Kürbiscremesuppe im Kürbis | © Steiermark Tourismus | Atelier Jungwirth / Bernhard Bergmann Kürbiscremesuppe im Kürbis | © Steiermark Tourismus | Atelier Jungwirth / Bernhard Bergmann
Das grüne Gold der Steiermark

Der Kürbis und die Steiermark

Wenn der Sommer das Kommando langsam an den Herbst übergibt, dann dreht sich im Süden und Osten der Steiermark wieder alles um den Kürbis. Während die Kürbispflanze schon seit mehreren tausenden Jahren auf der Erde zu finden ist, zählt der steirische Öl-Kürbis noch zum jungen Gemüse. Seit 150 Jahren wächst in der Steiermark eine ganz besonders natürliche Art mit Kernen, die optimal für die Ölproduktion geeignet sind.

Auf 8.600 Hektar sandigem, gut durchlüftetem Boden und bei feucht-warmem Klima fühlt sich der Kürbis im Grünen Herz Österreichs besonders wohl. Nach der Ernte werden die schalenlosen Kerne zu schwarz-grün schimmerndem Öl gepresst. Das Ergebnis: Leicht nussiges Kernöl, das jedem Gericht einen Hauch Steiermark verleiht.

Rund um den Kürbis

Kürbiskernöl, Knabber-Kerne, Kürbis-Pestos oder auch Marmeladen – für Feinschmecker werden beim Besuch der steirischen Kürbisbauern und der Kernölmühlen Träume wahr. Während man den Landwirten bei der Ernte und Verarbeitung über die Schulter schauen kann, laden die Kernölmühlen der Steiermark zu Besichtigungen und Verkostungen ein. In den Verkaufsräumen der Öl-Spezialisten warten weitere Delikatessen darauf, entdeckt zu werden.

Erlebnistipp: Entlang der Steirische Ölspur im Schilcherland dreht sich alles rund um den Kürbis. In fünf verschiedenen Ölmühlen und knapp 20 Ölspur-Wirten können Gäste die Entstehung des schwarz-grünen Goldes mitverfolgen.

Vom Kürbis zum Öl

Aus der Steiermark für die Steiermark: Entdeckt wurde der Öl-Kürbis im Jahr 1870. Seitdem hat sich viel verändert. Vor allem das Öl hat sich im Laufe der Zeit zum Verkaufsschlager entwickelt und ist heute auch in internationalen Haubenrestaurants im Einsatz.

Steirischer Öl-Kürbis

Farbnuancen von saftigem Orange bis zu hellem Gelb: Die Kürbisse bringen die Äcker der Südsteiermark zum Strahlen und sind aus der Landschaft nicht mehr wegzudenken. Neben Hokkaido-Kürbis und Stangenkürbis fällt das Hauptaugenmerk auf den typisch steirischen Öl-Kürbis.

Bis zu 1.000 Kerne wachsen im Inneren des Kürbisses heran, die auch als salziger oder süßer Snack dienen. Obwohl die Kerne für das Öl im Mittelpunkt stehen, hat auch der Rest des Kürbisses Aufmerksamkeit verdient. Das Fruchtfleisch schmeckt am besten, wenn der Öl-Kürbis noch jung, grün und zart ist und die Blüte lässt sich, ähnlich wie Zucchiniblüten, füllen oder backen.

Steirisches Kürbiskernöl

Die Produktion von steirischem Kürbiskernöl hat sich im Laufe der Jahre stark gewandelt. Unverändert bleibt nach wie vor der außergewöhnliche Geschmack und die Qualität. Qualität, die einen Namen hat: Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. Jede Flasche enthält etwa 35.000 gepresste Kerne und ist mit einer Banderole gekennzeichnet. Die individuelle Kontrollnummer dokumentiert den Weg des Kürbiskerns vom Feld bis zur Pressung und so die Herkunft der Kürbiskerne. Dadurch wird die fachgerechte Herstellung des Öls in Ölmühlen und die hundertprozentige Reinheit des grünen Goldes sichergestellt. 

Einmal gepresst, hat Kernöl das ganze Jahr über Saison. Salate, Aufstriche, Schafskäse, Suppen, Eigerichte und sogar Kuchen werden damit verfeinert. Zu den ausgefallenen Spezialitäten zählen Kürbis-Konfekt oder Kürbislikör. Mit seiner wunderschönen tiefgrünen Farbe duftet das Öl leicht nussig und zeigt sich intensiv im Geschmack. Weitere Pluspunkte des Steirischen Kürbiskernöls g.g.A.:

  • großer Anteil an ungesättigten Fettsäuren
  • hoher Gehalt an Vitamin E
  • frei von Cholesterin

Somit leistet Kernöl einen wichtigen Beitrag für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Kürbisgerichte – mehr Vielfalt am Teller

Als Beilage zu Fleisch, als Hauptkomponente in einer Suppe oder als Alternative zu Nüssen – der Kürbis bringt Abwechslung in den Küchenalltag.

