Wanderung Ringwarte-Runde, Hartberg - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Wanderung Ringwarte-Runde, Hartberg - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Ringwarte-Runde, Hartberg

Geöffnet
Wanderung über den aussichtsreichen Ringkogel im Hartbergerland. Über 99 Stufen führen auf die Spitze des Turms, welcher einen Rundumblick über das Oststeirische Hügelland bietet.

Vom Hauptplatz Hartberg hinauf auf 789 Meter Seehöhe. Der Ringkogel ist Teil des Masenbergmassivs und gilt als Hausberg der an Bezirkshauptstadt Hartberg. 

Auf den Berg führen mehrere Wanderwege. Einer der schönsten führt über die Brühl, ein Schluchtwald mit vielen Brücken und Stegen, und der im Sommer frische Kühle und im Winter interessante Eisformationen bietet. Auf dem Weg befinden sich auch Quellfassungen und Reste vom einstigen Mühlenbetrieb.

Ein Themenweg mit Schautafeln gibt Einblicke auf Natur und Kultur. (z.B.: Peter Rosegger Platzerl, Der Brühlbach, Geschichte und Zukunft des Waldes)

Besiedelt wurde der Ringkogel bereits von den Kelten, die Römer kultivierten an den Südhängen Wein. 1891 brachte die Eisenbahn die ersten Gäste nach Hartberg, darunter war auch Peter Rosegger. 

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
7,3 km
Strecke
2:45 h
Dauer
450 hm
Aufstieg
450 hm
Abstieg
789 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • erreichbar über die Südautobahn A2 Ausfahrt Hartberg
  • in Hartberg den Wegweisern Richtung Innenstadt/Zentrum folgen

Hartberg, Hauptplatz

  • Ausgehend vom Hauptplatz in Hartberg, 359 m, gehen wir die Preßlgasse entlang bis zur Kreuzung.
  • Hier sehen wir die Wegweiser mit der Aufschrift „Ringwarte“ und gehen nach links.
  • Nach ca. 500 Metern gehen wir rechts bergauf parallel zur Straße bis zum Brühleingang, 431 m.
  • Ab nun geht es etwas steiler entlang des Brühlbaches bergauf, immer dem Wanderweg 746 folgend.
  • Nach dem Waldstück kommen wir auf Wiesenflächen und überqueren Straßen.
  • Ein schönes Teilstück führt uns einige Zeit entlang des künstlich angelegten Wasserlaufes, bis wir dann Parkplatz Spielstätte Ring, 692 m, erreichen. Verschiedene Infotafeln sind entlang der Schotterstraße zu sehen, die in Serpentinen bergauf zum Ringkogel, 789 m, und zur Aussichtswarte führt.
  • Der Einstieg in den Rückweg ist durch Wegweiser „Hartberg Zentrum“ gekennzeichnet. Durch den Wald bergab führt ein deutlich zu erkennender, viel begangener Pfad. Bei einer Asphaltstraße angekommen, halten wir uns rechts und folgen ihr bis zur Bushaltestelle Ring/Schreiner's Berghof, wo wir links auf einer Schotterstraße über Wiesen- und Ackerflächen gemütlich bergab wandern.
  • Neuerlich bei einer Asphaltstraße angekommen, gehen wir nun nach links und erreichen nach wenigen Metern den Buschenschank Postl, 512 m.
  • Beim Parkplatz sieht man den Einstieg in den Wanderweg, der nun direkt durch die Weingärten hinunterführt und durch die rot-weiß-roten Markierungen deutlich zu erkennen ist.
  • Weiter auf Pfaden entlang von Wiesen- und Waldflächen, bis wir letztendlich wieder eine Asphaltstraße erreichen und nun der Beschilderung in Richtung Hauptplatz folgen.

Tipp: Von der Spielstätte (Parkplatz) kann die Ringwarte in ca. ½ Stunde über den Wanderweg erreicht werden.

Erklimmen Sie die Aussichtswarte kostenlos mit der GenussCard und kehren Sie beim Rastplatzerl zur Ringwarte ein: Hausgemachte Mehlspeisen, Snacks, Getränke

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark.

Infos zur Region, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, Ausflugsziele usw., erfahren Sie hier:

Tourismusverband Oststeiermark
Geschäftsstelle Hartbergerland
Alleegasse 6
8230 Hartberg
Tel.: +43 3332 603 300

Urlaub im Hartbergerland | Oststeiermark
www.oststeiermark.com
Aktuelles Wetter
Mobilität Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM

Informieren Sie sich im Tourismusbüro über Karten, Wanderbroschüren und weitere Tourentipps.
Sie können auch bequem von zuhause aus Informationsmaterial auf unserer Website bestellen

Rother Wanderführer „Oststeiermark – Von den Fischbacher Alpen bis in die Thermenregion“, 50 Touren, Elisabeth Zienitzer & Silvia Sarcletti Taschenbuch, ISBN-10, ‎376334577 erhältlich im Buchhandel und im Tourismusbüro, Alleegasse 6, 8230 Hartberg. 

Galerie

Wie wird es die Tage

Hartberg Umgebung (349m)

morgens
sonnig
21°C
5%
5 km/h
mittags
sonnig
28°C
5%
10 km/h
abends
leicht bewölkt
24°C
30%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
morgens
leicht bewölkt
19°C
30%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
26°C
20%
10 km/h
abends
sehr sonnig
22°C
5%
10 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
25.07.2024
sehr sonnig
13°C 26°C
26.07.2024
sehr sonnig
11°C 28°C
27.07.2024
sehr sonnig
12°C 31°C
Kindererlebnis-Bauernhof Perhofer, Silvia | © Oststeiermark Tourismus, Rene Strasser

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Start des Kalorienweges, Hartbergerland in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Johann in der Haide leicht Geöffnet
Strecke 5,8 km
Dauer 2:00 h

Kalorienweg, St. Johann in der Haide

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Orgel in der Kirche St.Stefan bei Hofkirchen, Oststeiermark | Robert Hahn | © Oststeiermark Tourismus
Kaindorf leicht
Strecke 9,3 km
Dauer 2:30 h

Hoamatweg, Hofkirchen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Landschaft bei der Kleinen Beistein-Wanderung | XNicole Friesenbichler | © Oststeiermark Tourismus
Grafendorf bei Hartberg leicht Geöffnet
Strecke 6,1 km
Dauer 2:00 h

Beistein-Runde, Grafendorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Rieglhöfkapelle, Kaindorf im Hartbergerland, Oststeiermark | WEGES WEGES | © Oststeiermark Tourismus
Kaindorf leicht
Strecke 8,3 km
Dauer 2:15 h

Kapellenweg, Kaindorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wallfahrtskirche Pöllauberg mit Annakirche in der Oststeiermark | Gute Idee, Robert Hahn | © Oststeiermark Tourismus
Pöllauberg mittel
Strecke 12,8 km
Dauer 4:00 h

Pöllauberg-Runde über Pöllau, Pöllauberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wallfahrtskirche Pöllauberg_Luftbild_Oststeiermark | © Helmut Schweighofer
Oststeiermark schwer
Strecke 21,3 km
Dauer 7:00 h

Wanderung zur Ringwarte, Pöllauberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wallfahrtskirche St. Pankrazen in der Oststeiermark | Günther Steininger | © G. Muhr
Hartberg schwer
Strecke 25,3 km
Dauer 7:15 h

Mesnerhäusl über Stambach, Hartberg