Radfahren Kunsttrail, Region Gleisdorf - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Radfahren Kunsttrail, Region Gleisdorf - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Kunsttrail, Region Gleisdorf

Geöffnet
Der „Kunsttrail “ ist ein (Rad-)Weg durch verschiedene Gemeinden rund um Gleisdorf, welcher entlang von Kunstobjekten durch die Region führt. 

In der Region Gleisdorf gibt es eine Reihe von attraktiven Plätzen und Kunstobjekten im öffentlichen Raum, die bisher wenig Beachtung fanden. 2023 wurde ein sogenannter „Kunsttrail“ installiert, mit dem erstmalig ein durchgängiger (Rad-)Weg durch die Gemeinden Gleisdorf, Albersdorf-Prebuch, Ludersdorf-Wilfersdorf, Hofstätten/Raab sowie St. Ruprecht/Raab geschaffen wird, welcher entlang von Kunstobjekten durch die Region führt. In Summe umspannt der Rundweg eine Strecke von ca. 48 km. Über die am Weg befindlichen Skulpturen/Objekte und kunstvollen Gebäude sowie ihre Erbauer:innen informieren Infotafeln und Beklebungen, die Kunst im öffentlichen Raum in den Fokus rücken.


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
53,0 km
Strecke
4:30 h
Dauer
510 hm
Aufstieg
510 hm
Abstieg
503 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

  • Wir starten beim Solarstadion Gleisdorf, wo wir bereits das erste Kunstobjekt begutachten können – die Skulptur „Die Welt in unseren Händen“ – und fahren im Uhrzeigersinn bis zur ersten Kreuzung und biegen rechts in die Mühlwaldstraße ab, überqueren die Bahngleise und fahren geradeaus weiter entlang der Bahnhofstraße, bis wir wieder bei einer Kreuzung ankommen.

  • Dort fahren wir am Radweg – quasi gegen die Einbahn des Autoverkehrs – mehr oder weniger gerade drüber in die Bürgergasse. In der ersten Rechtskurve sehen wir rechter Hand das Sportgeschäft Intersport und biegen aber links ein, wo direkt vor dem Bogengeschäft (Ashs Archery) im Schaufenster, dem sogenannten „Zeit.Raum“, laufend wechselnde Ausstellungen präsentiert werden.

  • Nur ein kleines Stück weiter finden wir abermals links (in der Bürgergasse 2) die „Schaufenstergalerie“.

  • Dann geht es weiter in Richtung Hauptplatz und wir sehen am Ende der Gasse links direkt vor der Kirche den Solarbaum – das Wahrzeichen der Solarstadt Gleisdorf. Hier fahren wir aber rechts über den Florianiplatz bis zum Rathaus, dort vorbei und finden hinter dem Rathaus und der Chance B das „Mahnmal“. Dann geht es den gleichen Weg zurück, wo wir an der Vorderseite des Rathauses einen Platz finden, der zum „MiR (dem Museum im Rathaus)“ gehört und Kunstwerke von Richard Ludersdorfer zeigt.
  • Danach fahren wir zurück zur Kirche und biegen nach dem Pfarrhof-Parkplatz rechts (direkt nach Red Zac Kurtz) in die Kernstockgasse ein, wo wir nach dem Kernstockparkplatz zum neu gestalteten Kunstraum der privaten „Sammlung Wolf“ gelangen. 

  • Bei der nächsten Kreuzung fahren wir der Einbahn folgend nach rechts, überqueren den kleinen Kreisverkehr in der Senke, fahren vorbei am Gymnasium und biegen direkt nach dem Haus des Kindes rechts in die Alois-Grogger-Gasse ein, wo wir gleich zu Beginn gegenüberliegend das von der Street-Art-Künstlerin Frankie Strand besprayte Gebäude („Alois-Grogger-Gasse 10“) erblicken, in dem u.a. das Jugendzentrum Auszeit untergebracht ist.

  • Nach ca. 200 m sehen wir das Rathaus und biegen davor aber nach links in die Rathausgasse ein, fahren diese bis zum Ende und folgen dann wieder links der Fürstenfelder Straße bis zum SPAR, wo wir gegenüber erst kurz links und gleich wieder rechts in die Moosgrabenstraße einbiegen, bis wir nach rund 100 m wieder rechts zur Fürstenfelder Straße abzweigen. Genau dort sehen wir einen kleinen Rastplatz mit Tisch und Bänken und das nächste Kunstobjekt, die Skulptur „Gemeinschaft Begegnung“.

  • Wir fahren am Radweg rund 3 km stets steigend weiter, bis nach der Überquerung der Autobahn und finden auf der rechten Seite den „Kunst.Hot.Spot Hofstätten/Raab“, ein aus Hufeisen gebautes Eichhörnchen, das Wappentier der Gemeinde Hofstätten.

