Radfahren Feinspitz-Tour - Touren-Impression #1 | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland Radfahren Feinspitz-Tour - Touren-Impression #1 | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland

Feinspitz-Tour

Geöffnet
Genuss vom Feinsten. Die Feinspitz-Tour ist eine 21 km lange Genussradel-Tour für Familien und kulinarische Genießer rund um die 2-Thermenregion Bad Waltersdorf.

Eine Schmankerl-Tour vom Feinsten

Auf der Feinspitz-Tour gibt es allerlei Köstlichkeiten zu erradeln: angefangen vom Steirischen Backhendl, über Honig- und Kürbisprodukte, Buschenschank-Spezialitäten bis hin zur Kernöleierspeis aus Straußeneiern.

Genuss-Tipps für Radler entlang der Feinspitz-Tour:

  • Kneipp-, Bewegungs- und Aussichtsturm, Auffen: Am höchstgelegenen Punkt zwischen dem Safen- und Feistritztal symbolisiert der achteckige Holzturm die Achtung vor der Natur und ihren Gesetzen.
  • Imkerei Janisch, Sebersdorf, Auffen: Vom hausgemachten Bienenhonig über sämtliche Bienenprodukte bis hin zu Bienenwohnungen aller Art ...
  • Piwetz MühleSebersdorf: Die Piwetz-Mühle bietet Steirisches Kürbiskernöl, Kürbiskernprodukte sowie Weizen-, Roggen- und Dinkelmehle.
  • H2O Hotel-Therme-Resort SebersdorfBad Waltersdorf: Ein Feuerwerk an Wasserattraktionen verspricht in der H2O Erlebnis-Therme reines Planschvergnügen für die ganze Familie. Jeden Tag ein neues Abenteuer – heißt es im Familien- und Animationsprogramm. Für Entspannung wird in der kinderfreien Saunalandschaft gesorgt.
  • Buschenschank SeidlSebersdorf: Hausgemachte Jause und Steirische Weine
  • Harter Teichschenke, Bad Waltersdorf: Die Harter Teichschenke ist ein traditionsbewusstes Heurigenlokal im Herzen des Thermenland Steiermark, welches mit Angeboten aus eigener Landwirtschaft versorgt und betrieben wird.
  • Großharter Naturteich, Sebersdorf: Naturlehrpfad, Vogelschutzgebiet, Angelmöglichkeit, 20 romantische Baumhütten inmitten eines Mischwaldes.
  • Buschenschank Fleck-Heuer, Großsteinbach: Reiche Auswahl an regionstypischen Jausengerichten und klassischen Schmankerln der Steiermark.
  • Straußenpark, Auffen: Im ca. 50.000 m² großen Gehege können Sie bis zu 150 Tiere (vom Küken bis zum Zuchttier) beobachten. Im Lindenhof können Sie die Straußenspezialitäten genießen.​

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
20,7 km
Strecke
1:30 h
Dauer
196 hm
Aufstieg
196 hm
Abstieg
446 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Aus Richtung Wien: Autobahn A2 Richtung Graz - Sie nehmen die Abfahrt Sebersdorf/ Bad Waltersdorf

Aus Richtung Graz: Autobahn A2 Richtung Wien - Sie nehmen die Abfahrt Sebersdorf/ Bad Waltersdorf

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Vom Backhendl bis zum Straußenei

Die 21 km lange Feinspitz-Tour für Familien und kulinarische Genießer ist der Geheimtipp unter den Genussradel-Touren: Ausgangspunkt dieser Tour ist der 33 Meter hohe Kneipp-, Bewegungs- und Aussichtsturm in Auffen, nahe des weithin für seine knusprigen Backhendl bekannten Backhendlwirtes Schneider.

Genuss zwischen dem Großharter Narturteich und der 2-Thermenregion Bad Waltersdorf

Ausgehend von diesem exponierten Punkt startet man – vorerst immer der Hochebene entlang – Richtung Bad Waltersdorf. Noch in Auffen locken im Vorbeiradeln der Kunstschmied Max Ertl mit hochwertiger Schmiedekunst und Anita und Walter Janisch mit acht verschiedenen Honigsorten.

Nach dem Dorf Harras geht es nun genussvoll leicht bergab talauswärts Richtung Neustift. Schon von weitem erkennt man das prächtige „Hochzeitsschloss“ Obermayerhofen und gelangt nach Sebersdorf, wo der Buschenschank Seidl mit steirischen Köstlichkeiten für das leibliches Wohl und das Atelier des Bildhauers Rudi Pichler für ästhetischen Hochgenuss sorgen.

Weiter geht es in gemütlicher Fahrt zur H20 Hotel- Therme-Resort Sebersdorf, die Badespass, vergnügte Kinder und thermales Wohlfühlen verspricht.

Erholt und gut gelaunt geht es weiter zur Piwetz-Mühle mit ihrem frischen Steirischen Kürbiskernöl und ihren Schmankerln aus dem Mühlenladen, bevor man entlang der Thermenbahn in den Thermenort Bad Waltersdorf gelangt: Hier warten das Römersteinmuseum, der Kurpark mit seinen Blumen, dem Springbrunnen, dem Teich und den duftenden Kräuterbeeten. Und der Gasthof Fischer und der haubengekrönte Safenhof laden zum Rasten und Einkehren ein.

