Wein, Teil der steirischen Lebenskultur | © Steiermark Tourismus/Harry Schiffer Wein, Teil der steirischen Lebenskultur | © Steiermark Tourismus/Harry Schiffer

Käferbohnentour zur Römerweinstraße

Geöffnet
Eine abwechslungsreiche Rundtour mit Wegstücken durch Schatten spendende Mischwälder und das größte Apfelanbaugebiet Europas, über die Oststeirische Römerweinstraße und durch die Stadt Gleisdorf. In und um St. Ruprecht an der Raab - im Herzen des Raabtales in der Oststeiermark und unweit von Graz gelegen - finden sich zahlreiche Rad- und Wandertouren, die uns in und durch den Garten Österreichs, wie die Oststeiermark auch liebevoll genannt wird, führen. Die Käferbohnenfelder sind gekennzeichnet mit eigenen Tafeln! 

Rund um den Raabtalradweg, der vom Almenland in das Thermenland im Südosten der Steiermark führt, haben sich, rund um St. Ruprecht an der Raab, zahlreiche Rundtouren etabliert, die eine ideale Ergänzung für einen erholsamen Aktivurlaub in der Oststeiermark darstellen. Die zahlreichen Buschenschanken und Apfelhöfe entlang der Tour laden zu einem gemütlichen Zwischenstopp ein. Die Rundtour setzt sich aus der Zusammenführung mehrerer Radwege zusammen. Die Orientierung ist gut und übersichtlich gestaltet - folgen Sie einfach den in der nachfolgenden Wegbeschreibung angeführten Routennummern.

Diese Rundtour bietet sich natürlich auch für E-Bikes an. Die Käferbohnenfelder sind gekennzeichnet mit eigenen Tafeln! 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
51,6 km
Strecke
4:00 h
Dauer
709 hm
Aufstieg
709 hm
Abstieg
491 m
Höchster Punkt
331 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Die Marktgemeinde St.Ruprecht liegt in der Oststeiermark und ist über die A2 von Wien (ca. 1,5 Std.) und Graz (ca. 30 Min.) aus sehr gut erreichbar.                                    

Anreise von Wien und von Graz: Nehmen Sie auf der A2 von Wien und von Graz kommend die Autobahnabfahrt 161 / Gleisdorf West Richtung B54/B64. Folgen Sie der B65 / Gleisdorfer Bundesstraße bis zur B54 / Wechselbundesstraße. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt zur B64 / Rechberg-Bundesstraße nehmen. Nach zirka 6 km biegen Sie links ab nach St. Ruprecht an der Raab.

Karte hier öffnen

Wir starten bei der Friedensgrotte am Hauptplatz, dem zentralen Ausgangspunkt aller Radwege in St. Ruprecht an der Raab. Zwischen Kirche und Feuerwehrhaus geht es hindurch zum Weizbach, den wir überqueren. Unmittelbar nach der Brücke zweigen wir links ab und fahren wieder über eine kleine Brücke in die Weizbachgasse ein. Dieser rechts folgend verlassen wir den Ort und gelangen, nachdem wir durch eine Unterführung die Bundesstraße gequert haben, auf dem R11 Raabtalradweg nach Arndorf. Vorbei am Areal der Holzbaufirma Lieb geht es gemütlich auf dem Radweg, der mitten durch die Felder führt, in die kleine, schön gelegene Siedlung Neudorf. Hier halten wir uns weiter an der Beschilderung R11 Raabtalradweg und zweigen leicht schräg nach links ab um nach Unterfladnitz zu gelangen, wo uns eine "Rechts-Links-Kombination" erwartet. 

Am Ende von Unterfladnitz kommen wir zu einer Kreuzung wo wir uns rechts halten. Ab hier geht es nun immer geradeaus - den R11 Raabtalradweg, der links Richtung Weiz abzweigt, verlassend - leicht bergauf durch den wunderschönen Mühlwald am WZ1 Kulmblick-Tour Richtung Etzersdorf. Knapp vor Etzersdorf erwartet uns noch eine entspannende Abfahrt mitten in den kleinen Ort hinein. In Etzersdorf halten wir uns rechts und nach einer "Links-Rechts-Kombination" geht es über einen kurzen Anstieg bergauf auf den Wetzlberg. An der Kreuzung mit der Steirischen Apfelstraße bleiben wir am Radweg WZ1 und lassen unserem Rad freien Lauf bergab durch die Siedlung Wohngraben. Knapp 2 Kilometer nach dieser Siedlung erwartet uns eine scharfe Linkskurve. Weiter leicht bergab und bergauf führend erreichen wir bald den Ort Elz, der für seinen Wanderweg "Elzer Roas" mit dem größten Apfel der Welt als Startpunkt bekannt ist. Hier ist das Zentrum der Steirischen Apfelstraße

In Elz führt uns der WZ1 weiter, vorbei an Buschenschanken und Apfelbauern über den Ort Reichendorf, den Gottesgraben und die kleine Siedlung Hart bis zu einer Stelle wo sich der WZ1 teilt. Wir halten uns rechts und radeln am am WZ1 weiter (die andere Route verläuft noch etwa 1 Kilometer bis nach Pischelsdorf) nach Neudorf. In Neudorf zweigen wir links ab und fahren am WZ2 Hügelland-Tour über den Ilztalerhof (Einkehrtipp!) bis nach Prebensdorf weiter. In Prebensdorf verlassen wir den WZ2 und zweigen rechts auf den WZ3 Hartwald-Tour ab, der uns bergauf mitten in die Weingärten der Oststeirischen Römerweinstraße bringt. Wenn man seinen Fotoapparat nicht vergessen hat, sollte man sich auf jeden Fall für dieses Teilstück besonders Zeit nehmen, denn die Ein- und Ausblicke sind bezaubernd. In der Ortschaft Nitscha wechseln wir vom WZ3 auf den WZ4, der uns direkt ins Zentrum von Gleisdorf mit dem reizvollen Hauptplatz und der sehenswerten Stadtpfarrkirche bringt. 