Gut zu wissen: Zu probieren gibt es all diese und noch mehr Köstlichkeiten bei den Partnerbetrieben der Steirischen Ölspur. Und zu bestellen sind die einzigartigen Produkte im Kürbiskernöl Onlineshop. 

Ölspurwirte

Koryphäen auf dem Gebiet des Steirischen Kürbiskernöls sind die Ölspurwirte im Schilcherland. Feinste regionale Küche mit starkem Bezug zum schwarz-grünen Gold der Steiermark und Wissenswertes rund um den Kürbis werden hier geboten. Das steirische Kürbiskernöl dient bei ihnen als Verfeinerung von regionalen und innovativen Speisen. Und die Wirtsleute bringen mit Herz und Verstand den Gästen die Herkunft und die Eigenschaften des Kernöls näher.

Karpfenwirt | © Karpfenwirt
  • St. Martin im Sulmtal

Restaurant Karpfenwirt

ZWISCHEN SULM UND LEIBENBACH LIEGT IM HERZEN DES SULMTALS DER KARPFENWIRT DER FAMILIE KRENN Im liebevoll...
Mehr Details
Pächter und Restaurantleiter | © Broadmoar by Johann Schmuck
  • St. Josef

Broadmoar by Johann Schmuck

Broadmoar by Johann Schmuck ist die neue Adresse in Oisnitz für Genießer von edlen Speisen auf gediegenem Gedeck...
Mehr Details
Aussenaufnahme | © Foto Deix
  • Frauental an der Laßnitz

Frauentalerhof

Genießen Sie stets frisch zubereitete Köstlichkeiten in einer gemütlichen Atmosphäre mitten in der Marktgemeinde...
Mehr Details
Karin kocht | © Rauch-Hof
  • Stainz

Rauch-Hof

Von der Ernte bis in die Küche dauert es im Rauch-Hof kürzer, als man Spargelspitzen sagen kann. Was hier auf den...
Mehr Details
Hausmannskost Lindner | © Schilcherland Steiermark
  • Eibiswald

Gasthof Lindner

Das als Familienbetrieb geführte Landgasthaus liegt mitten im Wald, ca. 2km vom Ortskern Soboth sowie von jeglichem...
Mehr Details
Gasthof Zur alten Post | © Gasthof zur alten Post
  • Bad Schwanberg

Gasthof "Zur alten Post"

Unser Gasthof im Herzen von Bad Schwanberg bietet für insgesamt 180 Personen ausreichend Platz. Durch die Aufteilung...
Mehr Details
Edler Landhaus Oswald - Außenansicht | © Edler Landhaus Oswald
  • Groß Sankt Florian

Edler Landhaus Oswald

Nina Edler die junge Küchenchefin bringt viel Leidenschaft und Kreativität in die Küche und aufs...
Mehr Details
Gemütlich anstoßen im Gastzimmer vom Martinhof | © Martinhof
  • St. Martin im Sulmtal

Gasthof Martinhof

Lassen Sie sich mitgut bürgerlichen, steirischen Spezialitäten in unserem gemütlichen Gastzimmer und Speisesaal...
Mehr Details
Haubenküche im Burgrestaurant Deutschlandsberg | © Schilcherland Steiermark
  • Deutschlandsberg

Burgrestaurant Deutschlandsberg

Eingebettet zwischen Schilcherweingärten liegt die Burg Deutschlandsberg. Das Burgrestaurant repräsentiert eine...
Mehr Details
Außenansicht | © Gasthof Jägerwirt
  • Pölfing Brunn

Gasthof Jägerwirt

Erleben sie unser Motto "einfach echt steirisch" Sie sind auf der Suche nach einem kleinen feinen Gasthaus, in dem Sie...
Mehr Details
Gastgarten Safran Filatsch | © GH Safran Filatsch
  • Eibiswald

Speiserestaurant Safran-Filatsch

Eingebettet in die hügelige Schilcherlandschaft der Weststeiermark liegt der gemütliche Gasthof Safran Es wird Ihnen...
Mehr Details
Familie Zarfl | © Gasthof Schlosstoni schlemmen & schlafen
  • Stainz

Gasthof Schlosstoni schlemmen & schlafen

"Was das Jahr so hergibt" lautet unser Motto. Von in Bierteig gebackenen Karpfensteifen über Bärlauch und Spargel im...
Mehr Details