Aktuelle Corona-Informationen für Steiermark-Gäste

    Aktuelle Corona-Informationen

    Wir freuen uns schon sehr, Sie als unsere Urlaubsgäste in der Steiermark begrüßen zu dürfen, denn die 3 Gs heißen in der Steiermark nicht nur geimpft, genesen oder getestet, sondern auch Gastfreundschaft, Genuss und ganz viel Freiraum. 

     Stand: 12. Oktober 2021 (9 Uhr)

    Herzlich willkommen zum Urlaub in der Steiermark!
     

    Die steirischen Gastgeber haben sich auf Ihren Urlaub bestmöglich vorbereitet. Mit Hygienekonzepten und Tests wird Ihre Sicherheit vor Ort großgeschrieben, sodass Sie als Gast  wohltuende Tage in den Bergen und Thermen, in der Gastronomie und den Kultureinrichtungen sowie in der Stadt und natürlich in der Hotellerie verbringen können.

    Kurz das Wichtigste: Mit den 3 Gs geht´s los. Wenn Sie getestet, geimpft oder genesen sind, kann der Steiermark-Urlaub beginnen.


    Geimpft: Bestätigung des Impfstatus.
    Genesen: ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion.
    Getestet: behördlich anerkannte negative Testergebnisse.

    Ein „3-G“-Nachweis ist für nachfolgende Bereiche verpflichtend:

    • Gastronomie
    • körpernahe Dienstleistungen
    • Hotellerie und Beherbergung
    • Freizeiteinrichtungen (Seilbahnen, Thermen,...)
    • Kulturbetriebe (mit Ausnahme von Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archiven)
    • nicht öffentliche Sportstätten
    • Zusammenkünfte (ab 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern)
    • Fach- und Publikumsmessen, Kongresse
    • Reisebusse und Ausflugsschiffe
    • Trauungen, Taufen, Erstkommunion, Firmung 

     

    Für den kommenden Winter (Stand 6. Oktober 2021) 
    Neben der 3-G-Regelung für Seilbahnen wird mit der zweiten Phase des aktuellen Stufenplans im Après-Ski eine 2-G-Regelung (Geimpfte und genesene Besucher erhalten Zutritt – Wegfall von Testungen) eingeführt. D.h. generell gelten für Après-Ski-Lokale die gleichen Regeln wie für die Nachtgastronomie.

    Gleichzeitig ist es notwendig, auf regional unterschiedliche Corona-Zahlen eingehen zu können. Da örtliche Gegebenheiten, lokale Besonderheiten und epidemiologische Entwicklungen auf Gemeindeebene besser überblickt werden können, werden die Gemeindekompetenzen hierzu ausgeweitet, um kleinräumiger wirken zu können.

     

    Alle aktuellen Maßnahmen finden Sie im Punkt "herzlich willkommen".

    Damit Sie sich sicher fühlen können, gibt es Sicherheits- bzw. Präventionskonzepte bzw. Sicherheitsverantwortliche bei den Gastgebern. 

    In Österreich müssen Gäste einen Antigen-Test machen, um z. B. ein Hotel, die Gastronomie oder ein Ausflugsziel betreten zu können. Hier die wichtigsten Informationen dazu. 

    Details zum Testangebot in der Steiermark und zur Gästeregistrierung finden Sie unter der Rubrik Testen.

    Die Steiermark ist bereit.

    Herzlich Willkommen

    Gäste können es sich endlich wieder gut gehen lassen im Grünen Herz. 

    Aktuell gilt: Stufe 1

    Antigen-Tests sind nur noch 24 Stunden ab Testabnahme gültig. 

    Überall dort, wo bisher ein Mund-Nasen-Schutz vorgesehen war (Geschäfte und Dienstleister des täglichen Bedarfs wie Lebensmittelgeschäfte, öffentliche Verkehrsmittel, Apothken, Banken, Postamt, Museen, Bibliotheken), gilt eine FFP2-Masken-Pflicht. Dies gilt auch für Menschen, die geimpft oder genesen sind. 

