Panoramablick auf Weiz und Basilika in der Oststeiermark | © TV Oststeiermark | Bernhard Bergmann Panoramablick auf Weiz und Basilika in der Oststeiermark | © TV Oststeiermark | Bernhard Bergmann

Projekte der Oststeiermark

Hier finden Sie geförderte Projekte, die die Region Oststeiermark mit Partnern aus Österreich, sowie mit grenzüberschreitenden Partnern durchführt. Mit intensiver Zusammenarbeit wird im Rahmen der Projekte an verschiedenen Themen gearbeitet, neue Angebote entwickelt, die Regionalität gestärkt sowie auf eine noch bessere Vernetzung mit heimischen Betrieben gesetzt.

An der Oststeirischen Römerweinstraße

Kolossal Ausrasten

Da wo die Römer vor über 2000 Jahren bereits Wein angebaut und gekeltert haben, leben die Weinbauern an der Oststeirischen Römerweinstraße ein eigentlich recht beschauliches und entspanntes Leben in der Fülle der Oststeiermark. Die Römer sind weg dachten wir, doch irgendwie haben sie anscheinend trotzdem überlebt, denn bei den Bewohnern des Garten Österreichs prallen offensichtlich Gegensätze aufeinander. Die Heißblütigkeit auf der einen Seite und die Entspanntheit auf der anderen gehören seit der Römerzeit zur Oststeiermark und ihren Menschen. Ausrasten ist Kultur ist und ja, es gehört zu den Menschen der Region hier gleichermaßen rasend wütend und auch voll entspannt sein zu dürfen.

Sitten, Gebräuche und auch Verhaltensweisen aus dem römischen Reich wanderten mit den Römern an ihren oststeirischen Alterssitz und beeinflussten das Lebensgefühl der heutigen Oststeirer. Der Untergang des römischen Reichs war jedoch nicht das Aus der römischen Kultur. Riskieren Sie mit uns einen Blick hinter die Fassaden der oststeirischen Weingüter und blicken den Winzerfamilien in ihre oststeirische Seele.

Kolossal Ausrasten präsentiert in den einzelnen Folgen das eine oder andere schauspielerische Talent in den Winzerfamilien.

Der manifestierte, romanische Habitus, der teils sehr lustige Ausformungen angenommen hat, findet überliefert seine Balance im doch manchmal herben oder rauem oststeirischen Charme und in der langsamen Gemütlichkeit des oststeirischen Hügellandlebens. Ausrasten und rasten sind Inbegriff des weltfernen Lebensgefühls der Oststeiermark.˝

Weinbau und Habitus rasteten hier über Jahrtausende, wurden wiederentdeckt und überliefert. In der ausgeprägten Ordnungsliebe, der ungeheuren Diskussionsfreudigkeit, dem manchmal Philosophischen, dem oftmals Kämpferischen, dem wutentbrannt Tobsüchtigen und der orgiastischen Feierlaune erkennt man den römischen Habitus des Oststeirers. Die Balance des oststeirischen Lebensgefühls zeigen kurze Filme von KOLOSSALEM AUSRASTEN. Die Menschen einer großen Weinbauernfamilie, dargestellt von den WinzerInnen der oststeirischen Römerweinstraße und Freunde, stellen liebenswürdige Schwächen und ihre Stärke dar: in der Ruhe liegt die Kraft. Humorvolle Überzeichnungen von typischen Verhaltensweisen der Oststeirer zeigen dem Betrachter menschliche Schwächen in Balance mit der Gelassenheit als Lösungsweg. Das Lebensgefühl an der oststeirischen Römerweinstraße spiegelt sich wieder in der geselligen Art, das Leben gemeinsam nicht zu ernst zu nehmen, zu genießen und zu feiern.

Kolossal ausrasten wie damals

Im Oststeirer und der Oststeirerin prallen Gegensätze aufeinander. KOLOSSAL AUSRASTEN zeigt die Gegensätze der Heißblütigkeit und Entspanntheit. Ausrasten gehört seit der Römerzeit zur Oststeiermark und ihren Menschen. Ausrasten ist Kultur und ja, es gehört zu den Menschen der Region hier gleichermaßen rasend wütend und auch voll entspannt sein zu dürfen. Hier darf man das. Alles in Balance, über den Tag gesehen. Nicht umsonst war die Oststeiermark Alterssitz der Römer, die hier nachweislich als erstes Wein angebaut haben und die Oststeirische Römerweinstraße geprägt haben.

Ist möglicherweise auch römisches Verhalten überliefert?

Weitere Videos zum Projekt Kolossal ausrasten gibt es auf dem Youtube-Kanal der Oststeiermark.

Cookies akzeptieren um Video abzuspielen Marketing-Cookies akzeptieren

 

Leitprodukte zum Genießen und Erleben

Flagship Products

Regionalität durch internationale Zusammenarbeit stärken: Projektlaufzeit: 01.07.2016 – 31.12.2019

Ziel des Projektes "Flagship Products" ist die Intensivierung der touristischen und wirtschaftlichen Wertschöpfung rund um die Leitprodukte der Grenzregionen Slowenien-Österreich. Gemeinsam gilt es neue Genusserlebnisse und Tourismusangebote mit den Leitprodukten in den Regionen Oststeiermark, Thermenland sowie Podravje und Pomurje in Slowenien zu etablieren. Die neun zentralen und regionstypischen Produkte sind Holunder, Kren, Käferbohne, Apfel, Kürbis, Thermen- und Mineralwasser, Brot, Milch und Honig.

Außerdem wird an der Entwicklung neuer Vermarktungsmöglichkeiten und Strategien, an der Sammlung und Verbreitung des Wissens rund um die Produkte, der Vernetzung von Partnern entlang der Wertschöpfungskette, dem Ausbau der Themenstraßen und der Entwicklung von Ausbildungsmodulen gearbeitet.

Das Projekt wird im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogrammes Interreg SI-AT (Slowenien - Österreich) durchgeführt und vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Ziels "Europäische Territoriale Zusammenarbeit (ETZ)" sowie vom Land Steiermark kofinanziert. Alle Informationen in slowenischer Sprache finden Sie hier.

Projektpartner

  • AT      Qualifizierungsagentur Oststeiermark: 8350 Fehring
  • AT      Thermen- und Vulkanland Steiermark: 8263 Großwilfersdorf
  • AT      Regionalentwicklung Oststeiermark: 8160 Weiz
  • AT      Regionalmanagement Südoststeiermark: 8490 Bad Radkersburg
  • AT      Oststeiermark Tourismus: 8222 Feistritztal
  • SLO   Institut für Innovation und UnternehmerInnentum: 2000 Maribor
  • SLO   Institut für Kultur, Tourismus und Sport: 9000 Murska Sobota
  • SLO   Regionalentwicklung Slovenske Gorice: 2230 Lenart
  • SLO   Tourismusschule Radenci: 9252 Radenci

Schulungsskripten zum Downloaden: