Steirischer Loden, Lodenwalke Ramsau am Dachstein  | © Steiermark Tourismus | Atelier Jungwirth / Nikola Milatovic Steirischer Loden, Lodenwalke Ramsau am Dachstein  | © Steiermark Tourismus | Atelier Jungwirth / Nikola Milatovic
    Technik, Geschick und Kreativität

    Steirisches Handwerk

    Überlieferte Techniken, handwerkliches Geschick und eine große Portion Kreativität sind die Basis für das vielfältige Kunsthandwerk aus der Steiermark. Aufwendig geschnitzt, kreativ bemalt oder geschmackvoll verziert begeistern die Arbeiten mit beeindruckender Vielfalt. Altbewährte Muster, Formen und Schnitte werden dabei wie selbstverständlich mit der individuellen Gestaltungskraft der Handwerksmeister vereint – und schlagen die künstlerische Brücke zwischen damals und heute.

    Ein Herz fürs Detail

    Das Kunsthandwerk der Steiermark

    Was wäre Ostern ohne kunstvoll verzierte Eier oder Weihnachten ohne handgefertigten Baumschmuck? Besonders rund um die Festtage kann man Kunsthandwerk in der Steiermark landauf und landab in seiner ganzen Bandbreite genießen und erleben. Wertvolle Unikate warten auf neue Besitzer. Jedes einzelne Stück zeugt vom künstlerischen und handwerklichen Können seines regionalen Schöpfers.

    Osterbrauchtum (Grimming) | © Steiermark Tourismus | Hagspiel
    Klöppeln, eine alte Handarbeitstechnik | © Steiermark Tourismus | Harry Schiffer
    Ausseer Palmbuschen | © Steiermark Tourismus | Jürgen Hammerschmid

    Dirndl & Co. – von traditionell bis modern

    Tracht als Teil des Kunsthandwerks

    Der Trend Tracht hält an: Seit Beginn des 21. Jahrhunderts ist das allgemeine Interesse an authentischer Tracht wiedererwacht. Dabei wird in der Steiermark von traditionell bis modern Abwechslungsreiches angeboten. Wer Dirndl und Steireranzug klassisch mag, findet in Stadt und Land verschiedene Stoffe und Schnitte nach altüberliefertem Maß. Zeitgenössische Interpretationen der Tracht lassen sich vor allem in der Kultur- und Designhauptstadt Graz entdecken.

    Tratschpause | © Steiermark Tourismus / Volkskultur Steiermark | Jenni Koller
    Steirer mit Handschlagqualität | © Steiermark Tourismus | Atelier Jungwirth / Erich Hagspiel
    © Steiermark Tourismus | Gery Wolf

    Hätten Sie's gewusst? 

    Die vier Bestandteile eines Dirndls

    • Leib: Das Oberteil kann sowohl im Schnitt als auch in der Farbe variieren. 
    • Kittl: Der gezogene Stoff- und Rockteil befindet sich unterhalb des Leibes. Die Länge des Kittls kann je nach Modell variieren.
    • Schürze: Dieser Stoffteil mit Bändern wird um den Kittl und die Körpermitte gebunden.
    • Zubehör und Auszier: Aufgenähte Borten, Spitzen, Perlen oder Rüschen machen jedes Dirndl zu einem Unikat. 

    Übrigens: Tracht ist nicht gleich Tracht. Traditionell wird, je nach Schnitten und Stoffen, zwischen Alltagstracht, Sonntagstracht und Festtracht unterschieden. 

    Quellenangabe: Volkskultur Steiermark GmbH / Steirisches Heimatwerk

    Trachtentraditionen nach Regionen

    Mit rund 280 verschiedenen Frauentrachten zeigt sich das Grüne Herz Österreichs reich an regional geprägten Dirndln. Was die Trachten der einzelnen Regionen auszeichnet, haben wir nachfolgend zusammengetragen.

    Ausseerland-Salzkammergut

    Ein grüner Leib, der rosa oder rotweiß geblümte Kittl und die violett-weiße Schürze charakterisieren im Ausseerland das Dirndl als Alltagstracht. Altaussee und Bad Aussee laden zu Ausflügen in kunterbunte Stoffwelten ein. Wer Lust auf (Lese-)Stoff hat, findet im Literaturmuseum in Altausee neben abwechslungsreicher Lektüre auch erlesene Dirndl-Stoffe.

    Mehr zur Region

    Gesäuse

    Wie die Landschaft und die Gewässer präsentiert sich die Alltagstracht im Nationalpark Gesäuse in kräftigen Aqua- und Naturtönen. Der Dresscode Tracht gilt beim jährlichen, traditionellen Dirndlball auf Schloss Röthelstein. Mit sogenanntem „Froschgoscherl-Abschluss“ und kariertem Leib zeigt sich Admonter Alltagstracht sehr besonders.

