Der Naturpark Südsteiermark | © Steiermark Tourismus / Harry Schiffer Der Naturpark Südsteiermark | © Steiermark Tourismus / Harry Schiffer

Vom Gletscher zum Wein - Die Südroute

Geöffnet

Die Südroute des Weitwanderweges "Vom Gletscher zum Wein" führt vom Dachstein über die Schladminger Tauern, das Bergsteigerdorf Krakau, die historische Stadt Murau, den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, die Pack- und Koralm und das schilcherland bis in den Naturpark Südsteiermark mit Endpunkt Leibnitz. Diese Tour vom alpinen Norden bis in den lieblich anmutenden Naturpark Südsteiermark präsentiert sich als Entdeckungsreise der besonderen Art.

Es geht bei dieser Tour mit 25 Tagesetappen weder um sportliche Höchstleistungen, noch darum, möglichst schnell von A nach B zu gelangen. Im Vordergrund stehen die landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Besonderheiten entlang des Weges, die dem Wanderer aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, teils von einheimischen Wegbegleitern näher gebracht werden. Wer nicht alles auf einmal gehen möchte: an nahezu jedem Etappenpunkt ist ein Ein- oder Ausstieg möglich.

Die Route ist somit mehr als bloß ein Weitwanderweg. Unterwegs bieten zahlreiche Wegbegleiter wie beispielsweise Naturparkführer oder Winzer dem Gast die Möglichkeit, Einblicke in den Alltag zu gewinnen oder hinter die Kulissen zu blicken. Den Rahmen – und manchmal auch den Mittelpunkt – bilden die beeindruckenden Landschaften der Steiermark wie die beeindruckenden Schladminger Tauern mit dem Klafferkessel, einer Tundra ähnlichen Landschaft im Herzen Europas. Land und Leute lernt man nur über Begegnungen kennen – in diesem Sinne sind die Wegbegleiter zu verstehen. Hüttenwirte, Gastronomen und Winzer, Naturparkvermittler und Stiftspater laden unterwegs ein, sich einzulassen aufs Detail.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
370,1 km
Strecke
146:30 h
Dauer
16562 hm
Aufstieg
19277 hm
Abstieg
2684 m
Höchster Punkt
257 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Die Steiermark birgt nämlich eine landschaftliche Vielfalt, die in Europa ihresgleichen sucht – sie ist aber auch bekannt für ihre kulturellen Schätze, ihre kulinarischen Spezialitäten und die Herzlichkeit ihrer Bewohner. Alle diese Seiten der Steiermark kann man nun entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ hautnah und in aller Muße erleben. Die Südroute führt in 25 Tagesetappen vom Dachstein Gletscher über die Schladminger Tauern, die Urlaubsregion Murtal, die Region Graz und das Schilcherland in den Naturpark Südsteiermark.

Richtung Süden führt die Nordroute ja letztlich auch. Die Südroute führt nur direkter in den Süden und dass sie somit kürzer ist als die Nordroute, liegt auf der Hand. Über die Schladminger Tauern bis ins Bergsteigerdorf Krakau ist der Begriff „Ebene“ ein Fremdwort, denn es geht entweder steil bergauf oder steil bergab. Und zwischendurch: die schönsten und höchsten Gipfel der Schladminger Tauern, an deren Südabdachung das Bergsteigerdorf Krakau und die benachbarte historische Kleinstadt Murau liegen.

Murau zählt mit seiner langen Geschichte, dem imposanten Schloss inmitten der Stadt und dem umfangreichen Aktivangebot zu den Höhepunkten der Südroute. Nach elf Tagen und 137 Kilometern erlebt man dann auch ein weiteres kulturelles Hoch: Im Benediktinerstift St. Lambrecht im Naturpark Grebenzen stecken immerhin fast tausend Jahre steirische Geschichte, die man anhand einer Kunsthistorischen und einer Volkskundlichen Sammlung nachempfinden kann. Mit Tausendern wird man auf der Strecke dann noch öfter konfrontiert.