    Für Ungeimpfte ist das Tragen einer FFP2-Maske auch im sonstigen Handel Pflicht. Auch in Kultureinrichtungen (Museen, Bibliotheken), müssen Personen, die weder geimpft noch genesen sind, eine FFP2-Maske tragen. Für Geimpfte wird das Tragen einer FFP2-Maske in dem Bereich empfohlen. 

    Für Konzertsäle, Kinos, Theater und andere Kulturstätten mit zugewiesenen Sitzplätzen gilt weiterhin 3G, wobei Selbsttests nicht mehr gültig sind. Dies gilt auch für Bars, Klubs, Diskos.

    Die „3-G-Regel“ gilt bei Zusammenkünften (Veranstaltungen, Feste, ...) ab 25 Personen. 

    Stufe 2: Auslastung von 300 Intensivbetten (15 % Auslastung), tritt sieben Tage darauf dies in Kraft:

    In der Nachtgastronomie (und „ähnlichen Settings“) sowie bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze mit mehr als 500 Personen gilt die „2-G-Regel“, d. h., nur noch Geimpfte und Genesene haben Zutritt.

    Antigen-Tests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“) sind nicht mehr als Nachweis für Bereiche mit „3-G-Regel“ gültig.

    Stufe 3:  Auslastung von 400 Intensivbetten (20 % Auslastung), tritt sieben Tage darauf dies in Kraft: 

    In Bereichen mit „3-G-Regel“ verliert der Antigen-Test gänzlich seine Gültigkeit. Zutritt haben nur noch Geimpfte, Genesene und Personen mit aktuellem PCR-Test.

    Für Kinder gilt
    Kinder sind bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr von der Maskenpflicht befreit. Zwischen 6  und 14 Jahren dürfen sie statt der FFP2-Maske einen MNS tragen.

    Kinder unter zwölf Jahren sind von 3G-Regeln ausgenommen. 

    Die wichtigsten Bestimmungen für den Winterurlaub

    In Seilbahnen gilt die „3-G-Regel“ (geimpft, genesen, getestet) sowie eine FFP2-Masken-Pflicht für alle. Es gibt keine Kapazitätsbeschränkungen. Auch die Abstandsregeln wurden aufgehoben. Für das Après-Ski gelten die Regeln der Nachtgastronomie.

    Für Gastronomie und Hotellerie ist ebenfalls ein „3-G“-Nachweis erforderlich, ab Stufe drei des Stufenplans (siehe oben) gilt beim Testen nur noch ein PCR-Test.

    Informationen zum Testen siehe Rubrik "Testen". 

    Informationen zum "Grünen Pass" siehe Rubrik "Grüner Pass". 

    Informationen zur An-/Rückreise siehe Rubrik "An-/Rückreise". 

    Gästeregistrierung 

    Bei einem Besuch in einem Gasthaus oder Ausflugsziel wird eine Gästeregistrierung durchgeführt. Sie als Gast können sich schon jetzt eine digitale Registrierung zulegen, damit vor Ort das Registrieren leichter fällt.

    Hier zum digitalen Registrierungstool: www.steiermark.com/gaesteregistrierung

    Hier alle Infos zum System myVisitPass Steiermark: https://www.steiermark.com/registrierung/gaeste-einheimische

    Wir wünschen einen schönen Steiermark-Urlaub.

    Aktuelle Informationen zum Coronavirus

    Steiermark-Urlaub: Informationen & Anreise

    Wo erhalten Sie Urlaubsinformationen und welche Einreisebestimmungen gibt es pro Herkunftsland.

    Auf  www.steiermark.com/herbsturlaub finden Sie Anregungen, Informationen und Urlaubsangebote auf einen Click. Unter T +43 316 4003 berät Steiermark Tourismus gerne. 

    Lassen Sie sich inspirieren: https://www.youtube.com/watch?v=ltlEYNoyXBw bzw. beantworten wir gerne die Frage, was wir meinen, wenn wir an die Steiermark denken.

    Wir, die steirischen Gastgeber, freuen uns auf Sie. 

    Viele Beherbergungs-Betriebe bieten in diesen Coronazeiten besonders kulante Stornobedingungen an. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer jeweiligen Unterkunft oder Ihrem Reiseveranstalter. 

