Die Weingärten bei Klöch | © Vino Cool/Harry Schiffer Die Weingärten bei Klöch | © Vino Cool/Harry Schiffer

Etappe 35 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Klöch - Bad Radkersburg

Geöffnet

Unterwegs im Land des Traminers. Ein wahres Glücksgefühl begleitet uns auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein", wenn wir schon 34 Tagesetappen hinter uns gebracht haben und heute die angenehme letzte Etappe in Angriff nehmen. Fast scheint es, der Weg selbst wolle uns heute für alle bisherigen Mühen und Plagen entschädigen und jede Anstrengung von uns fernhalten. Auch die Weglänge ist angenehm. Unser Startpunkt, das Weinort Klöch, dessen Annehmlichkeiten wir schon am Vorabend genießen konnten, zählt übrigens zu den bedeutendsten Weinbauorten im Thermen- und Vulkanland. Und unser Ziel, Bad Radkersburg mit seiner historischen Altstadt, zu den bedeutendsten Thermenorten im Alpenraum.

Unterwegs begegnen uns viele Wegkreuze, oft von ungewöhnlicher Höhe. Lange wandern wir an der Grenze zu Slowenien und können uns wundern, wie winzig ein Grenzfluss, die Kutschenitza (slowenisch Kučnica) sein kann. Aber immerhin bildet dieses Bacherl rund 20 km lang die Staatsgrenze. Unterwegs erinnern die Grenzhäuschen vor und über der Brücke an die Grenze. Ab Goritz bei Radkersburg geht es geradeaus Richtung Bad Radkersburg. Ein kurzer Abstecher durch den Friedhof bietet einen Einblick in die Geschichte dieser durch den Friedensvertrag von Saint-Germain geteilten Grenzstadt. Der zweisprachige Grabstein des Pfarrers Mathias Nemec beweist die enge Verbindung der beiden, lange Zeit leider feindlichen Sprachgruppen.

In der historischen Altstadt von Bad Radkersburg mit ihren engen romantischen Gässchen, Arkadenhöfen und netten Cafés, ist die Begehung der Nordroute der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" endgültig zu Ende. Wenn wir Zeit haben, können wir das heilkräftige Thermalwasser nützen, welches durch seine einzigartige Zusammensetzung verspannte Muskeln lockert, vorbeugend bei Rücken- und Gelenksschmerzen wirkt und nachhaltig unsere Beweglichkeit fördert. Kann es uns so fit machen, auch die Südroute "Vom Gletscher zum Wein" zu schaffen? Ganz sicher!

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
12,4 km
Strecke
3:30 h
Dauer
50 hm
Aufstieg
130 hm
Abstieg
307 m
Höchster Punkt
208 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Ab Klöch geht es auf dieser Etappe der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" zunächst Richtung Osten zur Staatsgrenze mit Slowenien mit dem kleinen Grenzfluss Kutschenitza, der für die nächsten Kilometer immer wieder unser Begleiter sein wird. Wir wandern hier auch immer wieder am Ostösterreichischen Grenzlandweg 07.  Nach etwas mehr als 8 km zweigen wir nach rechts ab, um einen nach Goritz bei Radkersburg führenden Feldweg zu gelangen.

Knapp vor Goritz gelangen wir zu einem Schild „Geh- und Radweg Stadtmitte“, ändern unsere Wanderrichtung nach links und gehen in das Zentrum von Bad Radkersburg. Hier heißt es nun "Herzlichen Glückwunsch zur Begehung der Nordroute!"

Im Thermen- und Vulkanland, der Oststeiermark und der Südsteiermark öffnet die GenussCard bei Übernachtung in einem der rund 180 Genusscard-Partnerbetriebe Tür und Tor zu über 250 Ausflugszielen. Unzählige dieser Genusscard-Ausflugsziele, deren Palette von kulinarischen Manufakturen über Badeseen bis zu Museen reicht, liegen direkt an der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein".

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In Klöch bestehen zahlreiche Parkmöglichkeiten.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

TV Thermen- & Vulkanland, Tel. +43 3382 55100, www.thermen-vulkanland.at

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Klöch (280m)

morgens
8°C
5%
10 km/h
mittags
16°C
5%
20 km/h
abends
14°C
25%
10 km/h
Zeitweiliger Sonnenschein, wobei die Wolken ab Mittag etwas dichter sein dürften.
morgens
10°C
90%
15 km/h
mittags
12°C
45%
5 km/h
abends
11°C
35%
5 km/h
Morgendlicher Regen klingt ab, der Rest des Tages ist meist trocken, aber bewölkt.
30.09.2022
10°C 15°C
01.10.2022
10°C 19°C
02.10.2022
9°C 19°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

© Windy.com
Straden schwer Geöffnet
Strecke 26,6 km
Dauer 8:00 h

Nabelschnur - Auf den Spuren der Vulkane

Weinflasche aus Holz | Weges OG | © Weges OG
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 13,8 km
Dauer 4:30 h

Traminerweg Klöch

Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf | Christian Contola | © Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf
Sankt Anna am Aigen schwer Geöffnet
Strecke 18,5 km
Dauer 5:30 h

Rückgrat: St. Anna-Tieschen - Auf den Spuren der Vulkane

Genussgut Krispel | © Genussgut Krispel
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 2,4 km
Dauer 0:45 h

Krispelweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Zum Schluss steigt der Weg durch die Weingärten noch einmal steil an | Weges OG | © Weges OG
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 13,8 km
Dauer 4:30 h

Weinweg der Sinne in Sankt Anna am Aigen

Flaschengucker am Sonnengesangsweg | Erich Cipoth | © Unbekannt
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 4,7 km
Dauer 1:30 h

Sonnengesangsweg

pixelmaker.at | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 16,5 km
Dauer 6:00 h

Weg der Freundschaft