Rast am Teufelstein | © WEGES Rast am Teufelstein | © WEGES

Schneeschuhwanderung am Teufelstein

Geöffnet
Ausgehend vom Alpengasthof Schanz führt die Tour zum sagenumwobenen Gipfel, den Teufelstein, in den Fischbacher Alpen in der Region Joglland - Waldheimat in der Oststeiermark.

Der Sage nach sollte Luzifer, nachdem er vom Himmel in die Hölle verstoßen worden war, wieder in den Himmel aufgenommen werden, wenn er in der heiligen Christnacht einen Turm von der Erde bis zum Himmel bauen. Luzifer trug drei große Riesensteine hinauf auf die Fischbacheralpe, doch konnte er den Himmel nicht in auferlegter Frist erreichen. Wild fuhr er in die Hölle zurück, die drei Steine aber ließ er auf der Fischbacheralpe liegen, und sie heißen nach ihm "der Teufelstein".

Aus geologischer Sicht handelt sich bie den Felsblöcken um das Ergebnis von Verwitterung.

Dieser Kultplatz der Steiermark zieht neben zahlreichen Wanderern jedes Jahr zur Wintersonnwende Begeisterte an, die das Naturschauspiel gemeinsam verfolgen.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
6,2 km
Strecke
2:30 h
Dauer
330 hm
Aufstieg
330 hm
Abstieg
1494 m
Höchster Punkt
1170 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • Von Wien über die Südautobahn A2 und die Semmering-Schnellstraße S6 bis zur Abfahrt Kindberg. Hier durch das Stanzertal auf der Schanzsattel-Landesstraße L114 zum Alpengasthof Schanz.
  • Von Graz über die Weizer-Bundesstraße B72 bis Birkfeld und ab hier über die Schanzsattel-Landesstraße L114 nach Fischbach und weiter zum Alpengasthof Schanz oder über die S35 und S6 bis Kindberg und die Schanzsattelstraße zum Alpengasthof Schanz.
  • Von Linz/Salzburg/München über die Pyhrnautobahn A9 und die Semmering-Schnellstraße S6 bis zur Abfahrt Kindberg. Weiter wie oben.

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Wir starten unsere Tour beim Alpengasthof Schanz (1171 m), gehen die Asphaltstraße bergauf und sehen nach wenigen Metern links den Einstieg in den Wanderweg 740. Es geht gemütlich dahin, wobei wir einerseits auf Pfaden und andererseits auf breiten Forststraßen unterwegs sind. Die gelben Wegweiser mit der Aufschrift Teufelsteinrunde bzw. Alptor geben unseren Aufstieg vor. Beim Wegpunkt Alptor (1386 m) biegen wir nach links ab. Danach kommen wir bei der Halterhütte "Teufelsteinhütte vorbei" und erreichen eine verschneite Almwiese, die wir bergauf überqueren. Wir wandern noch durch einen Jungwald und überqueren eine Forststraße, bis wir wenig später die bizarre Felsformation des Teufelsteins (1498 m) erreichen. Beim Abstieg halten wir uns bereits im Gipfelbereich in Richtung „Auf der Schanz“ und kommen zu einer aussichtsreichen Wiesenfläche. Bei einem Durchgang halten wir uns links bergab und achten auf die grün-weißen Markierungen an den Bäumen. Wir gehen am Wegpunkt Höhe-Kote (1415 m) vorbei und weiter bergab, bis wir die Piste oberhalb des Alpengasthofes Schanz erreichen. Nun gehen wir nur noch wenige Meter bergab und erreichen unseren Ausgangspunkt.
Die Wanderung führt durch Wälder und über Wiesen zu einem speziellen Kraftplatz in Fischbach - genießen Sie die Aussicht in die Oststeiermark und die umliegende Bergwelt vom Hochschwab üder die Veitsch und die Rax bis zum Schöckl.

Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

EIn Parkplatz ist beim Alpengasthof Schanz vorhanden.

  • Einkehrmöglichkeit:  Alpengasthof Schanz, 03865/8244, Mi – So von 9.00 bis 18.00 durchgehend warme Küche. Weitere Einkehrmöglichkeiten in Fischbach (ca. 6 km vom Ausgangspunkt entfernt)
  • Webcam Fischbach

Galerie

Wie wird es die Tage

Stanz im Mürztal (649m)

morgens
21°C
45%
5 km/h
mittags
27°C
25%
15 km/h
abends
22°C
55%
5 km/h
Zeitweiliger Sonnenschein, in der zweiten Tageshälfte erhöhte Gewittergefahr.
morgens
20°C
10%
5 km/h
mittags
27°C
30%
5 km/h
abends
23°C
35%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
01.07.2022
16°C 30°C
02.07.2022
13°C 25°C
03.07.2022
13°C 28°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Schneehschuwanderung rund um Fischbach | (c) Andreas Steininger | © Tourismusverband Oststeiermark - Geschäftsstelle Region Joglland - Waldheimat
Fischbach mittel Geöffnet
Strecke 7,8 km
Dauer 3:00 h

Winterliche Märchenwiese und Reithkogel

Teufelsteinrunde | © WEGES
Fischbach mittel Geöffnet
Strecke 8,9 km
Dauer 4:45 h

Teufelstein - Eine sagenhafte Schneeschuhwanderung

Wegweiser am Christtagsfreude-Weg | Manfred Polansky | © Hochsteiermark
Krieglach mittel Geöffnet
Strecke 12,0 km
Dauer 3:45 h

Christtagsfreude-Wanderung

Winter in Fischbach | (c) Andreas Steininger | © Unbekannt
Fischbach mittel Geöffnet
Strecke 6,4 km
Dauer 2:30 h

Durch die Fischbacher Winterwälder

Winterwandern | © Tourismusverband Oststeiermark - Geschäftsstelle Region Joglland - Waldheimat
Sankt Kathrein am Hauenstein leicht Geöffnet
Strecke 10,0 km
Dauer 3:30 h

Schneeschuhtour Hauereck

Peter Roseggers Lieblingskirche in St. Kathrein am Hauenstein | Hermann Höfer | © Hochsteiermark
Krieglach mittel Geschlossen
Strecke 9,0 km
Dauer 3:30 h

Christmetten-Wanderung

Verschneite Winterlandschaft in Fischbach | (c) Günther Steininger | © Tourismusverband Oststeiermark - Geschäftsstelle Region Joglland - Waldheimat
Fischbach mittel Geöffnet
Strecke 6,0 km
Dauer 2:30 h

Dem Fischbach mit Schneeschuhen entlang