Glücksplatz auf der Tauplitzalm | © Steiermark Tourismus/ikarus.cc Glücksplatz auf der Tauplitzalm | © Steiermark Tourismus/ikarus.cc

Etappe 04 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Bad Mitterndorf - Tauplitzalm

Geöffnet

Von Bad Mitterndorf im Ausseerland-Salzkammergut geht es bei dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" auf die Tauplitzalm, die für ihren Seenreichtum bekannt ist. Der stetige Aufstieg wird mit der wunderbaren Alm- und Seenlandschaft auf der Tauplitz und Aussichten auf die umliegende Bergwelt belohnt.

Unser Ziel, die Tauplitzalm, ist das größte Seenhochplateau Europas. Die 6 Bergseen, vom kleinen Märchensee bis zum großen Steirersee, sind kristallklar und haben Trinkwasserqualität. Dies schätzen unter anderem auch die Forellen und Saiblinge, die sich in den Gewässern tummeln. Blumenliebhaber kommen auf der Tauplitzalm ebenso auf ihre Kosten, denn die Tauplitzalm ist auch als großer Alpengarten bekannt. Angefangen von den Schneerosen, die gleich nach der Schneeschmelze blühen, über die Enzianblüte bis zur phänomenalen Alpenrosenblüte findet hier jeder Blumenfreund seine Lieblinge.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Oktober
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
14,5 km
Strecke
5:00 h
Dauer
860 hm
Aufstieg
40 hm
Abstieg
1655 m
Höchster Punkt
800 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" ist eine der wenigen, wo es wirklich nahezu durchwegs bergauf geht, jedoch von Bad Mitterndorf (Tourismusinformation Tel. +43 3623 2444) aus zunächst recht gemütlich. Erst am Ende, vom wunderschönen Öderntal auf die Tauplitzalm wird der Anstieg etwas anstrengender. Wir verlassen Bad Mitterndorf Richtung Norden und marschieren entlang eines kleinen Baches bis zu einer Weggabelung, wo wir uns links halten um ins Öderntal zu gelangen. Rechter Hand geht es bei dieser Weggabelung auch auf die Tauplitzalm (eine etwas kürzere Variante), jedoch ist der Weg übers Öderntal landschaftlich um einiges reizvoller. Immer das Tal entlang vorbei am Gehöft Kochalmbauer gelangen wir gleich nach der Albrechtshütte (Jagdhütte der Bundesforste) zu einer Wegkreuzung, wo wir uns rechts halten um weiter recht gemütlich das Öderntal entlang zu wandern. Nächste Station ist die urige Steinbrecherhütte der Familie Sonnleitner (Tel. +43 664 5195516) auf 1.200 m Seehöhe.

Ab hier beginnt nun der Anstieg auf die Tauplitzalm, der uns bei dieser Tour rund um den Lawinenstein, einen wunderschönen Aussichtsberg auf der Tauplitzalm führt. Stetig steigt der Weg hinauf auf die Alm, fallweise in Serpentinen. Auf der Alm begrüßt uns der Großsee, einer der zahlreichen Seen auf diesem wunderschönen Hochplateau. Rechter Hand der imposante Lawinenstein, ein balkonartiger Aussichtsberg mit wunderschönem Blick über das Ausseerland-Salzkammergut mit Bad Mitterndorf auf der einen und das Gebiet des Grundlsees auf der anderen Seite. Ein besonderer Moment ist aber sicherlich für uns der Blick vom Lawinenstein zurück zum Dachstein mit seinem Gletscher, unserem Startpunkt der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein". Am Berghang des Lawinensteins, der von der Tauplitzalm in etwa 1,5 Std. erreoichbar ist, befinden sich mehrere Schlünde und ein Wetterloch, das fast senkrecht in die Erde hinabführt. Es heißt, wirft jemand dort einen Stein hinein, so soll am selben Tag noch ein schweres Gewitter losbrechen.

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten auf der Tauplitzalm, unserem Etappenziel, reicht von der romantischen Almhütte bis zum bestens geführten Hotel (Tourismusinformation Tel. +43 3688 2446). Und allen ist neben der Gemütlichkeit eines gemein: hier werden wir auch bestens über unsere nächste Etappe zur Hochmölbinghütte beraten.

Wer es gemütlicher haben möchte, legt den Weg vom Tal auf die Tauplitzalm mit der Tauplitz Sesselbahn zurück - Details zur Variante finden sich hier.

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In Bad Mitterndorf stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Ausseerland-Salzkammergut, Tel. +43 3622 54040, www.ausseerland.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Bad Mitterndorf (800m)

morgens
4°C
20%
2 km/h
mittags
11°C
5%
3 km/h
abends
6°C
5%
1 km/h
Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.
morgens
0°C
0%
1 km/h
mittags
11°C
0%
3 km/h
abends
5°C
0%
2 km/h
Morgendliche Wolkenreste verschwinden, es wird ein sehr sonniger Tag.
18.10.2021
1°C 14°C
19.10.2021
1°C 15°C
20.10.2021
3°C 17°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Steirerseehütten und Steirersee | Tom Lamm | © Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
Tauplitz leicht Geöffnet
Strecke 8,2 km
Dauer 2 h

Kinderwagengerechte Runde auf der Tauplitzalm

Bildstock auf der Tauplitzalm | © Steiermark Tourismus/Gery Wolf
Wörschach mittel Geöffnet
Strecke 14,4 km
Dauer 6 h

Etappe 05 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Tauplitzalm - Hochmölbinghütte

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ausstieg Familie Bergstation | Tom Lamm | © Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
Tauplitz mittel Geöffnet
Strecke 12,0 km
Dauer 4 h

Von der Tauplitzalm über den "Riesen" nach Tauplitz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wandern am Großsee mit Traweng | Tom Lamm | © Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
Tauplitz leicht Geöffnet
Strecke 7,2 km
Dauer 2 h

Wanderung von der Tauplitzalm über das Niederblas nach Tauplitz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Lieglloch | Kurt Sölkner | © Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
Tauplitz leicht Geöffnet
Strecke 5,1 km
Dauer 2 h

Wanderung zum Lieglloch

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Hermann Rastl | © Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
Pürgg-Trautenfels leicht Geöffnet
Strecke 6,8 km
Dauer 2 h

Wanderung zum Wasserfall Tauplitz

Blick auf den Steirersee | Tom Lamm | © Tourismusverband Ausseerland-Salzkammergut
Tauplitz mittel Geöffnet
Strecke 20,7 km
Dauer 6 h

Wanderung von der Tauplitzalm in die Gnanitzalm