Wanderung Rundwanderung Eichkögl und Fladnitzberg - Touren-Impression #1 | © Weges OG Wanderung Rundwanderung Eichkögl und Fladnitzberg - Touren-Impression #1 | © Weges OG

Rundwanderung Eichkögl und Fladnitzberg

Geöffnet

Dieser Wandertipp ist eine Kombination aus dem Besinnungsweg und dem Fladnitzer Rundweg – so lernt man die Region nördlich von Fladnitz im Raabtal auf eine wanderbare Art und Weise kennen.

Bei dieser Rundwanderung lernen wir Teile des Besinnungsweges (ca. 6 km Länge) und des Fladnitzer Rundweges (ca. 6,3 km Länge) kennen. Durch die Kombination der beiden Wanderwege kann eine gemütliche Halbtageswanderung unternommen und dabei die kleinen Ortschaften mit den umliegenden Kulturflächen erwandert werden. Die Aussicht während der Tour reicht von der Riegersburg bis zur Kor- und Gleinalm und dem Grazer Hausberg, den Schöckl. Der bekannte Besinnungsweg hat seinen Start- und Endpunkt bei der Wallfahrtskirche Eichkögl, auch Klein Mariazell genannt. Der Geschichte nach, brachte eine Eichköglerin ein Votivbild mit einem Abbild von Mariazell an einer Birke an. 25 Jahre später ließ hier eine Frau eine Kapelle errichten, die ihre Dankbarkeit für die Genesung nach einer schweren Krankheit ihres Mannes Anton Kobald symbolisierte. Inspiriert durch die Geschichte suchten Jahr für Jahr Pilger diesen besonderen Ort und die Kapelle auf, so ließ das Ehepaar Kobald eine Kirche bauen, die im Jahr 1890 eingeweiht wurde und als Wallfahrtskirche weit über die Grenzen hinaus bekannt ist.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
10,7 km
Strecke
3:00 h
Dauer
140 hm
Aufstieg
140 hm
Abstieg
438 m
Höchster Punkt
306 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Graz: A2 bis Ausfart Gleisdorf Süd, weiter die B68 bis nach Studenzen und Fladnitz

Von Wien: A2 bis Ausfart Gleisdorf Süd, weiter die B68 bis nach Studenzen und Fladnitz

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Wir starten beim Bahnhof Studenzen – Fladnitz und orientieren uns an der Wanderübersichtstafel. Vom Bahnhofsgebäude geht es in Richtung Straße und dann nach rechts, entlang des Gehsteiges parallel zur Straße, über die Gleise, bis wir in einer langgezogenen Linkskurve die gelben Wegweiser mit der Aufschrift „Auf den Spuren der Vulkane – Besinnungsweg Eichkögl“ sehen. Hier halten wir uns links und folgen weiterhin der Straße. In einem Kreuzungsbereich sehen wir einen Bildstock und gleich daneben eine Infotafel zum Besinnungsweg. Der Wanderweg wird noch ca. 600 m entlang der stärker befahrenen Straße geführt, bis wir links in eine Seitenstraße einbiegen und nun gering bergauf, an von Wiesen- und Ackerflächen vorbeiwandern. Bei einer Kreuzung gehen wir rechts und kommen alsbald über den Erbersdorfer Bach. Wir wandern auf einer Forststraße leicht bergauf und sehen in der Ferne die Pfarr- und Wallfahrtskirche Klein Mariazell. Es geht kontinuierlich über Wiesen- und Waldflächen bergauf, am Friedhof vorbei, bis wir die Wallfahrtskirche Klein Mariazell erreichen. Weiter geht es entlang der Straße durch das besiedelte Gebiet von Eichkögl ca. 1 km, bis wir links in eine Seitenstraße abzweigen. Ab der Kirche orientieren wir uns an gelben rechteckigen Tafel „Auf den Spuren der Vulkane“. Gemütlich geht es dahin bis wir Poitschen erreichen. Bei der nächsten Kreuzung gehen wir links und folgen den Wegweisern „Rundweg Fladnitz“. Wir kommen bei der Ortsende-Tafel Poitschen vorbei und wandern entlang der Straße im leichten Auf und Ab über die weichgeformte Riedellandschaft. Der Wanderweg führt in Folge rechts von der Straße weg, auf einem wohltuenden Wiesenweg am Waldrand weiter. Wieder bei einer Asphaltstraße angekommen, sehen wir eine Holzskulptur in Form eines Mannes mit einer Pfeife. Der Wanderweg führt die nächsten 1,6 km auf der Asphaltstraße weiter. Am Ende des Abstieges zweigt der Wanderweg links von der Straße weg und führt direkt zu einem Bauernhof bzw. dem Dorfmuseum Fladnitz  im Raabtal. Nach wenigen Metern erreichen wir die Bundesstraße (B68), und gehen rechts weiter. Wir wandern ca. 300 m entlang der Straße, bis der Wanderweg rechts in einer Nebenstraße weiterführt. Nach kurzer Zeit kommen wir zum Bahnübergang und gleich darauf zu unserem Ausgangspunkt.