Den Hauptplatz überquerend fahren wir am R49 Mostwärtsradweg nach Ludersdorf. Hier wechseln wir auf den WZ9 Freiberg-Radweg, der uns durch Schatten spendende Mischwälder bergauf zum Golfclub Gut Freiberg mit dem in unmittelbarer Nachbarschaft wunderschön liegendem Schloss bringt. Jetzt ist es nur mehr ein kurzes Stück, das uns von unserem Ausgangspunkt trennt: leicht bergab führend geht es den WZ9 direkt wieder in den Ort St. Ruprecht an der Raab. Bei der Parkanlage mitten im Ort fahren wir noch etwa hundert Meter geradeaus am R11 Raabtalradweg und gelangen wieder zum Ausgangspunkt unserer zwar körperlich herausfordernden, aber umso beeindruckenderen Tour durch die vielfältigen Landschaften der Oststeiermark - durch den Garten Österreichs.

Wenn Sie mehr über die Käferbohne erfahren möchten besuchen Sie die Kernothek der Firma Steirerkraft in Wollsdorf/St. Ruprecht an der Raab. Hier präsentieren sich mehr als 50 Produzenten aus der Region und zudem werden Führungen und Verkostungen angeboten.

Besuch der Friedensgrotte, direkt beim St. Ruprechter Hauptplatz unter der Kirchenstiege. Stärkung finden Sie in den zahlreichen Gastronomiebetrieben in St. Ruprecht an der Raab.

Mehr als 120 Ausflugsziele und Genussstationen gratis mit der GenussCard.

St. Ruprechter Genuss Picknick

Die Käferbohnenfelder sind gekennzeichnet mit eigenen Tafeln! 

 

St. Ruprecht ist mit der Bahn bequem erreichbar und hat einen eigenen Bahnhof. Bis Graz-Hauptbahnhof - Richtung Gleisdorf - umsteigen – S-BAHN nach Weiz. Zu Fuß erreichen Sie das Zentrum in 10 min: Gehen Sie geradeaus durch die Allee (Bahnhofstraße) bis zur Kreuzung. Dort biegen Sie rechts ab und folgen der Hauptstraße Richtung Hauptplatz.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei: Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei:

Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) 
Steiermärkischen Landesbahnen (STLB) 
www.busbahnbim.at

Am Hauptplatz von St. Ruprecht stehen einige Parkplätze zur Verfügung. Alternativ befinden sich etwa 150 m entfernt, vorbei beim Hotel Locker & Legere und dem Marktheurigen Strobl, zahlreiche Parkplätze bei der großen Parkanlage inmitten von St. Ruprecht an der Raab.

Tourismusverband St. Ruprecht an der Raab
Untere Hauptstraße 181
8181 St. Ruprecht an der Raab
Tel. +43 664 2353414
info@tourismus-ruprecht.at
www.tourismus-ruprecht.at  

Moderne Trekkingbikes und Fahrräder können Sie im Garten-Hotel Ochensberger und Hotel Locker & Légere ausleihen:

Garten-Hotel Ochensberger
Untere Hauptstraße 181
8181 St.Ruprecht an der Raab
Tel. www.ochensberger.at

Locker & Légere
Parkstrasse 29
8181 St. Ruprecht Raab
Tel. +43 3178 2310
www.locker-legere.at 

E-Bikes bzw. Pedelecs (Fahrräder mit Elektromotor als Trethilfe) werden im Gartenhotel Ochensberger verliehen.

Mehr als 120 Ausflugsziele und Genussstationen gratis mit der GenussCard.

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Pischelsdorf am Kulm (381m)

morgens
-6°C
0%
3 km/h
mittags
3°C
0%
6 km/h
abends
-1°C
0%
3 km/h
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen
morgens
-4°C
0%
4 km/h
mittags
4°C
5%
7 km/h
abends
0°C
10%
6 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
21.01.2022
-5°C 4°C
22.01.2022
-6°C 5°C
23.01.2022
-5°C 4°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Feistritz bei Anger leicht Geöffnet
Strecke 18,4 km
Dauer 1:25 h

Frühling- Radtour im ApfelLand- Küml Runde

Apfeldorf Puch bei Weiz | Walter Schneider | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Alpen mittel Geöffnet
Strecke 24,1 km
Dauer 2:05 h

Herbst- Radtour im ApfelLand- Stubenberg Runde

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Auf zu den Quellen der Energie. | Christian Contola | © Thermenland Steiermark
Krottendorf mittel Geöffnet
Strecke 42,8 km
Dauer 4:15 h

FunErgy-Tour

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Tourismusverband Feldbach  | © Bernhard Bergmann
Arzberg schwer Geöffnet
Strecke 42,4 km
Dauer 3:23 h

Radsternfahrt Tag 5 von 5 - Raabursprung

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Simon Sackl | © Oststeiermark Tourismus
Nitscha mittel Geöffnet
Strecke 33,2 km
Dauer 3:00 h

Käferbohnentour mit Panoramasicht

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
funErgy_Tour_1000_1000 | © Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
Krottendorf mittel Geöffnet
Strecke 43,3 km
Dauer 4:03 h

FunErgy-Tour

E-Bike Genusstour | Kulinarikstation: Edelbrennerei Graf | (c) H. Rastl | © Oststeiermark Tourismus
Floing mittel Geöffnet
Strecke 158,7 km
Dauer 21:45 h

E-Bike Genusstour durch die Oststeiermark