Rastplatz mit Informationstafeln und Aussicht | © Weges OG Rastplatz mit Informationstafeln und Aussicht | © Weges OG

Kaskögerlweg - Poppendorf bei Gnas

Geöffnet
Dieser gut markierte Wanderweg führt über sanfte Hügel, schöne Wälder und Wiesen, sowie durch gepflegte Obstplantagen - zahlreiche Infotafeln und Rastplätze laden zum Verweilen ein.
Der Rundwanderweg führt auf sanften, meist naturnahen Wegen durch die typische Landschaft rund um Poppendorf bei Gnas. Der Kaskögerlweg ist Teil des Wanderwegnetzes „Auf den Spuren der Vulkane“, und das Kaskögerl ist einer der 40 erloschenen Vulkane bei Bad Gleichenberg. In einer alten, aufgelassenen Kiesgrube sind die unterschiedlich abgelagerten Schichten als Aufschluss zu sehen, die der Vulkan bei seinem Ausbruch herausgeschleudert hat. Ein auffallend schöner, und vor allem artenreicher Mischwald bildet gemeinsam mit den fruchtbaren Wiesen und Feldern die Kulisse dieses Themenweges, wobei Edelkastanien, Streuobstbäume, Apfelplantagen und Weinberge von der kleinräumigen Vielfalt der Region zeugen. Zudem bringen Informationstafeln auf zahlreichen Stationen die Entstehung der Region näher und mit magischen Fernrohren kann man Jahrmillionen in die Vergangenheit zurückblicken. Fazit: Rund ums Kaskögerl, eine leichte und gemütliche Wanderung für Familien mit Kindern, die sich auf eine spannende geologische Spurensuche begeben können.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
9,7 km
Strecke
3:00 h
Dauer
280 hm
Aufstieg
280 hm
Abstieg
400 m
Höchster Punkt
277 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Wien: A2 bis zur Ausfahrt Fürstenfeld, weiter die B65 bis Ilz, weiter die B66 bisFeldbach und danach die B 68a und die L211 bis nach Gnas

Von Graz: A2 bis zur Ausfahrt Gleisdorf Süd, weiter die B 68 bis Studenzen, und danach bis Gnas

www.at.map24.com

 

Wir starten direkt beim Parkplatz hinter dem Gasthaus Binderhansl und gehen leicht bergauf den Waldrand entlang. Nach wenigen Minuten erreichen wir bereits die erste Station mit Infotafeln und einer Rastmöglichkeit. Leicht bergab wandern wir über Wiesen- und Waldwegen, an Bauernhöfen vorbei und weiter über die Äcker und Wälder bis wir am Talboden zu einer kleinen Teichanlage kommen. Ab nun geht es entlang des Baches, bei einer Scheune mit alten landwirtschaftlichen Geräten vorbei und weiter bis nach Poppendorf. Beim Sport- bzw. Spielplatz vorbei, weiter entlang der Durchfahrtsstraße, bis wir rechts in Richtung Schloss Poppendorf abzweigen. Wir gehen über die Straßenbrücke und gleich links entlang des Baches weiter. Der Weg führt über Holzbrücken, an Rastplätzen und Schautafeln vorbei, bevor es wieder leicht bergauf durch den Wald weitergeht. Wir kommen bei ein paar Häusern vorbei und halten uns rechts, weiterhin leicht bergauf, bis wir zum Schloss Poppendorf abzweigen. Nach dem kurzen Abstecher zum Schloss Poppendorf  gehen wir zur Abzweigung zurück und dann rechts über die Felder bergab und durch die Wälder wieder bergauf. Am Waldrand entlang, mit schönen Ausblicken, führt uns der Wanderweg zum Rastplatz Sandstöckl. Bei diesem kleinen schmucken Häuschen findet man im Keller eine Selbstbedienungsmöglichkeit. Gleich danach geht es wieder durch den Wald und an Weingärten vorbei. Zwischendurch sieht man auch die Aussichtswarte Frutten-Gieselsdorf in der Ferne. Durch Obstanlagen geht es weiter bis zum Hof vom Obstbau Haas. Auch hier haben wir die Möglichkeit der Selbstbedienung und einen gemütlichen Rastplatz. Nun geht es auf einer Asphaltstraße leicht bergab bis zur Kreuzung, dann auf der Schotterstraße leicht bergauf, beim Bildstock vorbei. Alsbald kommen wir wieder zu einer Asphaltstraße, der wir kontinuierlich folgen, bis wir bei einem dünn besiedelten Gebiet auf die Abzweigung nach links achten müssen. Wir verlassen die Straße und folgen dem Weg über Acker- und Waldflächen. Gemütlich geht es dahin, bis wir über eine paar Holzstufen bergab und in Folge auf einem Holzsteg neben einem Aufschluss des Kasköger-Krater vorbeigehen. Die Schautafeln informieren über das Gestein und die Entstehungsgeschichte. Nun noch ein paar Höhenmeter bergab über Stufen und wir erreichen den Waldrand, dem wir rechts folgen und nach kurzer Zeit wieder unseren Ausgangspunkt erreichen.

