Teichalmmoor mit Blick auf den See | © TV Naturpark Almenland Teichalmmoor mit Blick auf den See | © TV Naturpark Almenland

Teichalm Moorlehrpfad

Geöffnet

Der Moorlehrpfad ist im Winter (bei Eis & Schnee) geschlossen!

Dieser Weg ist ein guter Einstieg in das Erlebnis Naturpark Almenland. Er führt rund um den Teichalmsee im Herzen des Naturparks und durch das angrenzende Hochmoor mit vielen erklärenden Schautafeln und einigen Aussichtspunkten. Rund um den See gibt es ausreichend Parkplätze und auch einige Gastwirte für die Einkehr. Direkt am See steht auch der große Holzochse, das Wahrzeichen der Rindfleisch-Region Almenland.

Der Weg um den See ist eben und geschottert, durch das Moor führt der Weg über Holzstege. Dieser Weg kann auch mit Rollstühlen und Kinderwägen befahren werden.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
1,9 km
Strecke
0:45 h
Dauer
30 hm
Aufstieg
30 hm
Abstieg
1179 m
Höchster Punkt
1167 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

- über die B64 von Weiz oder vom Rechberg kommend und weiter über Fladnitz/Teichalm hinauf auf die Teichalm

- über die S 35 auf die L 104 in Richtung Breitenau/Hochlantsch und weiter über die Teichalmstraße hinauf auf die Teichalm

- über die Brandlucken und die Sommeralmstraße

Auf der Teichalm, beginnend hinter der Latschenhütte, unmittelbar beim  Teichalmsee gibt es ein auf schwimmenden Holzstegen begehbares Latschenhochmoor. Von diesem Weg, einer etwa 1 Kilometer langen Steganlage hat man einen wunderbaren Blick auf das rund 0,2 Hektar große, unter Naturschutz stehende Hochmoor. Nach zwei Haltepunkten mit Informationen über das Latschenmoor und die Vegetation führt eine Brücke über den Mixnitzbach. In formations-Tafeln an den insgesamt sechs Stationen vermitteln Wissenswertes über das Moor und die Besonderheiten seiner Tier- und Pflanzenwelt. Das Latschenhochmoor auf der Teichalm entstand vor 6000 bis 7000 Jahren und ist nicht nur durch die Höhenlage als Hochmoor gekennzeichnet, sondern auch durch seine Entstehungsgeschichte und Wuchsform. Die Grauerlen-Au am Mixnitzbach, der Moorenzian, der fleischfressende Sonnentau oder der Moorfrosch sind nur einige Besonderheiten in diesem Gebiet.
Für alle, die gerne auf dem Wasser sind, gibt es einen Tretbootverleih beim See. Außerdem ist die Teichalm Ausgangspunkt für viele großartige Wanderungen, sei es in die Bärenschützklamm, auf den Hochlantsch mit der Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn oder hinaus auf die Sommeralm.

Alle Informationen zur Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erhalten Sie hier.

Rund um die Teichalm gibt es ausreichend Parkplätze.

Weitere Wanderwege und die Beschreibungen zu den Sehenswürdigkeiten auf der Teichalm finden Sie auf der Almenland-Website:

Wandervorschläge

Ausflugsziele

 

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Fladnitz an der Teichalm (696m)

morgens
-1°C
40%
13 km/h
mittags
1°C
5%
13 km/h
abends
-2°C
0%
8 km/h
Es hört vormittags weitgehend zu schneien auf, die Wolken bleiben aber dominant.
morgens
-4°C
0%
5 km/h
mittags
0°C
5%
3 km/h
abends
-2°C
5%
4 km/h
Immer wieder etwas Sonne zwischen den Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
08.12.2021
-5°C 0°C
09.12.2021
-3°C 0°C
10.12.2021
-4°C 1°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Hochlantsch, Gipfelkreuz | Steiermark Tourismus | © TV Naturpark Almenland
Fladnitz an der Teichalm mittel Geöffnet
Strecke 15,8 km
Dauer 5 h

Hochlantsch-Runde von der Teichalm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Berggasthof "Steirischer Jockl", Ausblick zum Hochlantsch-Gipfel | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Fladnitz an der Teichalm mittel Geschlossen
Strecke 17,0 km
Dauer 7 h

Hochlantschrunde mit Bärenschützklamm

Sommeralm, Ausblick mit Viehweide | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 12,3 km
Dauer 4 h

Siebenkögel-Rundweg, Sommeralm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Strassegg, Ausblick beim "Strosseggwirt" | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Gasen schwer Geöffnet
Strecke 19,4 km
Dauer 7 h

Bergbauernrunde Gasen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Weg in Krammersdorf | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Hohenau an der Raab leicht Geöffnet
Strecke 9,7 km
Dauer 3 h

Pilgerweg Passail

Sommeralm, Wetterkreuze Bründlalm | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Tyrnau schwer Geöffnet
Strecke 24,1 km
Dauer 8 h

Gipfelrundwanderweg Teichalm - Sommeralm

Patscha-Sattel, St. Kathrein am Offenegg, Ausblick | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 15,5 km
Dauer 6 h

5. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, St. Kathrein - Kreuzwirt