    Für Fragen zum Steiermark-Urlaub: info@steiermark.com; T +43 316 4003. 

    Hier gibt es drei Möglichkeiten:

    • den Antigen-Selbsttest (auch "Wohnzimmertest" genannt), der von der Apotheke abzuholen und selbst durchzuführen ist. Dieser gilt für 24 Stunden. Sollte die Belegung der Intensivbetten in den österreichischen Krankenhäusern 300 Betten überschreiten, gilt der Selbsttest für 3-G nicht mehr, sondern nur mehr zur eigenen Kontrolle. 
    • der Antigen-Schnelltest, der in Teststationen durchgeführt wird. Dieser gilt für 24 Stunden.
    • der PCR-Test, der in Teststationen durchgeführt wird. Er gilt für 72 Stunden ab Testabnahme. 

    Alle genaueren Informationen zu den steirischen Teststandorten und die Anmeldung zu den Tests in der Steiermark finden Sie hier

    Personen, die getestet, geimpft oder genesen sind, dürfen ohne Quarantäne nach Österreich einreisen. Eine Online-Registrierung vor der Reise ist für Gäste aus z. B. DE, CH, HU, CZ, ... derzeit nicht notwendig. Das erleichtert das Reisen aus dem Ausland in die Steiermark. Ausnahme: Risikogebiete. Details siehe unten. Das Gesundheitsministerium orientiert sich dabei an der EU-Coronavirus-Ampel der EU-Gesundheitsagentur ECDC orientieren.

    Bitte erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Anreise in die Steiermark und der Rückreise ins Heimatland über die derzeit geltenden Bestimmungen. Sie können sich immer wieder ändern.

    Reisebedingungen für alle Gäste nach Herkunftsländern

    Reisebedingungen für die Anreise und Rückreise finden Sie umfassend von der Österreich Werbung nach Ihrem Herkunftsland hier  sowie hier aufgelistet.

    Auch der ÖAMTC informiert auf seiner Seite pro Land sehr umfassend.

    Hier zu den wichtigsten Fragen & Antworten von seiten des Gesundheitsministeriums: FAQ: Einreise nach Österreich 

    Änderungen (Stand 1./2. August)

    Verschärfte Regelungen bei Flugan-/rückreise aus den Niederlanden, Spanien und Zypern  
     Ab sofort muss bei einer Einreise auf dem Luftweg aus den Niederlanden, Spanien oder Zypern nach Österreich ein negativer PCR-Test, ein Nachweis über eine Vollimmunisierung oder ein ärztliches Genesungszertifikat vorgelegt werden. Kann man einen derartigen Nachweis nicht vorlegen, muss man sich registrieren und bspw. direkt am Flughafen einen PCR-Test durchführen lassen. Für die Einreise auf dem Landweg gilt weiterhin die bekannte 3-G-Regelung. 

    Kostenlose PCR-Gurgeltests direkt am Flughafen Graz Thalerhof : Das Land Steiermark bietet direkt am Flughafen die Möglichkeit zur gratis PCR-Testung an. Gleichzeitig wird damit am Flughafen Graz-Thalerhof erstmalig im Land Steiermark eine sogenannte Gurgeltestung angeboten. Hintergrund für die Einrichtung dieser Art der PCR-Testung ist die einfache und schnelle Durchführung.
    Die neue Rückreisebestimmung betreffen in Graz die ankommenden Flüge aus Amsterdam, Palma de Mallorca und Barcelona. Die getesteten Personen bekommen binnen 24 Stunden ihr Ergebnis per SMS zugesandt.

    Online-Registrierung: Digitale Pre-Travel-Clearance-Formular bei Einreise nach Österreich

    Keine Vorregistrierungen ist derzeit für Gäste z. B. aus DE, HU, CZ, CH, PL, ... notwendig. 

    Die COVID-19-Einreiseverordnung sieht grundsätzlich drei Kategorien vor.

