Wanderung zum Wittgruberhof

Geöffnet

Auf dieser Wanderung können wir nicht nur die herrliche Natur genießen, sondern auch regionale und saisonale Hausmannskost am Wittgruberhof.

Eine etwas anspruchsvollere Wanderung, die uns auf den Zetz führt.  Der Zetz ist der "Hausberg" der Angerer und liegt auf 1264m.

Vom Gipfelkreuz haben wir eine wunderschönen Ausblick in die Oststeiermark, bei guter Fernsicht bis in die ungarische Tiefebene.

Wenn wir Glück haben, begegnen uns sogar Gämsen.

Vom Hohen Zetz geht es dann wieder hinunter zum Wittgruberhof, das sich für eine Einkehr anbietet. 

Von hier können wir den gleichen Weg nach Anger zurück wandern oder uns mit SAM-Taxi zurück zum Ausgangspunkt bringen lassen.

Rechtzeitig das Sammeltaxi SAM für den Rücktransfer bestellen! 

 

 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
3,6 km
Strecke
1:25 h
Dauer
437 hm
Aufstieg
2 hm
Abstieg
902 m
Höchster Punkt
464 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Das ApfelLand liegt im Herzen der Oststeiermark, ca 60 km nordöstlich von Graz und ca. 140 km südlich von Wien

Mit dem Auto:
Aus Wien kommend:Über die Südautobahn (A2) bis zur Abfahrt Hartberg - via Bundesstraße (B54) in Richtung Graz - 2 km nach Kaindorf in Richtung Graz, Abzweigung Richtung ApfelLand-Stubenbergsee- Stubenbergsee- Floing- Anger

Aus Salzburg/Deutschland kommend:
Autobahn über Salzburg - Pyhrnautobahn (A9) bis Graz - weiter über die Südautobahn in Richtung Wien (A2) bis zur Abfahrt Gleisdorf West - Bundesstraße (B54) bis Kaibing - ApfelLand-Stubenbergsee- Stubenbergsee- Floing- Anger

  • Vom Ausgangspunkt Schwimmbad Anger gehen wir Richtung Hauptplatz Anger. 
  • Zwischen den Häusern dem "Zetzbachstüberl" und Mineralienmuseum gehen wir ein Stück entlang des Zetzbaches, bevor wir dann die Fahrstraße queren und wir dieser ca. einen halben Kilometer folgen.
  • Wir kommen zu einer Rechtskurve der Straße , bei dieser gehen wir geradeaus weiter.
  • Ab jetzt wandern wir auf dem Wanderweg Nr. 62 stetig bergan durch einen wunderschönen Mischwald.
  • Nachdem wir den Wald verlassen haben, geht es auf einen Wiesenweg weiter bis zum Gschnaidterkreuz.
  • Hier biegen wir dann rechts ab und folgen der Wegmarkierung Nr. 10 zum Wittgruberhof (904 m).
  • Ziel erreicht und eine Rast haben wir uns jetzt verdient, bevor es am gleichen Weg zurück in die Marktgemeinde Anger geht
  • oder wir bestellen uns rechtzeitig das Sammeltaxi SAM für den Rücktransfer.
  • Bis zum Gschnaiderkreuz mit dem Auto fahren, und dann zum Wittgruberhof (904 m) wandern und von dort auf den Hohen Zetz.

Die Bahnhöfe Hartberg bzw. Gleisdorf liegen in der Nähe zum ApfelLand-Stubenbergsee.

Mit dem Zug bis nach Hartberg oder Gleisdorf, von dort fahren Busse nach Anger.

Fahrpläne und Informationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder auf www.busbahnbim.at.

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Tourismusverband ApfelLand-Stubenbergsee

8223 Stubenberg am See 5

Tel.:+43 3176 8882

www.apfelland.info

Galerie

Wie wird es die Tage

Thannhausen (482m)

morgens
-6°C
0%
6 km/h
mittags
1°C
0%
5 km/h
abends
-2°C
5%
4 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
morgens
-5°C
0%
3 km/h
mittags
0°C
0%
8 km/h
abends
-2°C
10%
3 km/h
Ein freundlicher Tag mit einem Wechselspiel aus Sonne und Wolken.
09.12.2021
-3°C 1°C
10.12.2021
-5°C 2°C
11.12.2021
-4°C 1°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Kreuzweg Thannhausen | Axel Dobrowolny | © Oststeiermark – Tourismus und Stadtmarketing Weiz
Thannhausen leicht Geöffnet
Strecke 5,4 km
Dauer 2 h

Kreuzweg - Wanderung Thannhausen

Herbstlicher Blick auf Birkfeld | TV Birkfeld | © Tourismusverband Joglland-Waldheimat
Sonnhofen mittel Geöffnet
Strecke 15,9 km
Dauer 5 h

Von Birkfeld auf den Gschaider Sattel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wetterkreuze im Naturpark Almenland | Leo Himsl | © Steiermark Tourismus/Leo Himsl
Naintsch mittel Geöffnet
Strecke 13,6 km
Dauer 5 h

Etappe 25 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Almenland Brandlucken - Anger

Puch bei Weiz leicht Geöffnet
Strecke 10,1 km
Dauer 3 h

Ilzbergrunde

Stubenberg mittel Geöffnet
Strecke 5,9 km
Dauer 2 h

Herbersteinweg

Am Schoberkogel | Karl Zodl | © Karl Zodl
Waisenegg schwer Geöffnet
Strecke 17,4 km
Dauer 6 h

Schoberkogelweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ortszentrum von Koglhof | Christine Pollhammer | © TV Naturpark Almenland
Koglhof mittel Geöffnet
Strecke 11,0 km
Dauer 4 h

Genuss-Rundweg Koglhof - Sallegg