Bevor man über den idyllisch gelegenen Ort Obdach im Zirbenland auf die Koralm, einem langgezogenen Höhenrücken zwischen den beiden Bundesländern Steiermark und Kärnten gelangt, muss man erst den 2.396 Meter hohen in den Seetaler Alpen gelegenen Zirbitzkogel bezwingen. Nach dem Packsattel und der Koralm taucht man dann endlich ins Weinland ab. Beziehungsweise ins Schilcherland, dessen „Hauptstadt“ Deutschlandsberg ist. Und wenn man jetzt behauptet, dass die Gegend ab hier wirtlicher wird, hat das auch mit der steigenden Dichte an aussichtsreichen Weingütern und Buschenschenken, die uns bis nach Leibnitz im Naturpark Südsteiermark begleiten, zu tun. 

Noch gut zu wissen: Die Südroute wie auch die Nordroute können auch in Teilabschnitten erwandert werden, denn dank Öffentlichem Verkehr – neben Bahn und Postbus gibt es auch so genannte Wander- und Tälerbusse sowie Wandertaxis – ist es von nahezu jedem Endziel möglich wieder zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Je nach Jahreszeit können unterschiedliche Teilabschnitte erwandert werden - im Frühling ist der Süden schon schneefrei und ladet alle Wanderfreunde schon zu den ersten Touren im Jahr ein.

Schon ein paar Tage früher anreisen und mindestens 2 Nächte in einem Betrieb in der Region Schladming- Dachstein übernachten, der auch Sommercard-Betrieb ist. Durch die Übernachtungen und gleichzeitig Einstimmung auf die Wandertour erhält man die Sommercard mit der alle Wanderbusse und die Auffahrt mit der Dachstein-Gletscherbahn kostenlos in Anspruch genommenw erden können.

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In Ramsau am Dachstein stehen beim Veranstaltungszentrum zahlreiche Parkplätze zur Verfügung. Mit dem Wanderbus geht es hinauf zur Talstation der Dachstein-Gletscherseilbahn, die uns zum Startpunkt der Tour bringt.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Wies (335m)

morgens
3°C
0%
1 km/h
mittags
11°C
0%
6 km/h
abends
5°C
0%
2 km/h
Ein bewölkter und eher trockener Tag mit etwas mehr Sonne am Nachmittag.
morgens
0°C
0%
3 km/h
mittags
9°C
0%
5 km/h
abends
4°C
0%
2 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
26.10.2021
-1°C 10°C
27.10.2021
3°C 12°C
28.10.2021
3°C 12°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Wanderer am Dachstein  | Tom Lamm | © TVB Ausseerland
Filzmoos schwer Geöffnet
Strecke 10,9 km
Dauer 6 h

Dachstein Rundwanderweg 2. Etappe

Gletscherbrücke  |  Gery Wolf | © TVB Schladming Dachstein
Obertraun schwer Geöffnet
Strecke 10,7 km
Dauer 5 h

Dachstein Rundwanderweg 3. Etappe

Dachsteinpanorama  | TVB Schladming Dachstein | © TVB Schladming Dachstein
Gröbming schwer Geöffnet
Strecke 12,6 km
Dauer 7 h

Dachstein Rundwanderweg 4. Etappe

Tourismusverband Ramsau am Dachstein | © Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Ramsau am Dachstein mittel Geöffnet
Strecke 16,7 km
Dauer 6 h

Dachsteinrundwandweg Etappe 3

Tourismusverband Ramsau am Dachstein | © Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Obertraun mittel Geöffnet
Strecke 10,7 km
Dauer 5 h

Dachsteinrundwanderweg Etappe 2

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Aussicht von Rohrmoos in die Ramsau | Schladming Dachstein  | © Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
Haus leicht Geöffnet
Strecke 49,7 km
Dauer 18 h

Panoramaweg 100 - Etappen nördlich der Enns

Dachsteinrunde - 3 Tages Etappe | Tourismusverband Ramsau am Dachstein | © Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Ramsau am Dachstein mittel Geöffnet
Strecke 12,9 km
Dauer 5 h

Dachsteinrundwanderweg Etappe 1