Klaus Maria Brandauer in jüngern Jahren präsentiert die Via Artis | © Ausseerland Klaus Maria Brandauer in jüngern Jahren präsentiert die Via Artis | © Ausseerland

Via Artis Altaussee

Geöffnet

Der Wanderweg umrundet in seinem reizvollen Verlauf den Ortsteil Fischerndorf, führt den See entlang, an den Fuß des Losers, vorbei an den Häusern und Feriendomizilen der Künstler. 

 

Schon im frühen 19. Jahrhundert hat Erzherzog Johann den Zauber des Ausseerlandes für sich entdeckt und 1810 in seinen „eigenhändigen Aufzeichnungen“ („Der Brandhofer und seine Hausfrau“) anschaulich geschildert:

Die Schönheit dieser Landschaft und markante Begebenheiten bei seinen mehrfachen Aufenthalten ließ der Erzherzog von seinen Kammermalern Jakob Alt, Jakob Gauermann und Matthäus Loder auf vielen Aquarellen und Zeichnungen festhalten.
Diesen Künstlern folgten in den nächsten Jahrzehnten bis in unsere Gegenwart unzählige andere nach: Nicht nur Maler und Bildhauer, Musiker und Komponisten, sondern vor allem Dichter und Schriftsteller, aber auch Wissenschaftler und Gelehrte.

                                                                                                                              

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
4,3 km
Strecke
2:00 h
Dauer
100 hm
Aufstieg
100 hm
Abstieg
817 m
Höchster Punkt
713 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

 

Die Anreise nach Altaussee am Besten mit google.at/maps planen. 

Von Station I nach Station II:
Die VIA ARTIS führt aus dem Kurpark hinaus, entlang der Hauptstraße in westliche Richtung, an der Volksschule vorbei und wendet sich nach etwa 100 Metern beim ehem. Café Fischer nach links in die kleine Straße zum See, wo man nach etwa 100 Metern die Station II erreicht.
(Wegstrecke: etwa 200 Meter, Gehzeit: etwa 10 Minuten)

 

Von Station II nach Station III:
Auf der gleichen Straße weitergehend, kommt man an der Gradieranlage vorbei und erreicht beim Hotel Seevilla die Station Nr. III.
(Wegstrecke: etwa 300 Meter, Gehzeit: etwa 10 Minuten)

 

Von Station III nach Station IV:
Ab dem Hotel Seevilla führt die VIA ARTIS ein kurzes Stück zurück, am Tennisplatz vorbei. Am nördlichen Seeufer auf dem „Brahms-Weg“ geht man Richtung Kirche und der Weg führt ab da in die Seepromenade (auch Adrian-Werburg-Promenade bezeichnet) entlang zur Station Nr. IV.
(Wegstrecke: etwa 1.500 Meter, Gehzeit: etwa 30 Minuten.)

 

Von Station IV nach Station V:
Nach Station Nr. IV verläuft die VIA ARTIS noch ein Stück weiter auf der Seepromenade, vorbei an der Jausenstation und Badeplatz „Kalßeneck“, wendet dann scharf nach links und mündet in den „Arneth-Weg“. Für den nun folgenden Teil des Weges ist festes Schuhwerk angeraten, denn der Arneth-Weg ist ein schmälerer Höhenweg im Wald, der nach etwa 1500 Metern zur Station Nr. V „Christl Kerry“ führt.
(Wegstrecke: etwa 1.500 Meter, Gehzeit: etwa 45 Minuten)

Doch vorher zweigt eine kürzere Variante zum „Kleinen Künstlerblick“ – bei der Kalvarienbergkapelle gelegen – ab und führt nach 100 Metern wieder bei der Pfarrkirche auf die ebene Ortsstraße und zurück zum Ausgangspunkt Kurpark.
Die Lang-Variante der VIA ARTIS führt ab Varianten-Abzweigung oberhalb der Kapelle anfangs durch Wald, dann am Waldrand entlang zur Station Nr. V.
Nach der Station neigt sich der Höhenweg langsam und führt schließlich als Straße an den Häusern und Villen des Ortsteiles Posern vorbei und in sanften Schwüngen zurück zum Ausgangspunkt Kurhaus (ca. 600 Meter, 25 Minuten).

 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

 

Parkmöglichkeiten auf dem großen Parkplatz vor dem Kur- und Amtshaus.
Bitte auf die Gebührenpflicht achten!

Tourismusverband Ausseerland Salzkammergut
Informationsbüro Altaussee
Fischerndorf 61
8992 Altaussee
E-Mail senden
Website

 

Schutzgebiete
Totes Gebirge West (Naturschutzgebiet)
Altausseer See (Naturschutzgebiet)
Totes Gebirge (Vogelschutzgebiet)

Galerie

Wie wird es die Tage

Altaussee (727m)

morgens
8°C
70%
0 km/h
mittags
10°C
90%
10 km/h
abends
8°C
85%
5 km/h
Teils kräftiger Regen, der nachmittags in Schauer übergeht, es lockert etwas auf.
morgens
5°C
20%
5 km/h
mittags
11°C
20%
5 km/h
abends
8°C
35%
0 km/h
Immer wieder etwas Sonne zwischen den Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
29.09.2022
6°C 12°C
30.09.2022
6°C 13°C
01.10.2022
7°C 15°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Bad Mitterndorf mit Grimming | © Ausseerland
Ausseerland-Salzkammergut mittel Geöffnet
Strecke 27,7 km
Dauer 9:00 h

Hinterberger Panoramaweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Via Artis Grundlsee | Siegfried Zink | © Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut/S. Zink
Ausseerland-Salzkammergut leicht Geöffnet
Strecke 7,6 km
Dauer 3:00 h

Via Artis Grundlsee

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Das Wilde Koppental (mit Hängebrücke) | Roland Hosp | © Ausseerland
Ausseerland-Salzkammergut leicht Geöffnet
Strecke 11,6 km
Dauer 3:30 h

Koppentalweg - Weg durch die Wildnis

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ausseerland-Salzkammergut leicht Geöffnet
Strecke 1,8 km
Dauer 0:45 h

Gaiswinkler Rundweg

Via Salis Infotafel | Salzwelten | © Salzwelten
Ausseerland-Salzkammergut mittel Geöffnet
Strecke 10,0 km
Dauer 3:15 h

Via Salis - Wandern auf den Spuren des Salzes

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Die Station I am Eingang zum Kurpark | Günter Köberl | © Ausseerland
Bad Aussee leicht Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 3:15 h

Via Artis Bad Aussee

Aussichtswarte mit Loser | Theresa Schwaiger | © Tourismusverband Ausserland - Salzkammergut
Bad Aussee mittel Geöffnet
Strecke 49,2 km
Dauer 14:00 h

Salzkammerweg