Kürbis

Die Steiermark hat viele Gesichter – das rundeste von ihnen ist der Kürbis, besser gesagt der steirische Öl-Kürbis. Durch die schalenlosen Kerne zählt er zu einer besonderen Varietät der Speisekürbisse und ermöglicht so eine effiziente Pressung. Was dabei herauskommt, ist das grüne Gold der Steiermark, das köstliche Kürbiskernöl.


Dank der sandigen, gut durchlüfteten Böden und dem feucht-warmen Klima fühlt sich der Öl-Kürbis im Süden der Steiermark besonders wohl. Im Herbst warten die steirischen Kürbisbauern schon ungeduldig darauf, das große, runde Fruchtgemüse zu ernten und aus ihm in ihren Pressen das wertvolle, schwarz-grün schimmernde Öl zu gewinnen. Das steirische Kürbiskernöl riecht angenehm, schmeckt nussig und hat eine dunkelgrüne Farbe. Vielseitig einsetzbar verleiht es nicht nur beispielsweise dem Grazer-Krauthäuptel-Salat, sondern ebenso Köstlichkeiten wie Vanilleeis, Suppen oder Eiergerichten wahren, steirischen Geschmack. Die Kernölmühlen der Steiermark laden gerne zu Besichtigungen und Verkostungen ein. In den Verkaufsräumen der Öl-Spezialisten präsentieren sich neben dem Kernöl auch Knabber-Kerne, Kürbis-Pestos oder sogar Marmeladen. Entlang der Steirischen Ölspur finden außerdem jährlich der Tag der offenen Kernölpresse sowie die Kürbinarium-Wochen statt, wo der Öl-Kürbis natürlich im Mittelpunkt steht.

Kürbiskernöl | © Estyria | Mosbacher

Steirerkraft Kernothek & Ölmühle

Dem Steirischen Kürbiskernöl auf der Spur
In der Steirerkraft Kernothek in St. Ruprecht an der Raab können Sie die Produktion des steirischen Kürbiskernöls hautnah miterleben. Sehen Sie den Ölmüllern über die Schulter, kosten Sie die verschiedenen Produkte und erfahren Sie Wissenswertes rund ums Kernöl.