarter Butter und schmackhaftem Käse verarbeitet. Aus den Öfen strömt der Duft von knusprigem Bauernbrot. Und mancherorts wird auch der Speck selbst geräuchert.

Wer nach reinen Geschmackserlebnissen ohne künstliche Zusätze sucht, der wird auf den Almen im Grünen Herz Österreichs bestimmt fündig. Serviert werden die Köstlichkeiten mit gewohnt steirischer Gastfreundschaft und mit einzigartigen Aussichten auf die umliegende Bergwelt.

Genuss auf den Almen der Steiermark zu finden, ist ein Leichtes. Das grünste Bundesland Österreichs zählt rund 1.900 Almen, die sich auf einer Fläche von etwa 46.000 Hektar verteilen. Zwischen einem Nationalpark, sieben Naturparks, einem UNESCO Biosphärenpark und über 40 Natura 2000 Europa Schutzgebieten finden sich immer wieder Almen. Der Naturpark Almenland in der Oststeiermark zählt übrigens zu den größten zusammenhängenden Almgebieten Europas.

Dort, wo sich Almen befinden, sind auch Hütten. Eintreten, genießen und die herzliche Gastfreundschaft der Steirerinnen und Steirer zu erleben, lautet die Devise.

Die Steiermark bietet ausreichend Platz, um kulinarische Entdeckungsreisen von einer Hütte zur anderen und von einem Almschmankerl zum nächsten zu unternehmen.

Hochgenuss auf den Almen der Steiermark

Von Hüttenklassikern wie Kaspressknödelsuppe bis zu feinsten Almspezialitäten wie Saiblingsterrine oder zartem Hirschragout – die Hütten in der Steiermark bieten ihren Besuchern Vielfalt auf hohem Niveau.

Tipp: die „Kulinarium Steiermark Hütten“. Gekocht und serviert wird gemäß der zehn Genussregeln der „Kulinarium Steiermark Betriebe". Diese garantieren unter anderem eine authentische Küche mit regionalen Zutaten und animieren die Gäste sich an der steirisch-kreativen Innovationsfreude zu probieren.

Die Ardning Alm Hütte | © Stefan Leitner
  • Ardning

Ardning Alm Hütte

Bosruck - auch ohne Tunnel Das Haller-Mauern-Glück ist nicht fern, lediglich ein paar Schritte vom Parkplatz bei der...
Mehr Details
  • Grimming-Donnersbachtal

Josef Hofer

Auf ein Glaserl Wein.
Mehr Details
Grazerhütte im Winter | © Grazerhütte_Münzberg
  • Tauplitz

Almwirtschaft Grazerhütte

Gemütliche Hütte an der Wanderroute der sechs Seen auf der Tauplitzalm gelegen. Kraft tanken im Sommer als auch im...
Mehr Details
  • Ramsau am Dachstein

Jausenstation Fliegenpilz

Diese urige Hütte ist bereits über 450 Jahre alt. Im Winter ist die Jausenstation gut über Loipen und Wanderwege...
Mehr Details
  • Spital am Semmering

Karl-Lechner-Haus

Weitere Informationen: www.alpenverein.at/karllechnerhaus
Mehr Details
Pühringerhütte | © Pühringerhütte
  • Grundlsee

Pühringerhütte

Schutzhütte des ÖAV-Sektion Wels im Toten Gebirge. Die Hütte liegt am Elmsee auf 1.638 Meter.
Mehr Details
Stiftshütte | © Hubert Koller
  • Bad Schwanberg

Stiftshütte

Die Stiftshütte am Kärntner Brandl bietet Wandersleuten eine beliebte Einkehrmöglichkeit.
Mehr Details
Gundischhütte | © Gundischhütte
  • Eibiswald

Gundischhütte

Ausgehend vom Schilcherland, vom Stausee Soboth ist die Gundischhütte in einer kurzen Wanderung zu...
Mehr Details
  • Haus im Ennstal-Aich-Gössenberg

McDonald´s Haus im Ennstal

Ein McDonald´s der "neuesten Generation" mit McDrive und McCafe.
Mehr Details
  • Grimming-Donnersbachtal

Roßstallbar

Wenn Du es urig magst.
Mehr Details
Freiländeralmhütte | © Freiländeralmhütte
  • Deutschlandsberg

Freiländeralmhütte

FreiländeralmhütteFür nicht geübte Wanderer kann man bequem  in Richtung Windräder spazieren und gelangt nach ca....
Mehr Details
Die Grabneralm auf 1.395 m | © Stefan Leitner
  • Admont

Grabneralm

Kurz vor dem GrabnersteinKein Gesäuse ohne Grabneralm! Vielleicht sind ja der Almlehrpfad, die vielen Ziegen oder das...
Mehr Details

Ausgezeichnete Almkulinarik

Was macht den Geschmack der Berge aus? Echtheit, Heimat, Genuss und Vielfalt. Wer das garantiert? Die Hütten mit dem Gütesiegel „So schmecken die Berge“ des Österreichischen Alpenvereins. Dort werden feine Almspezialitäten serviert, die so lokal und regional wie möglich sind und aus ökologischer Berglandwirtschaft stammen. Folgende Almütten der Steiermark zählen dazu:

Harmonisches Miteinander auf den Almen der Steiermark

Zahlreiche Kühe sind auf den Almen der Steiermark zuhause und fühlen sich hier richtig wohl. Durch ein respektvolles Verhalten bei Begegnungen mit Weidevieh genießen Mensch und Tier das steirische Almleben in vollen Zügen

Idyllische Almwanderungen in der Steiermark

Über blühende Almwiesen wandern, die Seele baumeln lassen, sich einfach einmal in die Sonne legen und sich kulinarisch in einer der Hütten verwöhnen lassen. Die Almen im Grünen Herz Österreichs laden zum Entspannen und zum Verweilen ein.

Weitere kulinarische Erlebnisse im Grünen Herz Österreichs