    1. Einreise aus Staaten und Gebieten mit geringem epidemiologischen Risiko: 3-G-Regel, keine Quarantäne

    2. Einreise aus Virusvariantengebieten und -staaten: PTC, molekularbiologischer Test (z.B. PCR-Test) und Quarantäne

    3. Einreise aus sonstigen Staaten und Gebieten: PTC, 3-G-Regel und Quarantäne, Ausnahmen für Geimpfte und Genesene

    Die Ausnahmen für Pendlerinnen/Pendler bleiben unverändert und gelten weiterhin nicht bei Einreise aus Virusvariantengebieten.

    Alle Infos zur Online-Vorregistrierungen bzw. den dazugehörigen Einreisebestimmungen gibt es hier.

    Einreisebestimmungen für Österreich

    Staaten mit geringem Infektionsgeschehen: Bei der Einreise aus diesen Ländern entfällt die Quarantäne- und Registrierungspflicht, es ist aber ein aktueller Nachweis über einen negativen Test (PCR maximal 72 und Antigen maximal 48 Stunden alt), eine Impfung oder eine Genesung notwendig. Kann dieser nicht vorgelegt werden, muss man sich vor der Einreise unter https://entry.ptc.gv.at registrieren und es ist unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden, ein Test nachzumachen.

    Zudem ist glaubhaft zu machen, dass man sich innerhalb der vergangenen zehn Tage ausschließlich in Ländern mit geringem Infektionsrisiko aufgehalten hat. Wie das erfolgt,  ist von den konkreten Umständen des Einzelfalls abhängig. Infrage kommen zum Beispiel Flug- oder Hotelreservierungsbestätigungen. Kann man seinen Aufenthalt nicht belegen, ist 24 Stunden ein Covid-Test vorzunehmen.

    Virusvariantenstaaten: Die Einreise aus Staaten wie Brasilien, Großbritannien, Indien und Südafrika ist grundsätzlich untersagt. Österreicher, EU- und EWR-Bürger dürfen zwar einreisen, müssen sich aber unter https://entry.ptc.gv.at  registrieren, ein negatives Ergebnis eines PCR-Tests mitführen (maximal 72 Stunden alt) und unverzüglich eine zehntägige Quarantäne antreten, aus der man sich frühestens am fünften Tag freitesten kann. Auch Geimpfte und Genesene sind davon nicht befreit.

    Sonstige Staaten: Bei der Einreise aus allen anderen Ländern ist ein 3-G-Nachweis (hier nur PCR-Test) zu erbringen, eine Registrierung unter https://entry.ptc.gv.at vorzunehmen und eine zehntägige Quarantäne antreten, aus der man sich frühestens am fünften Tag freitesten kann. Ausnahmen gelten für regelmäßige Pendler, grenzüberschreitende Schul- und Studienbesuche, zu familiären Zwecken oder zum Besuch von Lebenspartnern. Auch für Personen, die vollimmunisiert sind, entfällt 14 Tage nach der letzten dafür notwendigen Impfdosis die Registrierungs- und Quarantänepflicht. Genauso wie für Genesene, die vor mindestens 14 Tagen ihre erste Teilimpfung bekommen haben. Ebenso gilt das für Minderjährige ab dem zwölften Lebensjahr, wenn sie in Begleitung eines vollständig geimpften Erwachsenen einreisen.

    Hier Fragen und Antworten des Gesundheitsministeriums zur Einreise nach Österreich sowie Fakten der EDC/Europäische Gesundheitsagentur.

    Achtung bei der Rückreise ins jeweilige Heimatland, z. B. nach Deutschland: Bei Einreise muss ab sofort ein negativer Antigen- oder PCR-Test vorgelegt werden können. Ausgenommen von der Regelung sind Kinder unter 12 Jahren, vollständig geimpfte oder genesene Personen. Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet müssen auch Geimpfte und Genesene einen negativen Test vorlegen. Für Grenzgänger und Grenzpendler gelten Ausnahmen. Hier muss mind. 1 mal wöchentlich ein negatives Testergebnis vorgelegt werden. Weitere Informationen hier auf diesen zwei Seiten: https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/faq-reisen-1735032 und https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468

    Aktuelle Reise- & Verkehrsinformationen für Autofahrer, Bahnfahrer und Fluggäste finden Sie auch auf folgenden Seiten:
    •    Autofahrerclubs ÖAMTC und ARBÖ
    •    Österreichische Bundesbahnen
    •    Flughafen Graz

    Informationen zum "Grünen Pass" siehe Rubrik "Grüner Pass". 