  • Dann geht der Trail rund 1,5 km weiter in Richtung Fürstenfeld und wir finden auf der linken Seite den hinteren Eingang zur „Autobahn-Raststation Arnwiesen“, die nach Plänen von Karl Hodina erbaut wurde und das nächste Kunstwerk auf unserer Tour repräsentiert.

  • Wieder zurück in Richtung Gleisdorf biegen wir bei der ersten Gelegenheit in eine Seitenstraße rechts ein, den sogenannten Kaltenbrunnerweg und fahren nun bergab und unter der Autobahn hindurch. Halten uns unten angekommen zuerst rechts und dann gleich wieder links und landen abermals auf der Fürstenfelder Straße, wo wir rechts weiterfahren.

  • Gleich darauf biegen wir rechts in Richtung Buschenschank Seyfried ab. Dort führt uns der Weg zuerst bergauf, vorbei am Kaltenbrunnerhof, und vor dem Kindergarten Nitscha biegen wir nach links ab. Gleich danach sehen wir die Freiwillige Feuerwehr Nitscha und am Ende des Parkplatzes davor erblicken wir das „Todesmarschdenkmal Nitscha“. Wir fahren weiter, überqueren die nächste Kreuzung und erreichen schließlich die Wechselbundesstraße, wo sich direkt davor der Bergwirt befindet. Dort können wir eine kurze Pause einlegen und uns mit einem kühlen Getränk erfrischen.

  • Wir fahren neben der Bundesstraße, vorbei am Buschenschank Schantl und biegen nach wenigen 100 Metern links in die Apfelstraße ein. Genau bei der Abzweigung finden wir den „Kunst.Hot.Spot Albersdorf-Prebuch“ – den Panther mit dem steirischen Apfel. Der Weg führt uns zum „Apfelschlössl und zur Freiwilligen Feuerwehr Prebuch“. Dort fahren wir geradeaus weiter bis zur „Kapelle Prebuch“ und drehen wieder um, fahren zurück bis zur Feuerwehr, um dort dann rechts einzubiegen und der Apfelstraße zu folgen.
  • Nach ungefähr 1,5 km biegen wir wieder rechts hinein – in Richtung „Kernkapelle“. Nach einer kleinen Rast und Besichtigung geht es weiter bis zur nächsten Kreuzung, wo wir links auf den Dietmannsdorfweg abbiegen, um diesen dann nach 600 Metern über den Arndorfer Wald-Weg in Richtung Arndorf zu verlassen.
  • Nach dem Ort Arndorf fahren wir weiter in Richtung „Kunstpark St. Ruprecht“ – das kulturelle Aushängeschild der Region. Wir fahren links in das Zentrum von St. Ruprecht/Raab, wo sich direkt neben der Straße das „Foucaultsche Pendel und der Kunst.Hot.Spot St. Ruprecht“ befinden.
  • Gleich danach biegen wir links in die Bahnhofstraße ab, um kurz vor dem Bahnhof nach rechts am Bahndamm entlangzufahren, bis wir fast bei der Bundesstraße in Richtung Gleisdorf landen, fahren aber kurz davor rechts auf die Nebenstraße, um bei der Unterführung links in Richtung Wollsdorf abzubiegen. Nach einiger Zeit trifft man auf die Kreuzung Langweg, wo kurz darauf rechts bei der Bushaltestelle eine Beklebung zur „Wand der Artenvielfalt“ zu finden ist. Wenn wir nach rechts schauen, sehen wir das Original - die Wand - etwas abseits des Weges.
  • Geradeaus weiter über die Dorfstraße von Wollsdorf bis nach Albersdorf verlassen wir den Weg nach dem Gemeindeamt Albersdorf-Prebuch nach links in den Loder Weg, wo wir nach wenigen 100 Metern auf der rechten Seite „Lisis Garten der Freundschaft“ finden.
  • Der nächste Kunstschauplatz ist der Steirische Panther („Kunst.Hot.Spot Gleisdorf“), der sich direkt am großen Kreisverkehr befindet, der die Straßen aus Weiz, Hartberg und der Autobahn von Graz verbindet.
  • Wir fahren am Radweg nach links und ein kurzes Stück neben der Hartberger Straße entlang, um bei der Unterführung unter der Bundesstraße durchzugelangen. Dort befinden sich der Lidl und ein China-Restaurant, dann geht es nach rechts und vorbei am Autohaus Gleisdorf, hinter dem XXX-Lutz vorbei über die Ziegelgasse und links hinein in die Weizer Straße, dort kurz nach rechts und gleich wieder nach links entlang der Bahngleise. Wir halten uns eher links, fahren vorbei am GEZ und biegen bei der Ampel rechts ab, um beim Bahnübergang wieder rechts hinaus in Richtung Ludersdorf zu gelangen.
  • In Ludersdorf machen wir einen kurzen Abstecher zum Gemeindeamt Ludersdorf-Wilfersdorf, wo sich eine Skulptur von Winfried Lehmann im Stil von Joan Miró befindet. Dann geht es am ursprünglichen Weg weiter – gerade über den Kreisverkehr – wir folgen der Straße in Richtung Laßnitzthal, entlang der Bahngleise, welche wir auf der ersten Steigung der Straße links in Richtung Ungerdorf überqueren.
  • Wir folgen der Beschreibung bergauf bis zum „Europaberg“, folgen der Straße und Beschilderung bis zum „Kleeberg“ und fahren hinunter zur „Kunst im Rückhaltebecken“ in Labuch. Dann geht es ein kleines Stück zurück und weiter – vorbei am Gasthaus Schwab, nach der Brücke geradeaus – in Richtung Reitclub Gleisdorf – danach biegen wir nach links ab und fahren unter der Autobahnunterführung durch, um die Bahngleise zu überqueren und noch vor der Bundesstraße links zum Bauernhof Hütter einzubiegen, wo das nächste Kunstobjekt der „Silo am Bauernhof“ zu finden ist.
  • Von dort fahren wir weiter in Richtung Gleisdorf, kommen am Kreisverkehr mit den „Sonnenringen“ vorbei und biegen dort links ab, fahren vorbei am Dieselkino bis zum nächsten Kreisverkehr, den wir abermals über den Radweg links verlassen, fahren zuerst unter den Bahngleisen und dann unter der Autobahn durch, um uns danach rechts zu halten und schließlich am Ausgangspunkt des Kunsttrails – dem Solarstadion von Gleisdorf – wieder einzufinden.

