Sommerstimmung im Naturpark Südsteiermark | © Steiermark Tourismus/Harry Schiffer Sommerstimmung im Naturpark Südsteiermark | © Steiermark Tourismus/Harry Schiffer

Etappe 23 Vom Gletscher zum Wein Südroute Variante Leutschach - Leibnitz

Geöffnet

Diese Variante der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" bringt uns mitten durch den Naturpark Südsteiermark. Wir kommen auf unserer Tour zu bekannten Weinbaugebieten bzw. Lagen wie Kranachberg oder Eichberg. Die mit knapp 20 km lange Wanderung lässt sich kulinarisch abwechslungsreich gestalten, denn es mangelt nicht an Winzern und Buschenschänken.

Der Naturpark Südsteiermark zählt zu den landschaftlich schönsten Weinbaugebieten Europas. Jedoch nicht nur der Wein hat es allen Besuchern wie auch den Einheimischen angetan, sondern auch unzählige weitere kulinarische Produkte, die hier in höchster Qualität  angebaut und geerntet werden. Bei derart vielen Köstlichkeiten ist natürlich eine Wanderung durch diese bezaubernde Landschaft die passende Alternative. Wenn wir diese Variante der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein" von Leutschach nach Leibnitz mit den Etappen 23, 24 und 25 der Hauptroute zu einer Rundtour verbinden, lernen wir die Südsteiernark in all ihren Facetten von ihren schönsten Seiten kennen und lieben.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
März
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
19,4 km
Strecke
6:00 h
Dauer
410 hm
Aufstieg
480 hm
Abstieg
562 m
Höchster Punkt
267 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Von Leutschach geht es zunächst Richtung Norden leicht bergauf aus dem Ort hinausführend und in Folge den Eichbergbach entlang Richtung Kreuzberg, wo eine der schönsten Aussichtswarten der Region steht. Ein kurzer Abstecher zur Aussichtswarte, die nicht direkt auf der Route liegt, lohnt sich auf jeden Fall. Knapp vor der Aussichtswarte im Bereich der Siedlung Reitermacher macht unser Wanderweg einen Schwenk nach rechts Richtung Osten um alsbald zu den Weingütern Adam und Adam-Lieleg zu kommen. Hier halten wir uns links um wieder weiter Richtung Norden durch angenehm Schatten spendende Wälder und zu Weingütern wie jenem von Peter Skoff, der Familie Trabos oder jenem von Hannes Sabathi zu gelangen, das nur wenige Meter abseits der Tour liegt.

Mit Blick auf diese wunderschön gelegenen Weingärten und Weingütern, die zum Einkehren und verkosten einladen, führt unsere Wanderung über den Sauberg Richtung Schönegg. Am Ende der Siedlung knapp vor Rettenbach halten wir uns links um nun noch einmal einen letzten, jedoch ganz leichten, Anstieg auf den Seggauberg in Angriff zu nehmen. Auf diesem wunderschönen Hügel westlich der Weinstadt Leibnitz findet sich das Tempelmuseum Frauenberg, das den Heiligtümern des Berges gewidmet ist und uns Einblick in die über 6.500-jährige Besiedelungsgeschichte der Steiermark gibt. Nur ein kurzes Stück weiter erwartet und linker Hand das Schloss Seggau, das neben einem Hotel auch einen wunderschönen Weinkeller beherbergt. Der über 300 Jahre alte Bischöfliche Weinkeller zählt zu den ältesten und größten des Landes.

Unser Abstieg erfolgt über einen recht gemütlichen Weg, der knapp vor dem Schloss direkt nach Leibnitz mit seinem bezaubernden Hauptplatz führt.

Im Thermen- und Vulkanland Steiermark, der Oststeiermark und der Süd- und Weststeiermark öffnet die GenussCard bei Übernachtung in einem der rund 100 Genusscard-Partnerbetriebe Tür und Tor zu über 200 Ausflugszielen. Unzählige dieser Genusscard-Ausflugsziele, deren Palette von kulinarischen Manufakturen über Badeseen bis zu Museen reicht, liegen direkt an der Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein".

