© Südsteiermark © Südsteiermark

Lannacher Wandertour

Geöffnet
Da wird die Buschenschankjause oder das steirische Backhendl erst recht schmecken!

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Steinhalle Lannach zur ersten Sehenswürdigkeit, dem Lannacher Teichpark – einem geschützten Naturjuwel. Rauf geht’s auf den Weinzettelberg mit einer schönen Sicht auf das Kainachtal. Am Weg findet man immer wieder christliche Bildstöcke, Jesus am Kreuz und kleine Hauskapellen. Auf dieser Wandertour erkundet man weiter die großen Wälder Lannachs, den Rohrbachberg und die Teiplbergstraße. Eine beliebter Hochzug mit vielen neuen, modernen und architektonisch interessanten Einfamilienhäusern. Es lohnt sich die Einkehr beim Gasthof Niggas, Kranerwirt mit guter österreichische Küche oder beim Aussichtsheurigen „Anni`s“ Heuriger – zugleich höchster Punkt der Tour. Zumindest eine Erfrischung sollte es sein. Hausgemachter Apfelmost gespritzt oder eine Brettljause.

Der Weg ist grundsätzlich sehr gut mit der gelb-blauen Tafel markiert, man kann sich da nicht verirren. Viel Vergnügen!

 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
15,7 km
Strecke
4:15 h
Dauer
290 hm
Aufstieg
311 hm
Abstieg
427 m
Höchster Punkt
321 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Aus dem Norden, Osten & Westen kommend: von Graz über A2, Ausfahrt „Lieboch“

Aus dem Süden kommend: von Deutschandsberg über Stainz und die L314

Ausgangspunkt ist der Parkplatz Steinhalle Lannach zur ersten Sehenswürdigkeit, dem Lannacher Teichpark – einem geschützten Naturjuwel. Wer mehr erfahren möchte, nimmt sich Zeit für die zahlreichen Schautafeln mit wirklich Interessanten Infos über einzelne Lebensräume und deren Lebewesen. Da kann man durchaus eine Extrarunde drehen, es gibt viel zu entdecken. Besonders entzückend finde ich das Insektenhotel. Rauf geht’s auf den Weinzettelberg mit einer schönen Sicht auf das Kainachtal. Am Weg entlang findet man immer wieder christliche Bildstöcke, Jesus am Kreuz und kleine Hauskapellen. Das liegt wohl daran, dass die Lannacher Pfarre erst in den 50iger Jahren gegründet wurde und die Menschen nicht so weit zur Fuß in die umliegenden Märkte pilgern wollten. So hat man sich halt die eine oder andere Kapelle in der Dorfgemeinschaft errichtet um in der Nähe beten zu können. Nach dem Überqueren der Eisenbahntrasse über die Luttenbergerstraße und dem Landsbauerweg kommt man zum südlichsten Punkt der Tour. Hier findet man auch Anschluss zum Theaterweg nach St. Josef. Wir erkunden weiter die großen Wälder Lannachs, den Rohrbachberg und die Teiplbergstraße. Eine beliebter Hochzug mit vielen neuen, modernen und architektonisch interessanten Einfamilienhäusern. Fast zwei Drittel der Strecke sind geschafft, wenn man sich nun mit guter österreichische Küche beim Gasthof Niggas, Kranerwirt verwöhnen lassen möchte. Sollten die Füße schwer sein, kann man über die Hauptstraße zum Zentrum bzw. zur Steinhalle abkürzen. Falls man doch etwas sportlicher ist geht die Lannacher Wandertour weiter. In 3km erreicht man einen wunderschönen Aussichtsheurigen „Anni`s“ Heuriger – zugleich höchster Punkt der Tour. Zumindest eine Erfrischung sollte es sein. Hausgemachter Apfelmost gespritzt oder gleich eine Brettljause? Der danach folgende Weg über den Breitenbachwald sollt noch bei Tageslicht angetreten werden. Mitten im Wald bleibt man kurz stehen, und bewundert das „Hülzerne Kreiz“. Eine schöne Jesusstatue am Kreuz, die rund ums Jahr von den Lannacher Frauen gepflegt wird. Im Winter wird sogar ein lebender Christbaum reichlich geschmückt und dass mitten unter freiem Himmel. Wenn es bei Anni’s Heurigem zu spät geworden ist, kann ein Taxi rufen oder entlang der Breitenbachstraße zurück zum Ausgangspunkt wandern. Der Weg ist mit der gelb-blauen Tafel markiert.

Mit der Graz-Köflacher-Bahn nach Lannach.

Preise und Fahrpläne dazu. 

Nähere Information auch noch unter www.oebb.at  oder www.busbahnbim.at

 

Linienbusse der GKB, nähere Informationen auf www.gkb.at

Beim Ausgangspunkt ist ein Parkplatz vorhanden.

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40 

8530 Deutschlandsberg   Tel +43 3462 7520  

office@schilcherland.at

www.schilcherland.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Lannach (340m)

morgens
17°C
0%
5 km/h
mittags
25°C
0%
10 km/h
abends
22°C
0%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig mit tendenziell mehr Wolken am Nachmittag.
morgens
17°C
0%
0 km/h
mittags
25°C
0%
10 km/h
abends
22°C
0%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
12.08.2022
14°C 23°C
13.08.2022
13°C 25°C
14.08.2022
14°C 28°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Wanderrucksack hängt am Kellerstöckl | Foto Augenblick | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 3:20 h

Zirknitz - Pirkhof Rundweg

Bergauf im Weingarten | Markus Trinkel | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 6,6 km
Dauer 2:00 h

Gundersdorfer Rundweg

Bauerncafé und Buschenschank Krainerhof | Krainerhof  | © Krainerhof
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 3,9 km
Dauer 1:30 h

Krainer – Rundweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Flascherlzug Bahnhof Stainz | ©picfly | © Schilcherland Stainz-Reinischkogel
Stainz mittel Geöffnet
Strecke 11,4 km
Dauer 3:45 h

Flascherlzug trifft GKB

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf den fahrenden Flascherlzug | Harry Schiffer | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 7,9 km
Dauer 2:00 h

Stainzer Südhügelrunde

Waschbär | Adobe Stock Photo  | © Südsteiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 16,8 km
Dauer 5:00 h

Genuss-Schilchern DA

Ausblick auf das Schilcherland im Herbst bei Sonnenuntergang - St. Stefan ob Stainz | Foto Augenblick | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 2:30 h

Rundweg "St. Stefan grüßt Stainz"