Das Solarstadion steht Fußballfans das ganze Jahr zur Verfügung, umfasst mehrere Spielfelder sowie eine Tribüne für insgesamt 700 Fußballbegeisterte.

Fahrpläne und Reiseinformationen - und ob die Mitnahme von Fahrrädern möglich ist - finden Sie auf der Website der Österreichischen Bundesbahn  (wie auch unter Verkehrsauskunft Verbundlinie). 

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark. Bitte rechtzeitig reservieren!

Parkplätze gibt es direkt beim Solarstadion.

Infos zur Region, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, Ausflugsziele usw., erfahren Sie hier

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle Gleisdorf

Rathausplatz 1

8200 Gleisdorf

Tel.: +43 3112 2601-400 

Zur Website

Mehr über die Oststeiermark, dem Garten Österreichs

Zum aktuellen Wetter

Informieren Sie sich im Tourismusbüro über Radkarten und weitere Tourentipps. Sie können auch bequem von zuhause aus Informationsmaterial auf unserer Website bestellen.

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle Gleisdorf

Rathausplatz 1

8200 Gleisdorf

Tel.: +43 3112 2601-400

Email: gleisdorf@oststeiermark.com 

Website: www.oststeiermark.com

Zum aktuellen Wetter

Galerie

Wie wird es die Tage

Gleisdorf (362m)

morgens
sonnig
20°C
5%
10 km/h
mittags
sonnig
25°C
0%
10 km/h
abends
sonnig
22°C
0%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
morgens
weather.icon.04
19°C
5%
5 km/h
mittags
leicht bewölkt
24°C
15%
5 km/h
abends
leicht bewölkt
22°C
25%
5 km/h
Die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein und es bleibt meist trocken.
26.06.2024
regen
16°C 25°C
27.06.2024
regen
15°C 26°C
28.06.2024
sehr sonnig
16°C 29°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ausblick in Richtung Schöckl, Weiz-St. Ruprecht/R. in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 21,9 km
Dauer 2:30 h

Panoramatour, St. Ruprecht an der Raab - Weiz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
radsternfahrt tag 5 von 5 - raabursprung_img_27036099 | Bernhard Bergmann | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Gleisdorf schwer Geöffnet
Strecke 42,4 km
Dauer 3:23 h

Radsternfahrt Tag 5 von 5 - Raabursprung

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf St. Ruprecht an der Raab, Oststeiermark | Simon Sackl | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Ruprecht an der Raab mittel Geöffnet
Strecke 25,8 km
Dauer 2:30 h

Käferbohnentour nach Gleisdorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Apfelblüte in der Oststeiermark | Eva Luckerbauer  | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Ruprecht an der Raab schwer Geöffnet
Strecke 64,5 km
Dauer 7:00 h

Apfelstraßenradtour in der Oststeiermark

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kunsthaus in Weiz, Oststeiermark | Simon Sackl | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Ruprecht an der Raab mittel Geöffnet
Strecke 39,2 km
Dauer 3:30 h

Käferbohnentour in die Kulturstädte

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Radfahren in der Region Gleisdorf | xClau Beeer | © M. Begsteiger
Hofstätten an der Raab mittel Geöffnet
Strecke 8,3 km
Dauer 0:50 h

Sonnentour Variante Hofstätten | Region Gleisdorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Tom Lamm | © Steiermark Tourismus/Tom Lamm
Sankt Ruprecht an der Raab mittel Geöffnet
Strecke 53,8 km
Dauer 5:00 h

Etappe 05 Weinland Steiermark Radtour St. Ruprecht an der Raab - Hartberg