Entspannen auf den saftigen Moosmatten am Klafferkessel | © Tourismusverband Schladming - Herbert Raffalt Entspannen auf den saftigen Moosmatten am Klafferkessel | © Tourismusverband Schladming - Herbert Raffalt

3-Tages-Genusstour: Königstour Klafferkessel

Geöffnet
Im Rahmen der 3-tägigen Tour kannst Du Dir genug Zeit nehmen um all die Naturwunder und Besonderheiten entlang dieser herausfordernden Bergtour ausgiebig auf dich wirken zu lassen.

Die Königstour Klafferkessel ist - wie der Name schon sagt - eine wahrhaft erhebende Erlebniswanderung. Der Klafferkessel ist eine Seenplatte auf ca. 2.300 m Seehöhe in den Schladminger Tauern. Die hochalpine Landschaft mit ihrer speziellen Flora ist ein Relikt aus der letzten Eiszeit und mit ungefähr 30 großen und kleinen Seen das Herzstück der Wasserwege Wilde Wasser im Rohrmooser Untertal bei Schladming. WICHTIG: auch wenn du Dir 3 Tage Zeit nimmst, bleibt die Königstour Klafferkessel eine schwere Bergtour!

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
22,2 km
Strecke
10:00 h
Dauer
1699 hm
Aufstieg
1701 hm
Abstieg
2618 m
Höchster Punkt
1079 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Schladming über die Rohrmooser Landesstraße bis zum Kreisverkehr in Rohrmoos. Von dort weiter Richtung Untertal/Obertal und gleich nach dem Ort Untertal-Dorf links weiter ins Untertal bis zum Seeleiten-Parkplatz/Riesachwasserfall.

Der 1. Tag - Zum Götterplatz Gollingwinkel

Die erste Etappe dieser gemütlichen 3-Tages-Tour beginnst du am Seeleiten-Parkplatz beim Almgasthaus Riesachfall im Untertal. Den Ausgangspunkt erreichst du bequem mit dem Wanderbus der Planai-Hochwurzen-Bahnen. Du beginnst deine Tour auf dem Weg Nr. 778 zur Gollinghütte. Der schöne Forstweg führt zuerst durch eine Waldpassage und danach über eine schöne Almwiese bis zur Unteren Steinwenderalm (unbewirtschaftet). Über 2 Serpentinen den Forstweg entlang, oder direkt auf dem Weg an der Alm vorbei, erreichst du kurz darauf den Laberer Boden. Während einer Rast am kleinen See auf diesem schönen Almboden kannst du die Spiegelung des Hochgolling im See betrachten.

Entlang des Forstweges geht es weiter in Richtung Gollinghütte. Der Steinriesenbach ist ein ständiger akkustischer Begleiter und rauscht oft auch direkt neben dem Weg zu Tal. Durch kurze Waldpassagen und über schöne Almwiesen erreichst du das Ende der Forstraße im Bereich der Unteren Stegeralm. Hier beginnt ein schöner Wandersteig, über den du nach insgesamt ca. 2,5 Stunden die Gollinghütte, und damit dein Tagesziel, erreichst.

Als zusätzliche kleine Wanderung für diesen Tag empfehlen wir die kurze Wanderung von der Gollinghütte in den Gollingwinkel. Diesen "Platz der Götter" erreichst du in ca. 20 Minuten ab der Gollinghütte. Das natürliche Amphi-Theater am Fuße der mächtigen Golling-Nordwand bietet eine beeindruckende Kulisse.

Der 2. Tag - Klafferkessel: zurück in die Eiszeit

Die zweite Etappe der 3-Tages-Genusstour führt dich ins Herzstück der Königstour Klafferkessel - auf die hochalpine Seenplatte des Klafferkessel selbst. Nach einem ausgiebigen Frühstück startest du von der Gollinghütte auf dem Weg Nr. 702, querst über den Bach und beginnst den Aufstieg zum Greifenberg - mit seinen 2.618 m Höhe der höchste Punkt dieser 3-Tages-Tour. Das Gelände ist durchaus anspruchsvoll und der Weg steigt vor allem zu Beginn recht steil in Serpentinen in Richtung Greifenbergsattel. Während des Aufstieges bieten sich immer wieder großartige Blicke zurück zur Gollinghütte, in den Gollingwinkel mit der mächtigen Nordwand des Hochgolling und talauswärts ins Steinriesental.

Auf dem Greifenbergsattel angelangt, bietet sich ein atemberaubender Blick zum Hochgolling, mit dem kleinen Greifenbergsee im Vordergrund. Über Steinhalden erfolgt der weitere Aufstieg zum Gipfel des Greifenberg, wo du dir eine ausgiebige Rast verdient hast und du die Aussicht über die Schladminger Tauern und die vor die liegende Seenplatte des Klafferkessel mit ungefähr 30 Bergseen genießt.

Vom Gipfel des Greifenberg folgst du dem Wandersteig bergab in den Klafferkessel. Vorbei an kleineren und größeren Bergseen, wanderst du durch eine eiszeitlich anmutende Landschaft über das hochalpine Plateau, die markanten Flanken des Waldhorn und die auffällige Silhouette des Greifenstein vor Augen.

