Wanderung Nabelschnur - Auf den Spuren der Vulkane - Touren-Impression #1 | © Windy.com Wanderung Nabelschnur - Auf den Spuren der Vulkane - Touren-Impression #1 | © Windy.com

Nabelschnur - Auf den Spuren der Vulkane

Geöffnet

Dieser Weg verbindet den Wein von Straden mit St. Peter am Ottersbach. Und gleichzeitig stellt die "Nabelschnur" eine Verbindung zwischen dem Weg „Um die Mitte“ & „Wanderstab“ dar.

Die Nabelschnur ist ein Wanderweg im Wanderwegenetz "Auf den Spuren der Vulkane". Mit diesen Wegen können Sie das gesamte Thermen- und Vulkanland erkunden. Lassen Sie sich ein zu ausgedehnten aber durchaus gemütlichen Wanderungen durch die Südoststeiermark.

Die Nabelschnur nimmt ihren Ausgang in Straden, einem Ort mit vier Kirchen aber nur drei Türmen. Vom Herzen des Netzes wandern wir Richtung Westen und können wunderbare Panoramen auf uns wirken lassen. Tipp: Hier unbedingt eine Kamera oder ein Smartphone für Schnappschüsse einpacken!

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
26,6 km
Strecke
8:00 h
Dauer
646 hm
Aufstieg
724 hm
Abstieg
398 m
Höchster Punkt
247 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Hier finden Sie die schnellste Anfahrtsroute zum "Wanderstab" 

Detaillierte Informationen zur Anreise nach Straden finden Sie hier.

Detaillierte Informationen zur Anreise nach Mettersdorf finden Sie hier.

Wir starten unsere Wanderung am Kirchplatz von Straden, wo wir bereits die Wanderung „Um die Mitte“ begonnen haben. Weiter wandern wir nach Klausen und weiter nach Hofstätten. Von Hofstätten geht es weiter nach Hofstättenberg. Von hier aus haben wir einen herrlichen Ausblick auf drei Vulkane, nun können wir eben nach Khünegg wandern.

Wir verlassen nun einen kleinen Rastplatz und wandern mit wunderbaren Ausblicken an Kellerstöckel vorbei, durch Weingärten bis wir schließlich Perbersdorf erreichen. Nun wandern wir auf den Perbersdorfberg und Entschendorfberg. Unsere Wanderung führt uns hier durch Mischwälder, welche zum Teil verwachsen und einem Dschungel ähneln. Zu guter Letzt erklimmen wir nach dem zweiten, längeren Waldabschnitt noch eine Sackgasse und wandern zwischen den Weinbergen durch. In einem weiten Linksbogen gelangen wir nun zur hölzernen Weinwarte mit perfektem Rundblick über die Südoststeiermark bis hin zur Gleinalm und der ungarischen Tiefebene.

Wir erreichen nun einen Abschnitt für Genießer. Wir wandern entlang der Anhöhe mit wenigen Steigungen und können unsere Blicke durch ein wahres Bilderbuffet schweifen lassen. Bei der Kalvarienbergkirche in St. Peter am Ottersbach biegen wir dann rechts ab und steigen den etwas steilen Weg beim Kreuzweg in den Ort St. Peter hinunter. Wir kommen bei unserem Abstieg noch bei der Freizeitanlage vorbei und erreichen den Ort, welchen wir aber beim Dorfwirt Dunkl wieder verlassen. Nun „erklimmen“ wir den letzten Hügel der Nabelschnur, den Rosenberg. Am Rosenberg erwartet uns Sepp’s Berglermühle mit einem Buschenschank, das Weingut Ploder-Rosenberg oder auch das Rosarium ein wundervoll angelegter Rosengarten. Hier können wir gemütlich im Schatten Rast halten.

Wir wandern nun ein kurzes Stück auf dem Kammweg zurück und zweigen dann rechts ab, wo wir an einem Fischteich vorbei den Oberrosenberg erreichen. Am unteren Ende unserer Wanderung entland des Panoramaplateaus stoßen wir auf den Grabenlandtrail „Wanderstock“, dem wir kurz folgen, um rechts auf einer steilen Straße durch den Wald, und dann am Erlebnisbad vorbei nach Mettersdorf zu kommen.

Bei schönem Wetter müssen Sie bei Ihrer Wanderung unbedingt die Weinwarte erklimmen und das wundervolle Panorama genießen!

zur Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln:

  • Straden
  • Mettersdorf

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

kostenlose Parkmöglichkeit an beiden Startpunkten verfügbar

zu den Informationen "Auf den Spuren der Vulkane"

Galerie

Wie wird es die Tage

Mettersdorf am Saßbach (278m)

morgens
weather.icon.73
0°C
65%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
4°C
10%
5 km/h
abends
sehr sonnig
0°C
0%
5 km/h
Der Schneefall klingt ab, es kommt die Sonne immer häufiger zum Vorschein.
morgens
bewölkt
-1°C
10%
5 km/h
mittags
bewölkt
5°C
5%
5 km/h
abends
leicht bewölkt
2°C
10%
5 km/h
Ein bewölkter und eher trockener Tag mit etwas mehr Sonne am Nachmittag.
12.12.2023
leicht bewölkt
-1°C 7°C
13.12.2023
weather.icon.66
2°C 6°C
14.12.2023
weather.icon.04
2°C 6°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
herrlicher Rastplatz | Daniela Neubauer | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Straden leicht Geöffnet
Strecke 0,1 km
Dauer 0:15 h

Habt ACHT in Straden

Genussgut Krispel | © Genussgut Krispel
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 2,4 km
Dauer 0:45 h

Krispelweg

Station 19: Familie Herbert & Anni Rathkolb | Anna Maria Rathkolb | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 7,7 km
Dauer 2:30 h

Adventweg Bierbaum am Auersbach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Stradner Kogel zu den Gleichenberger Kogeln | Werner Resch | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Gleichenberg schwer Geöffnet
Strecke 13,1 km
Dauer 4:15 h

Rückgrat: Bad Gleichenberg-St. Anna - Auf den Spuren der Vulkane

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick von der Aussichtswarte am Rosenberg | © (c) Steiermark Tourismus
Bad Gleichenberg leicht Geöffnet
Strecke 20,1 km
Dauer 6:30 h

Etappe 34 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Bad Gleichenberg - Klöch

Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf | Christian Contola | © Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf
Sankt Anna am Aigen schwer Geöffnet
Strecke 18,5 km
Dauer 5:30 h

Rückgrat: St. Anna-Tieschen - Auf den Spuren der Vulkane

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Genussteller | Marktgemeinde Straden | © TV Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 10,1 km
Dauer 3:00 h

Kulinarikweg