Zwischenstopp in der historischen Stadt Judenburg | © Steiermark Tourismus/Tom Lamm Zwischenstopp in der historischen Stadt Judenburg | © Steiermark Tourismus/Tom Lamm

Etappe 04 Murradweg Judenburg - Leoben

Geöffnet
Diese Etappe führt uns von Judenburg im Zirbenland über Knittelfeld nach Leoben, die zweitgrößte Stadt der Steiermark. Der Red Bull Ring mit seinen zahlreichen Attraktionen, Mostbuschenschanken, die Aqualux Therme Fohnsdorf, eine liebevoll gestaltetes Eisenbahnmuseum, der Wipfelwanderweg in der Rachau und zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind unsere Wegbegleiter.

In dieser historischen Industrieregion, die heute mit Hightech-Betrieben und Attraktionen wie dem Red Bull Ring aufwartet, merkt man die Erfolge der baulichen Vergangenheitsbewältigung: Gepflegte Altstädte, pulsierende Fußgängerzonen und interessante Museen wie in Leoben die Kunsthalle oder das Stift Göss mit der Gösser Brauerei warten auf uns. Ja, Sie lesen richtig: Hier wird, neben vielen anderen Dingen, das bekannte Gösser-Bier produziert. Und das schon seit 1860. Wussten Sie übrigens, dass Gösser-Bier auch bei Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrages gereicht wurde? Aber das ist eine andere Geschichte.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
55,0 km
Strecke
4:00 h
Dauer
68 hm
Aufstieg
248 hm
Abstieg
737 m
Höchster Punkt
537 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Wer Lust auf einen Thermenbesuch hat legt einen Tag Pause ein und radelt über die Mur zur Aqualux Therme in Fohnsdorf. Wer aber weiter radeln will, fährt vom Hauptplatz über die Weyergasse und eine Linksschleife über die Purbachgasse zum Mühlweg entlang der Mur. Auf einem Rad- und Fußweg geht es hinein in den Murwald, wo wir nun die Stadt Judenburg endgültig verlassen. Wir bleiben in der Nähe „unserer Mur“, die uns mittlerweile treuer Freund und Begleiter geworden ist und kommen durch einen wunderbaren Auwald, der uns vor allem im Sommer erfrischt, in den kleinen Ort Fisching mit seinem wunderschön gelegenen Campingplatz. Und wer so viel radelt und so viele Eindrücke erlebt, der braucht Stärkung. Gerade Fisching und Weißkirchen bieten sich an zu rasten und die Beine durchzustrecken. Nach dieser wohlverdienten Stärkung geht es für uns weiter auf dem Radweg bis Zeltweg, eine wunderschöne Kleinstadt, die ebenso zu einer Rast einlädt.

Nie sollst Du von rechten Pfaden abweichen, es sei denn, Du bist auf dem Murradweg. In Möbersdorf wenige Kilometer nach Fisching zum Beispiel ist wieder so eine Gelegenheit: Wir können hier auch Richtung Großlobming abbiegen - sprich geradeaus fahren - und gelangen auch auf diesem Weg zum Life+ Natur Projekt „Mur (er)leben“. Ziel ist die Sicherung und Restaurierung der natürlichen, hier wirklich einzigartigen Flusslandschaften mit all ihren Tieren und Pflanzen.

Wenn wir aber auf der Hauptroute bleiben, dann fahren wir über Zeltweg nach Knittelfeld. Wohl viele haben schon vom Red Bull Ring gehört. Wer beugierig geworden ist, zweigt nach Zeltweg links ab und gelangt nach wenigen Minuten zum Red Bull Ring und seinen zahlreichen Attraktionen für Groß und Klein. Und wer einfach nur mit einem Formel 1-Wagen als Nachbar einen Kaffe genießen möchte ist hier auch richtig. danach geht es wieder zur Hauptroute, der wir nach Knittelfeld mit seinem Eisenbahnmuseum folgen. Von Knittelfeld fürht uns der Murradweg nun geradeaus über St. Lorenzen bei Knittelfeld nach St. Stefan ob Leoben. Hier halten wir uns bei der Kirche links und fahren entlang der Straße über die Mur um in der Nähe der oberhalb geführten Autobahn nach St. Michael zu gelangen. Und wieder wird uns bewusst: Wie schön es ist, mit eigener Kraft, die Landschaft zu sehen und nicht durch dieselbe auf der Autobahn zu rasen. Zeit für uns selbst und für die vielen Juwele, die uns entlang des Murradweges erwarten. Hier angelangt zählt der Gasthof Eberhard mit seiner ausgezeichneten Küche sicherlich zu den Geheimtipps am Murradweg, wobei - ehrlich gesagt - gar so geheim ist dieser "Einkehrschwung" nicht mehr. St. Michael verlassen wir indem wir unter der Autobahn durchfahren und aufs rechte Murufer wechseln. Durch den Wald geht´s gemütlich parallel zur Autobahn im leichten Auf und Ab über Schladnitzdorf nach Leoben, wo uns im Stadtteil Göss die Brauerei Göss mit ihrem faszinierendem Museum begrüßt.

Nach der riesigen Brauereianlage zweigt die Hauptstraße nach links zum Zentrum ab. Wir überqueren auf dem straßenbegleitenden Radweg die Mur wieder einmal und biegen gleich nach rechts ab. Auf dem Mareckkai geht es entlang der Mur ins wunderschöne historische Zentrum von Leoben. Dazu überqueren wir noch die Waasenbrücke und fahren durch den Schwammerlturm, das Wahrzeichen Leobens, zum Hauptplatz mit seinen unzähligen LKokalen und Restaurnats sowie dem Einkaufszentrum, das in ein ehemaliges Dominikanerkloster eingebettet ist.

Zur 5. Tagesetappe des Murradweges

Zur Gesamtübersicht des Murradweges

 

Die kostenlose Murtal Card einfach online bestellen und die zahlreichen Vorteile auf der Tour durch die Urlaubsregion Murau-Murtal nutzen wie bespielsweise vergünstigte Eintritte zu Ausflugszielen oder Rabatte bei Einkäufen.

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Wenn man den Bahnhof verlässt, hält man sich links und radelt auf der Bahnhofstraße bis zur Gußstahlwerkstraße, wo man nach wenigen Metern schräg links in die Sensenwerkgasse einbiegt. Beim Gasthof Hotel Murblick vorbei über die Murbrücke gelangt man direkt zum Murradweg.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In Judenburg stehen mehrere Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Kurzparkzonen.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus:
Tel. +43 316 4003450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Den Murradweg mit allen Daten und Fakten finden Sie auf www.murradweg.com

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Knittelfeld (645m)

morgens
9°C
0%
10 km/h
mittags
16°C
10%
12 km/h
abends
11°C
55%
5 km/h
Sonne gibt es nur selten, meist ist es stark bewölkt und später regnet es leicht.
morgens
7°C
20%
3 km/h
mittags
11°C
20%
3 km/h
abends
8°C
20%
3 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig mit tendenziell mehr Wolken am Nachmittag.
23.10.2021
3°C 11°C
24.10.2021
1°C 11°C
25.10.2021
0°C 11°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

durch Felder | Inge Amtmann | © TVB Fohnsdorf - Urlaubsregion Murau-Murtal
Fohnsdorf leicht Geöffnet
Strecke 14,4 km
Dauer 1 h

Thermen Rad- und Wandertour