Radfahren Feistritztalradweg R8, südlicher Abschnitt - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Radfahren Feistritztalradweg R8, südlicher Abschnitt - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Feistritztalradweg R8, südlicher Abschnitt

Geöffnet
Der Feistritztalradweg R8 führt Sie durch das ApfelLand-Stubenbergsee, nicht umsonst wird die Oststeiermark auch der Garten Österreichs genannt.  Ein ebenso erlebnisreicher und romantischer Radweg. Das Abenteuer wartet in der Feistritzklamm. Tosendes Wasser, gewaltige Felswände und kühne Furten. 

Der Feistritztalradweg R8 eignet sich besonders für Familien und Genussradler. Neues Teilstück zwischen Koglhof und Anger ist nun auch verkehrsfrei befahrbar. 

Der Radweg führt Sie vorwiegend entlang der Feistritz mit großteils natürlichem Schatten.

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
62,2 km
Strecke
4:50 h
Dauer
67 hm
Aufstieg
345 hm
Abstieg
524 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Mit dem AutoAus Wien kommend:Über die Südautobahn (A2) bis zur Abfahrt Hartberg - via Bundesstraße (B54) in Richtung Graz - 2 km nach Kaindorf in Richtung Graz Abzweigung Richtung ApfelLand-StubenbergseeAus Salzburg/Deutschland kommend:Autobahn über Salzburg - Pyhrnautobahn (A9) bis Graz - weiter über die Südautobahn in Richtung Wien (A2) bis zur Abfahrt Gleisdorf West - Bundesstraße (B54) bis Kaibing - ApfelLand-Stubenbergsee

  • Wer vor der Radtour Lust hat, kann die Sommerrodelbahn besuchen, die nur 5 min vom Startpunkt Koglhof- Bäckerei-Cafe Imbiss B72 entfernt liegt.
  • Wir starten in Koglhof- Bäckerei-Cafe Imbiss B72 den R8- Feistritztalradweg- Südlicher Abschnitt.
  • Am verkehrsfreien Radweg geht es nach Anger weiter zum Töchterlehof
  • Unter einem Viadukt durch, fahren Sie entlang der Feistritz und kommen nach ca. 7 km in die Feistritzklamm- sicherlich einer der schönsten Abschnitte des Radweges.
  • Wir queren die Feistritz über zwei Furten bevor wir zum Schaukraftwerk der Feistritzwerke kommen. Ein Trinkbrunnen ladet zur Rast und das Schaukraftwerk kann kostenlos besichtigt werden.
  • Danach geht es weiter Richtung Stubenbergsee- das Freizeitparadies im ApfelLand. Außerhalb des Seegelände fahren wir zur Tierwelt Herberstein.
  • Ein kurzes Stück geht es bergab, bis St. Johann bei Herberstein, wo einerseits der bekannte Gasthof Prettenhofer mit einem Radlermenü wartet, aber auch ein Abstecher in die Weinberge von Siegersdorf würden sich lohnen.
  • Gestärkt radeln wir weiter- wer möchte kann nach ca. 1 km links abbiegen, und einen Abstecher nach Maria Fieberbründl machen, dieser kleine beschauliche Wallfahrtsort ladet uns ein, eine kleine Rast zu machen. Hinter der wunderschönen Wallfahrtskirche liegt im riesigen Waldgebiet "Hofwald" die „Gradieranlage“, ein beschaulicher Holzbau, in dem Salzwasser über Tannenreisig und Schlehdornbüschel rieselt. Das Ganze erzeugt feinste „Aerosole“ (wie am Meerstrand), die den Lungenbläschen gut tun.
  • Nachdem jetzt die Lunge wieder aufgetankt ist geht es auf der gleichen Strecke zurück bis zum Abbiegepunkt und wir fahren wieder am R8 weiter nach Kaibing- Blaindorf- Kroisbach- Großwilfersdorf- Altenmarkt bei Fürstenfeld- Rudersdorf. Eine beschauliche Landschaft begleitet uns den ganzen Radweg über.

