Festungsweg Fürstenfeld - Impression #1 | © Uwe Reinecker

Festungsweg Fürstenfeld

Fürstenfeld

"Zeitreise durch die Thermenhauptstadt" Entdecken Sie die ehemalige Festungsstadt Fürstenfeld mit mittelalterliche Bauten, geheimnisvollen Bunkern - von der Türkenbelagerung bis zum Zweiten Weltkrieg.  

Das Stadtbild der ehemaligen Grenzstadt Fürstenfeld wird von imposanten Resten alter Befestigungsanlagen geprägt. Der Festungsweg Fürstenfeld führt Sie zu diesen geschichtsträchtigen Orten und gewährt einen spannenden Einblick in die Geschichte der Festungsstadt. Perfekter Ausgangspunkt ist die Pfeilburg Fürstenfeld mit ihren Museen zur Stadt- und Zeitgeschichte, der Tabakkultur rund um Fürstenfeld und Sonderausstellungen.

Übrigens: Mit Ihrer GenussCard erhalten Sie eine kostenlose Führung!

Highlights entlang des Festungswegs

  • Die ehemalige Festungsstadt Fürstenfeld entdecken
  • Spannende Reise in die Vergangenheit
  • Mittelalterliche Festungsbauten, geheimnisvolle Bunker des 2. Weltkriegs
  • Beeindruckende Videos und Animationen
  • Über 130 Jahre alte Eisenbrücke: 18 Meter über dem Boden

Befestigungsanlage der Stadt Fürstenfeld

Fürstenfeld wurde um 1170 von Markgraf Ottokar IV. als landesfürstliche Stadt zur Sicherung der Reichsgrenze gegen Osten und als Handelsstadt gegründet. Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 1178. Zu dieser Zeit war der Markt durch Mauern und Türme geschützt und schmiegte sich an die hoch über der Feistritz angelegte Burg und an die Johanniter-Kommende. Die Johanniter waren auch im Besitz der Pfarrrechte von Altenmarkt und Übersbach und dominierten sehr früh die Region an der Lafnitzgrenze. Im 16. und 17. Jahrhundert wurde die mittelalterliche Stadtbefestigung ausgebaut und durch Basteien ergänzt.

In den vergangenen Jahren wurden die Befestigungsanlagen der Stadt Fürstenfeld restauriert und nunmehr durch einen Festungsweg erschlossen. Diese sind auf 13 Stationen erlebbar. Gleichzeitig wird das Wirken der Johanniter im Raum Fürstenfeld, Altenmarkt und Übersbach aufgezeigt und drei historisch bedeutsame Kirchenanlagen durch die Ritterorden Radl-Tour verbunden.

FESTUNGSWEG Führungszeiten 2024

März bis Juni
September bis Oktober
Jeden Samstag, 14.00 Uhr

Juli & August
Jeden Dienstag, 19.00 Uhr, jeden Donnerstag, 20.00 Uhr, jeden Freitag, 10.00 Uhr

Dauer ca. 2 Stunden, Treffpunkt: Pfeilburg, Klostergasse 18, Kosten € 5,-/Erw.

Führungen ab 6 Pers. jederzeit möglich.

Infos & Anmeldungen
Gästeinformation Fürstenfeld
Tel.: +43 3382/55100-81
fuerstenfeld@thermen-vulkanland.at



Gesundheits- und Hygienemaßnahmen

  • Abstandsregeln werden eingehalten

Kontakt

Festungsweg
Klostergasse 18
8280 Fürstenfeld

Wie wird es die Tage

Fürstenfeld (277m)

morgens
sehr sonnig
16°C
0%
0 km/h
mittags
großteils bewölkt
20°C
70%
10 km/h
abends
nebelig
16°C
80%
5 km/h
Der Tag startet klar, dann aber immer mehr Wolken und infolge leichter Regen.
morgens
bewölkt
15°C
30%
5 km/h
mittags
sonnig
22°C
10%
5 km/h
abends
leicht bewölkt
19°C
5%
5 km/h
Die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein und es bleibt meist trocken.
30.05.2024
leicht bewölkt
11°C 23°C
31.05.2024
großteils bewölkt
12°C 21°C
01.06.2024
großteils bewölkt
11°C 22°C