Von Bad Waltersdorf geht es nun zuerst moderat und anschließend ein wenig herausfordernder bergauf Richtung Waltersdorfberg zum Gasthof Erhardt: spätestens hier wird man – wenn man nicht schon vorher den „kulinarischen Versuchungen“ erlegen ist – einkehren und sich mit saisonalen Spezialitäten stärken.

Wieder auf der Höhe radelt man gemütlich zum Harter Naturteich, der ein wahres Paradies für Natur-, Vogel- und Wasserliebhaber ist. Selbstverständlich lockt auch hier eine kulinarische Adresse direkt am See: die Harter Teichschenke der Familie Wurzer bietet Buschenschank-Spezialitäten aus eigener Produktion und Fruchtsäfte für die Kinder.

Ein wahrer Geheimtipp ist ein Spaziergang rund um den See – ein Lehrpfad informiert hier über das Naturschutzgebiet mit seinen Besonderheiten.

Vorbei am „Schulsportdorf“ mit seinen Pfahlbauhütten geht es zurück Richtung Ausgangspunkt, wo wir auf der Straußenfarm den größten Laufvögeln der Erde zum Greifen nahe kommen und beim Lindenwirt die Kernöleierspeise und viele Strauß-Spezialitäten beeindruckt genießen.

Fazit: Auf der Feinspitz-Tour hat es noch niemand geschafft, mit nur einer Schmankerl-Genussrast durchzukommen...

Hunger einpacken, denn auf der Feinspitz-Tour hat es noch niemand geschafft, mit nur einer Schmankerl-Genussrast durchzukommen...

In den Zügen der Österreichischen Bundesbahnen haben Sie zahlreiche Möglichkeiten, Ihr Fahrrad mitzunehmen. 

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Im gesamten Ortszentrum Bad Waltersdorf sowie beim Kneipp-, Bewegungs- und Aussichtsturm in Auffen stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Empfohlene Fahrtrichtung: Im Uhrzeigersinn
Anbindung/ Vernetzung: Lucullus-Tour (Genussradel-Tour), R33 Harter Teich Radweg, R35 Hartberger Radweg

Hier gibt‘s die besten Rad-Schläge:
Tourismusverband Thermen- & Vulkanland

Gästeinfo Bad Waltersdorf
Hauptplatz 90
8271 Bad Waltersdorf
Tel: +43 3382 55 100-71
badwaltersdorf@thermen-vulkanland.at
www.thermen-vulkanland.at

Tourismusverband Thermen- & Vulkanland
Hauptstraße 2a
8280 Fürstenfeld
Tel: +43 3382 55 100
info@thermen-vulkanland.at
www.thermen-vulkanland.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Bad Waltersdorf (291m)

morgens
sehr sonnig
22°C
0%
0 km/h
mittags
sonnig
31°C
0%
10 km/h
abends
leicht bewölkt
28°C
10%
10 km/h
Ein freundlicher Tag mit einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken.
morgens
sehr sonnig
21°C
30%
5 km/h
mittags
sonnig
26°C
5%
10 km/h
abends
sonnig
23°C
30%
5 km/h
Es wird freundlich, Sonnenschein und Wolken wechseln einander ab.
23.06.2024
leicht bewölkt
15°C 25°C
24.06.2024
sehr sonnig
14°C 27°C
25.06.2024
leicht bewölkt
14°C 26°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kirche St. Stefan bei Hofkirchen im Apfelland-Stubenbergsee in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Kaindorf mittel Geöffnet
Strecke 55,9 km
Dauer 4:15 h

Ökoregion-Runde, Kaindorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kurpark Bad Waltersdorf | Bernhard Bergmann | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Waltersdorf mittel Geöffnet
Strecke 25,4 km
Dauer 2:00 h

Harter Teichradweg R33

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Weinberg mit Blick auf das Hl.Grab, St. Johann bei Herberstein, Oststeiermark | Christian  Strassegger | © Oststeiermark Tourismus
Feistritztal leicht Geöffnet
Strecke 11,1 km
Dauer 1:10 h

Weinberg- Runde HB7, St. Johann bei Herberstein

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Radfahren in Bad Waltersdorf | Mias Photoart | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Waltersdorf leicht Geöffnet
Strecke 17,1 km
Dauer 1:30 h

Leitersdorfer Radweg R34

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Lukullische Genüsse rund um Bad Waltersdorf | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 12,7 km
Dauer 1:30 h

Lucullus-Tour

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Radfahren in Bad Waltersdorf | Mias Photoart | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Waltersdorf mittel Geöffnet
Strecke 31,9 km
Dauer 3:00 h

R35 Hartberger-Radweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Harter Teich im Hartbergerland in der Oststeiermark | Christa Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Kaindorf mittel Geöffnet
Strecke 29,7 km
Dauer 3:00 h

Genuss-Tour; Ökoregion Kaindorf