Der Besinnungsweg und auch der Fladnitzer Rundweg sind digital über folgende Links zu finden: Besinnungsweg Eichkögl und Fladnitzer Runde

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Mehrere Parkplätze beim Bahnhof Studenzen - Fladnitz

Gasthof Monschein, Tel.: +43 3115 2330, 8322 Eichkögl, Erbersdorf 49

Buschenschank Papst, Tel.: +43 3115 4728, 8322 Eichkögl, Poitschen Bergweg 42-172

Joes Bull, Tel.: +43 677 6402 3088, 8322 Eichkögl 97

Raabtalhof Wagenhofer, Tel.: +43 3115 2403, 8322 Kirchberg an der Raab, Fladnitz im Raabtal 29, www.raabtalhof.at

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Eichkögl (420m)

morgens
leicht bewölkt
13°C
5%
5 km/h
mittags
sonnig
23°C
5%
5 km/h
abends
sonnig
18°C
0%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
sonnig
12°C
0%
5 km/h
mittags
sonnig
24°C
0%
5 km/h
abends
sonnig
17°C
0%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
28.09.2023
sehr sonnig
9°C 26°C
29.09.2023
sehr sonnig
9°C 26°C
30.09.2023
sonnig
11°C 24°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Tulpenblütenmeer | Margit Dunkl | © Gemeinde Edelsbach
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 12,4 km
Dauer 3:30 h

Tulpenwanderweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Fuchskreuz am Fladnitzberg | Gabriele Grandl | © Steirisches Vulkanland, spuren.at
Kirchberg an der Raab leicht Geöffnet
Strecke 6,3 km
Dauer 1:45 h

Fladnitzer Runde

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wandern entlang und mit der Gleichenberger Bahn | © StB - Harry Schiffer
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 18,8 km
Dauer 5:00 h

Bahnwanderweg Feldbach-Bad Gleichenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kirchenplatz Feldbach mit buntestem Kirchturm | Florian Puchas | © Stadtgemeinde Feldbach
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 2,5 km
Dauer 0:45 h

FELDBACH Stadtrunde: Wandern für Alt und Jung in Feldbach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ortsansicht Paldau | Hannes Gutmann | © Gemeinde Paldau
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 9,4 km
Dauer 2:35 h

Paldauer Höhepunkte

Kapelle Auersbach | Christine Neuhold | © Miteinander aktiv Feldbach
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 6,3 km
Dauer 2:00 h

AUERSBACH Himmel-Erden-Weg: Wandern für Alt und Jung in Feldbach

Kirche Edelsbach mit Blick in den Ort | Margit Dunkl | © Gemeinde Edelsbach
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 4,8 km
Dauer 1:30 h

Weisheitenwanderweg