    Mehr zur Region

    Erlebnisregion graz

    Traditionelle und zeitgenössische Tracht finden Modeliebhaber in und rund um die Hauptstadt Graz in großer Auswahl: vom Steirischen Heimatwerk, das authentische Dirndl schneidert, bis zu Lena Hoschek, einer steirischen Designerin, deren Stücke immer wieder von steirischer Tracht inspiriert sind. Viele weitere Traditionshäuser spannen mit ausgewählten Trachtenkollektionen einen harmonischen Bogen zwischen Tradition und Moderne. Die nahe Graz gelegene Lipizzanerheimat überzeugt mit der typischen Lpizzanertacht, welche man zum Beispiel bei Trachten Pachatz in Köflach erwerben kann.

    Mehr zur Region

    Hochsteiermark

    Die Hochsteiermark ist unter anderem für das „Waldheimat Rosegger Dirndl“ mit grün-schwarz-kariertem Leib, schwarzem Rock und dunkelgrüner Schürze bekannt. Eingewebte Blumenornamente machen es zum festlich-eleganten Kleidungsstück für jeden Anlass. Seinen Namen verdankt es dem berühmten Dichter Peter Rosegger, der in der Region aufgewachsen ist. Passend zu den Damen tragen Herren unter dem Rosegger-Janker eine schwarz-grün-karierte Weste.

    Mehr zur Region

    Oststeiermark

    Oststeirische Trachtenoriginale sind zum Beispiel die Oststeirische Sonntagstracht oder die farbenfrohere Oststeirische Kulmland Alltagstracht. Ganz nebenbei: Wer weiß, was sich hinter den Begriffen „Birndl-Dirndl“ oder „Almenland Edition“-Dirndl versteckt? In den zahlreichen Trachtengeschäften gibt es all die Besonderheiten zu entdecken, die von den Oststeirerinnen gerne mit Freude ausgeführt werden.

    Mehr zur Region

    Schladming-Dachstein

    An so manchen Feiertagen wird in der Region Schladming-Dachstein die Ramsauer Festtracht aus dem Schrank geholt. Wer sich neu einkleiden möchte, findet viele Adressen für außergewöhnliche Stoffe oder Tracht. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören die traditionsreiche Stoffmanufaktur Steiner1888 Wollwelt und der Lodenwalker, die Heimat des Schladminger Loden seit 1434.

    Mehr zur Region

    SüdSteiermark

    Auch in der Südsteiermark sind Trachten Ausdruck der regionalen Identität. Ob modern und modisch oder traditionell wie zum Beispiel die Alltagstrachten des Schilcherlandes - in den Geschäften vor Ort wird man immer gut und gerne beraten. Einkaufstipps für Trachten: das Trachtenhaus in Deutschlandsberg, die Weintracht in Ehrenhausen oder die Gössl-Filiale in Leibnitz.

    Mehr zur Region

    Thermen- & Vulkanland Steiermark

    Die abwechslungsreichen Trachtenwelten im Thermen- & Vulkanland Steiermark stehen für Heimatverbundenheit und Zeitlosigkeit. Ein Besuchstipp ist die Trachtenmanufaktur Hiebaum: Bei einer Führung durch die gläsernen Hallen entdecken Gäste, was Tracht alles umfasst und wie sie gefertigt wird. Besonders beliebt sind die Thermenland Alltagstracht und die Vulkanland Alltagstracht.

    Mehr zur Region

    Murau & Murtal

    Die Alltagstracht im Oberen Murtal zählt zu den bekannten Varianten der Region. Charakteristisch sind der violett-rote Leib und der grüne Kittl, der gestreift oder geblümt sein kann. In der historischen Stadt Murau erwerben Liebhaber traditionsreicher Kleidung schöne Stücke vom Dirndl bis zum Steireranzug zum Beispiel bei Trachtenmoden Rottensteiner.

    Mehr zur Region

    Ein persönliches Stückerl Steiermark

    Wo regionales Einkaufen zum Erlebnis wird

    Erst besondere Erinnerungsstücke machen einen Urlaub unvergesslich. Die Handwerksbetriebe der Steiermark bieten diese in Hülle und Fülle. Handbedruckte Stofftücher, edle Trachtenschmuckteile oder ein traditionelles Dirndl: Wer nach Authentischem sucht, wird in Stadt und Land vielfach belohnt.

    Dabei beeindruckt es, zu sehen, wie die Meister des Handwerks ihren jeweiligen Traditionen folgen. Einblicke in die oft sehr aufwendige Arbeit machen das regionale Einkaufen zum einzigartigen Erlebnis. 

    Haben Sie Ihr Herz an die Steiermark verschenkt? Mit erlesener Handwerkskunst trägt man einen Teil vom Grünen Herz Österreichs immer bei sich. 

    Weitere Informationen halten die Seiten vom Steirischen Heimatwerk und der Meisterstrasse bereit.