Den Regionalzug von Bad Gleichenberg nach Gnas benützen und von dort direkt auf den schönen Wanderweg wechseln.

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Parkplatz Gasthaus Binderhansl

Einkehrmöglichkeiten in Gnas und Poppendorf

Gasthaus Catering Kurzweil, Tel.: +43 664 9952 1244, 8342 Gnas 19, www.gasthaus-kurzweil.at

Cafe-Konditorei Wagner, Tel.: +43 3151 2248, 8342 Gnas 17, www.cafe-wagner.at

Pizzeria Gnas, Tel.: +43 664 201 8150, 8342 Gnas, Hauptplatz 12

Schlosstaverne Schloss Poppendorf, Tel.: +43 3151 2555, 8342 Gnas, www.schlosspoppendorf.at

Gasthaus Binderhansl, Tel.: +43 3151 2365, 8342 Gnas, Katzendorf 39, www.gasthaus-binderhansl.at

Selbstbedienungsstationen (Getränke und etwas für den kleinen Hunger) entlang des Weges (Sportplatz Poppendorf und Obstbau Haas).

Buschenschank Fink, Tel.: +43 3151 2657,  8342 Gnas, Ebersdorf 20

 

Tourismusverband Thermen- und Vulkanland

Gästeinfo Bad Gleichenberg
8344 Bad Gleichenberg 11
Tel. +43(0)3159 / 2203

info@bad-gleichenberg.at

www.thermen-vulkanland.at

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Gnas (278m)

morgens
17°C
10%
5 km/h
mittags
22°C
30%
5 km/h
abends
17°C
80%
5 km/h
Sonne gibt es nur selten, meist ist es stark bewölkt und später regnet es auch.
morgens
15°C
5%
0 km/h
mittags
23°C
0%
10 km/h
abends
21°C
0%
5 km/h
Es ist wechselnd bis stark bewölkt und weitgehend trocken.
27.05.2022
13°C 27°C
28.05.2022
10°C 19°C
29.05.2022
9°C 17°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Ein Wanderweg für die ganze Familie | TV Gnas-St. Peter am Ottersbach | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Gnas leicht Geöffnet
Strecke 6,2 km
Dauer 1:30 h

Tier-Wald-Feld - Landwirtschaftlicher Themenweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Tourismusverband Feldbach | © Conterfei
Feldbach mittel Geöffnet
Strecke 15,0 km
Dauer 4:14 h

Auf den Spuren der Vulkane - Rückgrat: Feldbach-Bad Gleichenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Luftansicht Jagerberg | © Marktgemeinde Jagerberg
Jagerberg leicht Geöffnet
Strecke 10,1 km
Dauer 3:00 h

Notburgaweg Jagerberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kogelrundweg | Eva Klampfer | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Gleichenberg mittel Geöffnet
Strecke 6,4 km
Dauer 2:30 h

Kogelrundweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Tourismusverband Feldbach  | © Bernhard Bergmann
Feldbach schwer Geöffnet
Strecke 16,7 km
Dauer 4:43 h

Auf den Spuren der Vulkane - Rechte Kopfspur

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Platzerkapelle | Bernhard Bergmann | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Feldbach schwer Geöffnet
Strecke 18,1 km
Dauer 5:00 h

Auf den Spuren der Vulkane: 3-Vulkane-Weg

Wandern am Hochkögelweg | Bernhard Bergmann | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Gossendorf leicht Geöffnet
Strecke 4,6 km
Dauer 1:15 h

Auf den Spuren der Vulkane: Höchkogelweg