Gemeinde Eichkögl | © Gemeinde Eichkögl I Thomas Brandl Gemeinde Eichkögl | © Gemeinde Eichkögl I Thomas Brandl
Thermen- & Vulkanland

Eichkögl

Die im Nordwesten des Bezirkes Südoststeiermark gelegene Gemeinde Eichkögl besteht aus den drei Dörfern Erbersdorf, Eichkögl und Mitterfladnitz. Die auf einer Hügelkette trohnende Wallfahrtskirche Eichkögl, auch Klein Mariazell genannt, ist das Wahrzeichen der Gemeinde.

Tourismusverband Thermen- & Vulkanland

Hauptstraße 2a
8280 Fürstenfeld
+43 3382 55 100 +43 3382 55 100 20 E-Mail senden Website

Kontakt

Gemeinde Eichkögl
Eichkögl 30
8322 Eichkögl
+43 3115 2590 E-Mail senden Website

Was Gäste erwartet

Über die Region

Klein Mariazell

Eichkögl ist ein Ort der Begegnung. Der Mensch steht im Mittelpunkt. Seine Spiritualität findet in Eichkögl einen Anker. Körper, Geist und Seele finden zueinander. Feine Kulinarik, eine inspirierende, wanderbare Region der Lebenskraft und ein Ort der Besinnung, des Rückzugs, der inneren Einkehr - Eichkögl im Thermen- und Vulkanland Steiermark hat viel zu bieten.

Die Geschichte von Eichkögl nahm ihren Anfang, als 1828 Theresia Payer, zu dieser Zeit noch ein Kind, eine Birke pflanzte und daran ein Bild der Gnadenmutter anbrachte, das sie von einer Wallfahrt mit nach Hause genommen hatte. Erwachsen geworden erkrankte ihr Mann schwer. Man gab ihm wenig Hoffnung. Der gläubige Mann gelobte, im Falle der Gesundung eine Kapelle zu errichten. Auf wundersame Weise erholte sich Anton Kobald. Am Standort der Birke entstand die Kapelle "Klein Mariazell". Heute steht hier die Wallfahrtskirche Klein Mariazell.

Gläserne Manufakturen wie Vulcano, Trachten Hiebaum & Co., spannende Museen und Sammlungen, das Blumenparadies "Vom Hügel" von Margrit de Colle und die Thermen des Thermen- und Vulkanlands Steiermark ringsum sorgen für einen erlebnisreichen Aufenthalt. Auf den Spuren der Vulkane wird eine Wanderung zur Begegnung mit der Landschaft und sich selbst. Eichkögl ist eine Pilgerstätte. Kleinmariazell - wie der Wallfahrtsort auch genannt wird - liegt auf den großen Pilgerwegen Europas.

Die Gemeinde Eichkögl bildet den Anschluss an den Pilgerweg nach Mariazell. Hier am spirituellen Dach laufen die Linien aus dem Osten von Unterlamm und aus dem Westen von Kirchberg kommend zusammen. Der Besinnungsweg von Eichkögl ist ein Rundweg, der die Geschichte des Wallfahrtsortes spiegelt. Er führt vorbei an liebevoll gestalteten Holzstationen und bindet auch die Nikolauskapelle mit ein. Sie hat insbesondere für die Kinder der Südoststeiermark eine große Bedeutung, wurde ihnen doch über Generationen erzählt, dass in den Wäldern von Eichkögl die "echten" Krampusse daheim seien - was für die Kinder natürlich einleuchtend klang, gehört doch zum Nikolaus der Krampus einfach dazu!

Impressionen

Einblicke in die Urlaubsregion

Das können Sie hier erleben

Aktivitäten vor Ort

Empfehlung der Redaktion

Geheimtipps, die Sie kennen sollten

Wie wird es die Tage

Eichkögl (420m)

morgens
6°C
0%
6 km/h
mittags
13°C
0%
7 km/h
abends
7°C
0%
6 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
morgens
5°C
0%
7 km/h
mittags
14°C
5%
7 km/h
abends
8°C
0%
6 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
17.10.2021
3°C 14°C
18.10.2021
2°C 16°C
19.10.2021
4°C 17°C

Unterkünfte in der Nähe

Entdecken Sie die steirische Vielfalt: verschiedenste Unterkünfte, Angebote, Möglichkeiten und vieles mehr für Ihren Aufenthalt!

Karte

Überblick über die Region