Auf der Höh´ | © Weges OG Auf der Höh´ | © Weges OG

Auf der Höh´ über Rattenberger Graben

Geöffnet
Die Aussicht „Auf der Höh´“ nach einem waldreichen Aufstieg durch den Rattenberger Graben wird so manchen Wanderer überraschen. Ein besonderes Platzerl zum Genießen.
Die kleine Ortschaft Rattenberg ist eine Katastralgemeinde von Fohnsdorf und liegt am nördlichen Rand des größten inneralpinen Beckens der Steiermark, dem Judenburg-Knittelfelder Becken. Der Name Rattenberg ist auf die im 11. Jahrhundert erbaute Burg Rottenburg zurückzuführen. Wenige Reste der Rottenburg sind auf dem ca. 1000 m hohen bewaldeten Schlossberg zu finden, der am Beginn des Rattenberger Grabens liegt. Entlang dieses tief eingeschnittenen Grabens wurden große Talsperren errichtet. Eine der schlimmsten Katastrophen für die ca. 200 Einwohner große Ortschaft hat sich am 15. Juli 1985 ereignet, als das Hochwasser des Rattenberger Baches starke Schäden verursachte. Bei dieser Wanderung führt der Pfad teils direkt neben dem Bach, der in einem ausgeprägten und stark erodierten V-Tal fließt. Der Aufstieg empfiehlt sich je nach Jahreszeit am Vormittag bzw. gegen Mittag, wo die Sonnenstrahlen das Bachbett erreichen und das Wasser mit der naturnahen Begleitvegetation in ein besonderes Licht rücken.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
16,7 km
Strecke
5:00 h
Dauer
780 hm
Aufstieg
780 hm
Abstieg
1464 m
Höchster Punkt
702 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von St. Michael in Obersteiermark über die Murtal Schnellstraße S36 (vignettenpflichtig) bis zur Ausfahrt "Zeltweg-Ost". Dann vorbei beim Red Bull Ring nach Rattenberg (30 km, ca. 20 Minuten). 

 

Von Judenburg über die Murtal Schnellstraße S36 (vignettenpflichtig) bis zur Ausfahrt "Judenburg-Ost" und über Fohnsdorf nach Rattenberg (15 km, ca. 20 Minuten). 

Vom Gasthof Hotel Perschler (1), 702 m, geht es durch die Ortschaft Rattenberg hindurch, wobei wir der Asphaltstraße, die rechts vom Bach leicht bergauf verläuft, folgen. Nach ca. 1,3 km kommen wir zu einer Forststraßenkreuzung bzw. zu einem größeren Umkehrplatz, der auch als Parkmöglichkeit genutzt wird. Wir gehen weiter bergauf entlang des Grabens, bis wir am Beginn einer scharfen Linkskurve rechts den Einstieg (2), 1012 m, in den Wanderweg sehen. Ab hier verlassen wir die breite Forststraße, um den alten Weg weiterzugehen. Auch wenn dieses Wegstück zwischendurch etwas „wild“ erscheint, da der Pfad nicht regelmäßig ausgeschnitten wird, ist es ein schönes Naturerlebnis, direkt neben dem Bachbett bergauf zu wandern. Nach ca. 1,4 km erreichen wir den Ausstieg (3), 1117 m, dieses alten Weges und wandern auf der breiten Forststraße weiter bergauf, bis zu einem Tor (4), 1228 m. Für Radfahrer endet hier die Tour, wir hingegen gehen rechts beim Tor vorbei und folgen der Straße, die sich in Serpentinen bergauf schlängelt. Wenngleich wir immer wieder an Abzweigungen vorbeikommen, orientieren wir uns am markierten Hauptweg, bis wir auf der Seehöhe von 1422 m einen Sattel bzw. eine Wegkreuzung erreichen. Ab hier sind wir am Haupt-Wanderweg (Weg Nr. 998) unterwegs, der über den gesamten Höhenrücken in West-Ost-Richtung führt. Wir halten uns rechts und sehen den Einstieg in den markierten Pfad. Es geht kurz etwas steiler bergauf und in Folge am Rücken eben dahin. Nachdem wir ein Stück bergab gegangen sind, kommen wir zu einem Zaun und einem Überstieg und erreichen nun unser Ziel, die Lichtung bzw. die Weidefläche Auf der Höh´ (5), 1464 m. Der Rückweg erfolgt über die Aufstiegsroute.

Eine sehr schöne Variante für den Abstieg ist es die Runde über das Hammerleck / Hölzelkogel (Link) zu wählen.

Rattenberg ist mit Bus gut zu erreichen. Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Judenburg, Zeltweg und Knittelfeld. 

Allgemeine Auskunft über die Öffentlichen Verkehrsmittel in die Region: www.verbundlinie.at

 

Murtal Taxi, Tel.: +43 660 1018101, 8740 Zeltweg, www.murtal-taxi.at

Parken beim Gasthof Perschler erlaubt

Anfahrt zum Parkplatz

Hotel Restaurant Perschler, Tel.: +43 3573 34204, 8753 Rattenberg, Landstraße 14, www.gasthof-perschler.at

 

 

Region Murtalwww.murtal-herzklopfen.at

Tourismusverband Fohnsdorfwww.fohnsdorf-tourismus.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Gaal (874m)

morgens
13°C
65%
0 km/h
mittags
20°C
30%
5 km/h
abends
17°C
40%
0 km/h
Ein bewölkter Tag mit nur wenig Sonne zwischendurch, später auch mit Schauern.
morgens
15°C
35%
0 km/h
mittags
21°C
50%
5 km/h
abends
16°C
75%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, im Tagesverlauf wird es schaueranfällig.
25.05.2022
11°C 20°C
26.05.2022
10°C 21°C
27.05.2022
10°C 23°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Über den Eligiusweg quert man den Granitzenbach | 50plus Campingpark Fisching | © Erlebnisregion Murtal
Maria Buch-Feistritz leicht Geöffnet
Strecke 5,0 km
Dauer 1:30 h

Weißkirchen auf der Zunge

Steinplan Gipfelkreuz | WEGES OG | © WEGES OG
Murtal mittel Geöffnet
Strecke 25,1 km
Dauer 7:45 h

Steinplan über Kalchbauer

Manuela Machner | © Erlebnisregion Murtal
Gaal mittel Geöffnet
Strecke 10,0 km
Dauer 4:00 h

Gaaler Höhe von der Gaal

Ziel erreicht - die Türme am Tremmelberg | Weges OG | © Weges OG
Murtal leicht Geöffnet
Strecke 9,4 km
Dauer 3:30 h

Tremmelberg "Turm im Gebirge" über Vorder-Tremmel

Panoramablick zu den Seckauer Alpen im Murtal in der Steiermark | Martin Muhrer _Murtal_Steiermark | © Erlebnisregion Murtal
Murtal Geöffnet
Strecke 16,2 km
Dauer 5:45 h

Panoramatour vom Red Bull Ring bis nach Fohnsdorf

Weiermoarteich | Manuela Machner | © Gasthaus Teichwirt
Seckau leicht Geöffnet
Strecke 9,0 km
Dauer 2:30 h

Seckau - Sonnwenddorf Rundwanderweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wir genießen die Aussicht | Weges OG | © Weges OG
Murtal mittel Geöffnet
Strecke 5,5 km
Dauer 2:00 h

Sillweger Aussichtswarte