Da die Klamm eine Hochwasserzone ist und unter Naturschutz steht, konnte der Radweg nur unter strengen Auflagen mit möglichst wenig Eingriff in die Natur gebaut werden. Genauso vorsichtig wie beim Bau vorgegangen worden ist, muss die Befahrung erfolgen, da die Furten (Querungen knapp über dem Wasser) kein Geländer aufweisen (würde bei Hochwasser zu Verklausungen führen) und durch massive Steinschlichtungen befestigt sind:

Befahren auf eigene Gefahr

Bei Hochwasser dürfen die Furten nicht betreten und befahren werden. 

Die Furten sind mit dem Rad im Schritttempo oder Rad schiebend zu passieren

Es wird keine Haftung übernommen

Wir empfehlen Ihnen

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark.

Start: Koglhof- Bäckerei-Cafe Imbiss B72

oder

Start in Rudersdorf: Parkplätze im Ort 

Infos zur Region, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, Ausflugsziele usw., erfahren Sie:

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle ApfelLand-Stubenbergsee

8223 Stubenberg am See 5

Tel.: +43 3176 8882

www.apfelland.info

www.oststeiermark.com

Aktuelles Wetter

Mobilität Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM

Informieren Sie sich im Tourismusbüro über Radkarten und weitere Tourentipps.

Sie können auch bequem von zu Hause aus Informationsmaterial auf unserer Website bestellen. Broschüren und Prospekte 

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle ApfelLand-Stubenbergsee

8223 Stubenberg am See 5

Tel. :+43 3176 8882

www.apfelland.info

www.oststeiermark.com

Galerie

Wie wird es die Tage

Puch bei Weiz (432m)

morgens
sonnig
15°C
0%
5 km/h
mittags
sehr sonnig
23°C
15%
10 km/h
abends
sonnig
19°C
25%
5 km/h
Überwiegend sonnig, ein paar Wolken am Morgen und im späteren Tagesverlauf.
morgens
weather.icon.66
15°C
80%
5 km/h
mittags
weather.icon.66
18°C
85%
5 km/h
abends
weather.icon.93
16°C
85%
5 km/h
Dichte Wolken und teils kräftiger Regen, später auch von Gewittern begleitet.
22.05.2024
großteils bewölkt
11°C 20°C
23.05.2024
großteils bewölkt
10°C 21°C
24.05.2024
sonnig
10°C 22°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Apfelbaum in voller Blüte, ApfelLand-Stubenbergsee in der Oststeiermark | Ewald Neffe | © Oststeiermark Tourismus
Puch bei Weiz leicht Geöffnet
Strecke 7,6 km
Dauer 0:40 h

ApfelLand- Tour WZ12, Puch bei Weiz

Blick auf Oberfeistritz | Alfredo | © www.fahr-radwege.com
Oststeiermark mittel Geschlossen
Strecke 18,1 km
Dauer 0:00 h

Panoramatour Anger

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Brücke über die Feistritz, Apfelland in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Anger leicht Geöffnet
Strecke 17,9 km
Dauer 2:00 h

Külml-Runde, Anger - Puch

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick nach Birkfeld, Joglland-Waldheimat in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 33,5 km
Dauer 3:30 h

Waldheimat-Runde, Birkfeld - Fischbach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
genuss tour rund um birkfeld_img_10522327 | TV Joglland Waldheimat | © Gery Wolf
Birkfeld mittel Geöffnet
Strecke 32,7 km
Dauer 2:30 h

Genuss Tour rund um Birkfeld

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
GenussCard - zu Ihrem Urlaub als Geschenk ab der 1. Nächtigung | Tourismusverband Oststeiermark | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark Geöffnet
Strecke 17,7 km
Dauer 1:17 h

Tagestour für Gruppen von Anger-Tiefenbach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Radfahren im Frühling zwischen Apfelblüten, ApfelLand-Stubenbergsee in der Oststeiermark | Tom Lamm | © Steiermark Tourismus
Puch bei Weiz mittel Geöffnet
Strecke 14,1 km
Dauer 1:20 h

Apfel- Tour WZ16, Floing