Über die Untere Klafferscharte verlässt du die hochalpine Seenlandschaft des Klafferkessel und beginnst den Abstieg in Richtung Preintalerhütte. Der Weg führt an den Hängen der Lämmerkare talwärts bis du am Bach auf eine Wegkreuzung mit dem Wanderweg Nr. 777 triffst. Entlang des Hanges und durch einen lichten Lärchen- und Zirbenhochwald folgst du dem schönen Wandersteig zur Preintalerhütte und Waldhornalm.

Nach insgesamt 4-6 Stunden Gehzeit erreichst du schließlich das Tagesziel der 2. Etappe - wahlweise kannst du auf der Preintalerhütte oder der Waldhornalm übernachten.

Der 3. Tag - Über den Riesachsee ins Tal

Der letzte Teilabschnitt der 3-Tages-Genusstour Königstour Klafferkessel führt von der Preintalerhütte und Waldhornalm über den Weg Nr. 777 und den Riesachsee zurück zum Ausgangspunkt am Seeleiten-Parkplatz.

Nach dem Frühstück auf der Hütte startest du den Abstieg über den Weg Nr. 777 in Richtung Riesachsee. Über einen schönen Wanderweg steigst du von den Preintalerhütte und Waldhornalm ab und querst den Riesachbach unterhalb der Hütten. Nach etwa einer halben Stunde Gehzeit erreichst du schließlich den Forstweg, der dich entlang schöner Almwiesen und durch kurze Waldpassagen zum Ostufer des Riesachsees führt. Auf dem Weg zum See kannst du bei der Kotalm in der Berallerhütte oder bei der Kaltenbachalm einkehren.

Du wanderst den Weg am Seeufer entlang und erreichst dann das Westufer des Sees. Hier bietet sich eine gute Möglichkeit etwas auf der Almwiese zu faulenzen und die Füße ins Wasser zu strecken. Etwa 5 Gehminuten vom Westufer lädt die Gfölleralm zur Einkehr.

Der letzte Teil dieser 3-tägigen Tour ist nochmals einer der beeindruckendsten Abschnitte. Von der Gfölleralm steigst Du zuerst auf dem Forstweg ab - ca. auf dem halben Weg ins Tal zweigst Du in einer Kehre dann aber wieder auf den Wanderweg ab und gelangst do direkt zum Großen Riesachwasserfall, einem der beeindruckendsten Wasserfälle in Österreich. Entlang des breiten Wanderweges wanderst du weiter talwärts und es bieten sich an speziell angelegten Aussichtspunkten immer wieder tolle Blicke auf die Wasserfälle. Nur wenige Minuten bevor du wieder am Seeleiten-Parkplatz angelangt bist, wartet noch der "Kleine" Riesachwasserfall auf Dich. Von dort bist du in 5 Gehminuten beim Almgasthaus Riesachfall. Mit dem Wanderbus gelangst du anschließend über Rohrmoos bequem zurück nach Schladming.

Wanderbus der Planai-Hochwurzen-Bahnen ab Schladming bis Seeleiten-Parkplatz/Riesachwasserfall im Untertal.

Rückfahrt ebenfalls ab Seeleiten-Parkplatz/Riesachwasserfall im Untertal.

Parkplätze sind am Seeleiten-Parkplatz im Untertal vorhanden. Es gibt hier eine Parkraumbewirtschaftung.

Nähere Infos unter www.wildewasser.at

 

Tourismusinformation: www.schladming.com

Informationen über Busse: www.planaibus.at

Infos zu Wilde Wasser: www.wildewasser.at

Reservierungsportal:

Preintalerhütte: https://preintaler.at/agp/index.php/unsere-huetten/preintalerhuette

Gollinghütte: https://preintaler.at/agp/index.php/unsere-huetten/gollinghuette

360°-Bilder

Einen Überblick kannst Du Dir mit Hilfe unserer 360°-Bilder verschaffen:

Galerie

Wie wird es die Tage

Schladming (740m)

morgens
12°C
65%
0 km/h
mittags
14°C
85%
5 km/h
abends
13°C
70%
5 km/h
Aus recht dichten Wolken beginnt es zu regnen, nachmittags auch Auflockerungen.
morgens
11°C
0%
0 km/h
mittags
20°C
5%
5 km/h
abends
18°C
5%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
27.05.2022
10°C 23°C
28.05.2022
7°C 15°C
29.05.2022
5°C 15°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Eine Familie wandert durch die Giglachalmen | Herbert Raffalt | © Tourismusverband Schladming - Herbert Raffalt
Schladming-Dachstein mittel Geöffnet
Strecke 23,0 km
Dauer 10:30 h

4-Tages-Tour Obertaler Berggenuss

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick über den Krahbergzinken zum Dachsteinmassiv | Gerhard Pilz | © Gerhard Pilz
Schladming-Dachstein schwer Geöffnet
Strecke 42,7 km
Dauer 27:30 h

Schladminger Tauern Höhenweg | 5-Tages-Tour

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Familie auf der Obertaler Almenrunde | Herbert Raffalt | © Tourismusverband Schladming - Herbert Raffalt
Schladming-Dachstein mittel Geöffnet
Strecke 20,7 km
Dauer 9:00 h

3-Tages-Genusstour - Obertaler Almenrunde

Auf dem Weg zur Trockenbrotscharte - Blick zurück Richtung Vetternspitze | Gerhard Pilz | © Tourismusverband Schladming
Schladming-Dachstein schwer Geschlossen
Strecke 78,4 km
Dauer 32:06 h

Schladminger-Tauern Höhenweg | 7-Tages-Tour