Blick von der Burg Deutschlandsberg auf die Schilcherweingärten und auf die Schilcherhauptstadt Deutschlandsberg | © Lupi Spuma Blick von der Burg Deutschlandsberg auf die Schilcherweingärten und auf die Schilcherhauptstadt Deutschlandsberg | © Lupi Spuma

Etappe 18 Vom Gletscher zum Wein Südroute Weinebene - Deutschlandsberg

Geöffnet

Eine recht lange, aber nahezu immer nur leicht bergab führende Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein". Von der Weinebene mit der Gösler Hütte geht es über den Moserkogel und den Glashüttenkogel über Trahütten und durch das Natura 2000 Europa Schutzgebiet Deutschlandsberger Klause nach Deutschlandsberg, die Hauptstadt des Schilcherlandes im Südwesten der Steiermark.

Beim Ausgang des Natura 2000 Europa Schutzgebeits begrüßt uns die Burg Deutschlandsberg, die über der Schilcherhauptstadt trohnt. Die Burg bildete bis in das beginnende 19. Jh. den Hauptverwaltungssitz großer Landbesitzungen des Salzburger Erzbistums in der Weststeiermark. Die erste urkundliche Nennung eines Burggrafen aus dem Geschlecht der Lonspercher datiert in das Jahr 1153. Bedeutende Aus- und Umbauphasen der Burg Deutschlandsberg stammen aus der Romanik, Gotik und Renaissance, so beispielsweise der heute als Hoteltrakt genutzte Khuenburgtrakt. Seit dem Jahr 1932 ist die Burg Deutschlandsberg im Besitz der Stadtgemeinde und entwickelt sich mit dem Burgmuseum "Archeo Norico", einem wunderschönen Hotel und Restaurant zu einem der beliebtesten Ausflugsziele im Schilcherland.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
März
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
21,1 km
Strecke
7:00 h
Dauer
240 hm
Aufstieg
1540 hm
Abstieg
1770 m
Höchster Punkt
376 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Von der Weinebene mit der Gösler Hütte (Tel. +43 664 3024510) geht es auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" zunächst über den Moserkogel und den Glashüttenkogel. Dort halten wir uns rechts um an den beiden Wegkreuzungen beim Brendeltaferl und dem Mörtlkreuz Richtung Trahütten vorbei zu wandern. Der Weg führt weiter durchwegs durch einen angenehm Schatten spendenden Wald bis nach Trahütten. Abseits der Straße führt uns ein kleiner Weg in dieses kleine, romantisch gelegene Dorf oberhalb von Deutschlandsberg.

In Trahütten wandern wir an der Villa Alban Berg vorbei, wo wir uns gleich danach rechts halten, um am Weg Nr. 14 zum Jägersteig zu gelangen. Dieser führt uns auch direkt zur Burg Deutschlandsberg, wo wir auch auf das Natura 2000 Europa Schutzgebiet Deutschlandsberger Klause treffen. In unmittelbarer Nachbarschaft der Burg finden wir gleich mehrere Buschenschänken, die nicht nur zur Einkehr und Stärkung, sondern wie beispielsweise auch der Stöcklpeter, zum Übernachten in einem der Winzerzimmer einlädt. Jetzt wird es uns auch klar: Wir sind im Weinland angekommen, denn wo Buschenschänken sind, ist auch eine Weinstraße nicht weit - in diesem Fall die Schilcher Weinstraße. Aber auch das historische Zentrum der Stadt Deutschlandsberg mit seinen wunderschönen Häusern und engen Gassen lädt uns zum Flanieren und Verweilen ein bevor es am nächsten Tag auf unserem Weitwanderweg weitergeht. Oder vielleicht legen wir doch einen oder meherere Zusatztage ein um die Schilcherhauptstadt und ihre Umgebung noch näher zu erkunden. Anlässe gäbe es genug, bevor es auf der nächsten Etappe weiter nach Schwanberg geht.

Im Thermen- und Vulkanland Steiermark, der Oststeiermark und der Süd- und Weststeiermark öffnet die GenussCard bei Übernachtung in einem der rund 100 Genusscard-Partnerbetriebe Tür und Tor zu über 200 Ausflugszielen. Unzählige dieser Genusscard-Ausflugsziele, deren Palette von kulinarischen Manufakturen über Badeseen bis zu Museen reicht, liegen direkt an der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein".

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Die Schnellbahnlinie S6/S61 verbindet Deutschlandsberg mit Graz. Somit sind Sie an den Hauptbahnhof in Graz angebunden, von wo Sie aus wieder zu den unterschiedlichsten Einstiegspunkten in die Tour - ob im Enns- oder Murtal - einfach und schnell gelangen können.

Auf der Weinebene stehen zahlreiche Parkplätze mitten im Ortszentrum zur Verfügung.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Süd & West Steiermark, Tel. +43 3452 43152, www.sws.st

Schilcherland, Tel. +43 3462 7520, www.schilcherland.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Schwanberg (418m)

morgens
-4°C
0%
5 km/h
mittags
4°C
0%
7 km/h
abends
0°C
5%
7 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
-2°C
0%
8 km/h
mittags
10°C
0%
15 km/h
abends
3°C
0%
9 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
31.01.2022
-5°C 6°C
01.02.2022
-4°C 7°C
02.02.2022
-4°C 9°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Hebalmkirche "Malteserkapelle" | Steirische Rucksackdörfer | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat
Pack leicht Geöffnet
Strecke 5,4 km
Dauer 1:30 h

Kapellenrunde auf der Hebalm

Kurz nach dem Schürfplatz mit Blick Richtung Koralpe | Christian Heugl | © Schilcherland Steiermark
Gressenberg mittel Geöffnet
Strecke 13,4 km
Dauer 4:15 h

Eklogitweg

Hebalm wind turbines | Lupi Spuma | © Schilcherland Steiermark
Kloster mittel Geöffnet
Strecke 5,9 km
Dauer 2:00 h

Bärofenweg

Dom des Waldes | Tourismusverband Lipizzanerheimat | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat
Pack leicht Geöffnet
Strecke 4,2 km
Dauer 1:30 h

Hebalm-Extras: Vom Dom des Waldes zum Hebalmsee

Die Freiländer Alm, im Hintergrund der Rappoldkogel | Brigitte Kügerl | © Schilcherland Steiermark
Kloster mittel Geöffnet
Strecke 17,6 km
Dauer 6:00 h

Oswalder Rundweg

Junge blonde Frau am Ufer des Hebalmsees | Mias Photoart | © Erlebnisregion Graz
Pack leicht Geöffnet
Strecke 4,1 km
Dauer 1:15 h

Seerundweg auf der Hebalm

Brigitte Kügerl | © Schilcherland Steiermark
Kloster leicht Geöffnet
Strecke 4,3 km
Dauer 1:30 h

Moserrundweg in Kloster bei Deutschlandsberg