Im Frühjahr 2018 wurden im Zuge eines Castings von einer Jury sowie den Lesern einer großen österreichischen Tageszeitung mit Martina Traisch aus dem Ennstal und Manfred Polansky aus dem Mürztal 2 „Superwanderer“ gewählt, die im Sommer die Nord- und die Südroute erwanderten. Auf www.steiermark.com/superwanderer sind ihre Erfahrungen und Erlebnisse nachzulesen: Von idealen Fotopunkten bis zu versteckten Weinkellern in Berghütten. Will man nun auf den Spuren von Martina und Manfred wandeln und auch „Superwanderer“ werden? Dies geht ganz einfach: Auf www.steiermark.com/superwanderer anmelden und im Anschluss Postings, Videos und Kommentare zu seinen Erlebnissen entlang der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ posten – ganz egal, ob die gesamte Route oder nur ein Abschnitt erwandert wird. Alle 5 Etappen winkt zudem eine kleine Belohnung!

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In Leutschach stehen zahlreiche Parkplätze zur Verfügung.

Wenn Sie sich einem Reiseveranstalter anvertrauen wollen, buchen Sie einfach bei Steiermark Touristik, dem offiziellen Reisebüro von Steiermark Tourismus: Tel. +43 316 4003 450, www.steiermark-touristik.com

Weitere Informationen:
Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com

Süd & West Steiermark, Tel. +43 3452 43152, www.sws.st

Südsteiermark, Tel. +43 664 7907200, www.suedsteiermark.com

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Heimschuh (279m)

morgens
0°C
95%
4 km/h
mittags
3°C
30%
7 km/h
abends
-1°C
0%
5 km/h
Nach anfänglichem Schneefall oder Regen wird es zeitweise sonnig.
morgens
-5°C
0%
7 km/h
mittags
4°C
0%
10 km/h
abends
2°C
0%
9 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
01.12.2021
-2°C 8°C
02.12.2021
2°C 6°C
03.12.2021
-3°C 5°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Aussicht am Großkleiner Harmonieweg 14a | N. Hochsam | © Südsteiermark
Sankt Johann im Saggautal leicht Geöffnet
Strecke 10,6 km
Dauer 3 h

Großkleiner Harmonieweg Nr. 14 Variante a

Kreuzbergwarte | SYMBOL | © TV Die Südsteirische Weinstraße
Großklein schwer Geöffnet
Strecke 13,4 km
Dauer 4 h

Der wanderbare Kreuzberg

Landschaft Gamlitz | Harry Schiffer | © TV Gamlitz
Gamlitz mittel Geöffnet
Strecke 6,8 km
Dauer 2 h

Grubtaler Weg, Nr. 2

Blick auf St. Johann i. S. | Gemeinde St. Johann i. S.  | © Südsteiermark
Gleinstätten mittel Geöffnet
Strecke 20,8 km
Dauer 6 h

Untergreithweg Nr. 17

Der Klapotetz als Wächter übers Weinland | Harald Eisenberger | © Vino Cool/Harald Eisenberger
Leutschach mittel Geöffnet
Strecke 15,6 km
Dauer 6 h

Etappe 22 Vom Gletscher zum Wein Südroute Remschnigg - Leutschach

Aussicht vom Stermetzberg Richtung Weingut Gross | SYMBOL | © Südsteiermark
Ratsch an der Weinstraße mittel Geöffnet
Strecke 12,3 km
Dauer 4 h

Weinwanderweg Ratsch-Ottenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Mona Schuster | © Südsteiermark
Ehrenhausen mittel Geöffnet
Strecke 5,1 km
Dauer 1 h

Walking - & Laufstrecke Gamlitz