Wandern | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland Wandern | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland

Weg der Kunst

Geöffnet

Ein Rundweg ausgehend von Stainz sorgt für große Sinneserlebnisse! Kunst mit allen Sinnen auf 9 km bergauf und bergab erleben!

Weg der Kunst - Kunst mit allen Sinnen erleben - das ist die Idee hinter diesem einmaligen Projekt in der Gemeinde Straden. Inmitten der idyllischen Kulturlandschaft des steirischen Vulkanlandes lädt der 7 km lange Rundweg ein, sich auf den Weg zu sich selbst zu begeben und sich des eigenen Seins bewusst zu werden.

Wandern Sie auf den Spuren der Künstler und hören Sie die Steine summen, spüren Sie die Vielfalt der Materialen und tauchen Sie im mystischen Klangwald in ein spannendes Hörerlebnis ein. Vor allem aber hören Sie auf Ihre innere Stimme.

Das Kunst im Steirischen Vulkanland auch eine sehr lebendige Seite hat, beweisen die Inhalte der verschiedenen Stationen. Korbflechter und Keramikkünstlerin haben mit ihren Fähigkeiten eine alte Handwerkstradition aufleben lassen. In den Kesseln der Schnapsbrenner entstehen mit großer Geduld vielfach ausgezeichnete Edel-Brände und der Heimatdichter erzählt Episoden, die einst das Leben in der Region geschrieben hat.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
9,3 km
Strecke
2:45 h
Dauer
264 hm
Aufstieg
264 hm
Abstieg
352 m
Höchster Punkt
250 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Unser Wanderung am Weg der Kunst beginnt beim Haus der Vulkane in Stainz. Wir folgend der Beschilderung ins Dorf bis zur Tschartake mit einer Taststation. Ein kleines Stück weiter rechts des Wanderweges ist mit einer Basaltstele ein geomantischer Punkt angezeigt.Unsere Wanderung führt uns nun recht den Weg entland bis zur Tauchenrast wo eine Basaltbombe abgelegt ist. Sie ist Zeuge der vulkanischen Tätigkeit in der Region und stammt vom Basaltsteinbruch am gegenübergelegenen Stradnerkogel. Über die Klangallee geht es weiter bis zur idyllisch gelegenen Muggendorfkapelle. Durch den Klangwald führt uns unsere Wanderung auf die Anhöhe, wo ein Garten der Familie Grach am Wegesrand zum Staunen lockt. Kurz darauf finden wir den Schnapsbetrieb Tischler. Weiter für uns der Weg zur Eule, einer Holzskulptur und durch den Wald hinauf zum Motorsägenmuseum. Danach führt uns der Weg wieder bergab. Wir erreichen nun über ein flaches Stück wieder unseren Ausgangspunkt beim Haus der Vulkane.

 

Kraft der Erde:
Entlang des Weges dinden sich auch geomantische Punkte. Hier, wo die Vulkane vor Urzeiten die Landschaft geformt haben, gewährt die Erde einen Einblick in ihre unvorstellbare Energie. Wer bereit ist, die Kraft der Erde zu spüren, hat hier die Möglichkeit, die Tiefen des irdischen Ursprungs zu erfahren.

 

Brutgebiet der Blauracke:
In einer einzigartigen Initiative wurde durch den Blaurackenverein LEiV in Stainz bei Straden der Lebensraum der Blauracke erhalten. Hier in der Region rund um Straden gobt es noch einige Brutpaare dieses überaus seltenen Zugvogels.

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

kostenlose Parkmöglichkeiten beim Haus der Vulkane

Tourismusverband Thermen- und Vulkanland

Gästeinfo Bad Gleichenberg
Obere Brunnenstraße 1, 8344 Bad Gleichenberg
Tel. +43(0)3159 / 2203
info@bad-gleichenberg.at
www.thermen-vulkanland.at

 

Informationen zur Blauracke: www.blauracke.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Mariazell (860m)

morgens
-1°C
0%
10 km/h
mittags
1°C
10%
10 km/h
abends
1°C
15%
10 km/h
Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.
morgens
2°C
15%
10 km/h
mittags
3°C
15%
10 km/h
abends
2°C
25%
10 km/h
Ein bewölkter und eher trockener Tag mit nur wenig Sonne zwischendurch.
05.12.2022
1°C 5°C
06.12.2022
-1°C 3°C
07.12.2022
-2°C 3°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Ritter in Grabersdorf | TV Gnas-St. Peter am Ottersbach | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Gnas leicht Geöffnet
Strecke 2,6 km
Dauer 0:40 h

Ritterweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kogelrundweg | Eva Klampfer | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Gleichenberg mittel Geöffnet
Strecke 6,4 km
Dauer 2:30 h

Kogelrundweg

Klöch leicht Geöffnet
Strecke 18,5 km
Dauer 7:40 h

Linke Fußspur - Auf den Spuren der Vulkane

Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 12,4 km
Dauer 5:00 h

Klöcher Traminerweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Liebevoll gestalteter Themenweg - Die Herz-Spur | Weges OG | © Weges OG
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 8,6 km
Dauer 2:30 h

Herzspur - Der Liebe auf der Spur in Bad Gleichenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick zur Kapelle | Werner Krug | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 2,5 km
Dauer 1:00 h

Weg der Besinnung

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Rastplatz mit Informationstafeln und Aussicht | Weges OG | © Weges OG
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 9,7 km
Dauer 3:00 h

Kaskögerlweg - Poppendorf bei Gnas