© Region Graz © Region Graz

R4 Kl. Panoramarundweg

Geöffnet
Dieser Wanderweg bietet trotz der Kürze einen tollen Panoramablick in den Semriacher Kessel, in die  nähere Bergwelt und ergänzt den Rundweg R1, der um den historischen Ortskern führt. Eine abwechselungsreiche Wald- und Wiesenwegwanderung mit interessanten Sehenswürdigkeiten und auch einigen Einkehrmöglichkeiten.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
4,7 km
Strecke
2:30 h
Dauer
166 hm
Aufstieg
167 hm
Abstieg
834 m
Höchster Punkt
677 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Man startet in der Nähe des Island-Pferdegestütes Hoyos bei der Pension Schöcklblick (Trattner) und wandert dann entlang der Reitbahn Richtung Windhofstraße. Am Begleitweg der Windhofstraße geht man vorbei beim Bauernhof Möstl bis man zur Abweigung des Panoramaweges kommt. Für eine Kurzrast bei einem dort aufgestellten Bankerl soll man sich unbedingt Zeit nehmen, denn die sich nun bietende Fernsicht ist faszinierend. Zu den Bergen, die den  Semriacher Kessel umgeben, wie Schöckl, Hohe Rannach und Trötsch hat man auch eine Fernsicht bis zur Koralpe und Gleinalpe. Der Panoramaweg führt weiter durch ein kurzes Waldstück zu einem kleinen Haufendorf. Dort biegt man dann nach links ab und gelangt sodann über Wiesen- und Waldpfade in den Bürgerwald und zur Neuen Mittelschule. Bei der Trafostation zweigt man rechts in den Badweg, den man dann bis zum GH. Jaritz durchwandert. Von dort geht es dann entlang des Friedhofsbegleitweges zum Semriacher Ortskern. Ein Besuch der spätgotischen Pfarrkirche mit dem Pilgerbrunnen ist beinahe ein Muss und eine kurze Pause bei den lokalen Kaffeehäusern ist empfehlenswert. Der Rückweg zum Startplatz führt schließlich am Feuerwehrdepot, am Islandpferdegestüt Hoyos, wie auch an einer Pestsäule vorbei.

Galerie

Wie wird es die Tage

Semriach (715m)

morgens
14°C
20%
5 km/h
mittags
17°C
65%
10 km/h
abends
13°C
80%
10 km/h
Aus meist dichten Wolken regnet es mit zunehmender Häufigkeit und Stärke.
morgens
13°C
5%
5 km/h
mittags
20°C
5%
5 km/h
abends
17°C
0%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
27.05.2022
11°C 23°C
28.05.2022
8°C 16°C
29.05.2022
6°C 14°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Gschaid Nock Almwiesenblumen | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Fladnitz an der Teichalm mittel Geöffnet
Strecke 14,0 km
Dauer 4:30 h

Gerler-Runde von der Nechnitz

Hirsch Florian | © Region Graz
Semriach leicht Geöffnet
Strecke 7,4 km
Dauer 3:30 h

R7 Tannebenwald-Rundweg

© TRV Graz / Graz Umgebung
Semriach leicht Geöffnet
Strecke 5,1 km
Dauer 2:00 h

R13 Rötschgrabenweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
kühles Quellwasser an kühlen Plätzen | Andrea Adler-König | © Region Graz
Region Graz mittel Geöffnet
Strecke 8,2 km
Dauer 2:45 h

Die kulturreiche Kalvarienbergrunde

Teichalmsee, Blick vom Aibl | Franz Berghofer | © Naturpark Almenland
Hohenau an der Raab mittel Geöffnet
Strecke 11,3 km
Dauer 4:00 h

3. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, Nechnitz - Sommeralm

Schöckl-Gipfelkreuz | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Arzberg mittel Geöffnet
Strecke 15,7 km
Dauer 6:00 h

1. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, Arzberg - Schöckl

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Frühling am Doktorteich | Andrea Adler-König | © Region Graz
Region Graz leicht Geöffnet
Strecke 3,1 km
Dauer 1:00 h

Die "große" Ungarische Runde