Die Klafferkessel | © Steiermark Tourismus/Herbert Raffalt Die Klafferkessel | © Steiermark Tourismus/Herbert Raffalt

Etappe 06 Vom Gletscher zum Wein Südroute Gollinghütte - Preintalerhütte

Geöffnet

Diese Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" führt uns sicherlich zu einem der schönsten und beeindruckendsten Plätze der alpinen Bergwelt, zu den Klafferkesseln inmitten der Schladminger Tauern. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind besonders im Bereich des Greifenberg notwendig.

Im Klafferkessel, einem ehemaligen Gletscherboden, befinden sich hier inmitten des Natura 2000 Europaschutzgebietes Schladminger Tauern an die 30 Bergseen. Der Klafferkessel selbst besteht aus zwei ineinander greifenden Karen mit einer Unmenge teilweise vereister Seen in den unterschiedlichsten Größen. Die größten sind der Untere Klaffersee, der Rauhenbergsee und der Obere Klaffersee. Bis weit in den Sommer hinein sind viele der Seen noch mit Eis bedeckt. Moose und Flechten erwecken in Verbindung mit den Seen und der wilden Felsszenerie den Eindruck einer Urlandschaft, die einer Tundra ähnelt.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Oktober
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
7,7 km
Strecke
6:00 h
Dauer
1020 hm
Aufstieg
1010 hm
Abstieg
2607 m
Höchster Punkt
1644 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Von der Gollinghütte (Tel. +43 676 5336288) wandern wir auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" zunächst in zahlreichen Kehren über Stufen und Felsschultern, vorbei an einem kleinen Bergsee linker Hand zum Greifenbergsattel. Je nach Jahreszeit kann es auch aufgrund der Hanglage passieren, dass die letzten Höhenmeter zum Greifenbergsattel auch noch ein wenig mit Schnee bedeckt sind. Nach diesem langen Aufstieg öffnet sich uns ein Panoramablick nach allen Seiten, der sicherlich ewig in Erinnerung bleibt. Von hier aus haben wir auch den wahrscheinlich schönsten Blick auf den Klafferkessel mit seinen zahlreichen Seen und Lacken. Sehr dominant und den Klafferkessel einen Rahmen gebend ragen gegenüber die dunkelgrünen, stark gegliederten Flanken des Waldhorns auf. Im Vordergrund leuchten im Grün der Moose die kleinen und größeren Seen heraus, die sich auf unterschiedlichen Etagen verteilen. Noch weiter im Osten zeigt sich der Gipfel der Hochwildstelle und darunter die wunderschön grünen Hänge des "Himmelreichs".

Der Schwärmerei genug führt uns der weitere Weg auf einem steilen alpinen Steig in steilen Kehren bergab zur Oberen Klafferscharte, wobei die Steilstufen nur anfangs mit Fixseilen gesichert sind. Im Kessel selbst bewegen wir uns auf wunderschönem grünem Moos von einem See zum nächsten um zur Unteren Klafferscharte zu gelangen. Am Unteren Klaffersee vorbei wandern wir weiter noch einmal über eine kleine geröll- und schotterhaltige Steilstufe hinunter zur Almlandschaft des Lämmerkars. Nach dem Überqueren des Waldhornbachs folgen wir weiter dem Zentralalpenweg 02 über den immer flacher werdenden Wiesenweg abwärts zur Preintalerhütte (Tel. +43 664 1448881) und Waldhornalm (Tel. +43 3687 61475). Tipp: nachdem wir uns mitten im hochalpinen Gelände bewegen holen wir uns beim Hüttenwirt die Wettervorschau für die nächste Etappe zur Putzentalalm ein.

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Die Gollinghütte ist weder mit dem PKW noch mit Öffentlichen Verkehrsmitteln direkt erreichbar, nähere Informationen erhalten Sie direkt bei der Gollinghütte.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Schladming-Dachstein, Tel. +43 3687 23310, www.schladming-dachstein.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Schladming (740m)

morgens
13°C
0%
5 km/h
mittags
22°C
0%
10 km/h
abends
19°C
0%
5 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
morgens
13°C
0%
5 km/h
mittags
23°C
0%
10 km/h
abends
19°C
0%
5 km/h
Es wird freundlich, Sonnenschein und Wolken wechseln einander ab.
11.08.2022
10°C 25°C
12.08.2022
11°C 22°C
13.08.2022
10°C 23°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Duisitzkar mit dem Duisitzkarsee und den beiden Hütten im Obertal | Gerhard Pilz | © Gerhard Pilz - www.gpic.at
Schladming-Dachstein mittel Geöffnet
Strecke 5,4 km
Dauer 2:20 h

Zum Duisitzkarsee - ein Naturjuwel

Blick auf die Giglachseen | Tom Lamm | © Steiermark Tourismus/Tom Lamm
Rohrmoos-Untertal schwer Geöffnet
Strecke 5,4 km
Dauer 4:00 h

Etappe 04 Vom Gletscher zum Wein Südroute Ignaz Mattis Hütte - Keinprechthütte

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Morgendlicher Blick aus dem Steinriesental hin zum Hochgolling | Gerhard Pilz | © Gerhard Pilz
Rohrmoos-Untertal mittel Geöffnet
Strecke 13,2 km
Dauer 4:33 h

Gollinghütte und Gollingwinkel im Steinriesental

Schwarzensee | Naturpark Sölktäler in der Region Schladming-Dachstein | © Erlebnisregion Schladming-Dachstein
Schladming-Dachstein leicht Geöffnet
Strecke 9,1 km
Dauer 2:30 h

Schwarzensee

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Almszenerie am Hüttensee unterhalb der Keinprechthütte | Martin Huber | © Photo Austria - Martin Huber
Rohrmoos-Untertal mittel Geöffnet
Strecke 10,7 km
Dauer 4:00 h

Keinprechthütte – rundherum einladende Gipfel

Blick ins Krakautal | podpera | © Steiermark Tourismus/Podpera
Kleinsölk mittel Geöffnet
Strecke 15,2 km
Dauer 6:30 h

Etappe 08 Vom Gletscher zum Wein Südroute Putzentalalm - Krakau

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf Oberen und Unteren Sonntagskarsee | Gerhard Pilz | © Gerhard Pilz - www.gpic.at
Schladming-Dachstein mittel Geöffnet
Strecke 17,8 km
Dauer 7:29 h

Zu den Sonntagskarseen