    "Grüner Pass" EU-weit gültig und als App verfügbar

    Der "Grüne Pass" beinhaltet Nachweise, dass man eine Corona-Schutzimpfung erhalten hat (Impfzertifikat), einen aktuellen negativen Corona-Test hat (Testzertifikat) oder von Covid-19 genesen ist (Genesungszertifikat über eine in den letzten 180 Tagen überstandene Infektion).
    Jedes „3G“-Zertifikat hat einen einzigartigen QR-Code – mit diesem können die Zertifikate beim Betreten, zum Beispiel von Gastronomiebetrieben, Kinos, Theatern, Veranstaltungen, Bädern etc. einfach und sicher überprüft werden.

    Seit 1. Juli ist der "Grüne Pass" EU-weit in Kraft, dabei gilt es länderspezifische Regeln zu beachten. In Österreich gilt insbesondere:
    Bei zwei notwendigen Teilimpfungen (BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca) gilt das Impfzertifikat ab dem 2. Impftermin, bei Janssen/Johnson&Johnson gilt das Impfzertifikat ab dem 22. Tag nach dem einen Impftermin.

    Bei Genesenen mit einer Teilimpfung gilt das Impfzertifikat ab dem Impftermin.

    Die Gültigkeit des Impfzertifikats beträgt 270 Tage (9 Monate).

    Der digitale „Grüne Pass“ ist auf der Website Gesundheit.gv.at abrufbar. Hier findet man auch wichtige Infos zu den einzelnen Schritten sowie den entsprechenden Log-In.

    Die offizielle App zum "Grünen Pass" ist unter dem Namen „Grüner Pass“ (3 G Nachweise Österreich von BRZ GmbH) für das Betriebssystem iOS im iOS App Store und für Android im Google Play Store verfügbar. Die App ermöglicht eine Speicherung und sichere Handhabe der EU-konformen Zertifikate mit QR-Code auf dem Smartphone. Sie erleichtert das Vorweisen bei einer Kontrolle von 3-G-Nachweisen bei Zutritten und Reisen. Eine Speicherung der Zertifikate in einer Cloud, so wie es bei App-Lösungen oft der Fall ist, erfolgt nicht. Weitere Informationen finden Sie hier.

    Zudem ist der Impfnachweis weiterhin in Papierform bzw. mit einem Impfausweis möglich.

    Die bisherigen analogen Nachweise im Rahmen der 3G-Regeln bleiben weiterhin gültig: 

    Testzertifikat für PCR-Test, Teststraße, Antigentest zu Hause (digital)
    Genesenenzertifikat: Personen, die eine Infektion mit SARS-CoV-2 durchgemacht haben und in Österreich im EMS (Epidemiologisches Meldesystem) erfasst wurden, wird das Zertifikat automatisch erstellt und der genesenen Person zur Verfügung gestellt.

    Aktuelle Informationen zum Coronavirus

    Gesundheit & Verhalten

    Achten wir aufeinander und bleiben wir gesund.

    FFP2-Maske bzw. Mund-Nasen-Schutz

    An allen öffentlichen Orten, an denen die 3-G-Regel (geimpft, getestet, genesen) gilt, entfällt die Maskenpflicht. In Geschäften des täglichen Bedarfs gilt die FFP2-Maskenpflicht für alle, im restlichen Handel und in diversen Kultureinrichtungen gilt sie nur für Ungeimpfte - für Geimpfte ist die FFP2-Maske dennoch empfohlen. 

    7 Tipps zur Vermeidung von Infektionen 
    Mit ein paar einfachen Hygienemaßnahmen sich selbst und andere schützen:  oftmals Hände waschen bzw. desinfizieren | Abstand halten FFP2-Maske oder Mund-Nasen-Schutz tragen | Gesicht mit Händen nicht berühren | in Armbeuge niesen | Hände nicht schütteln | Räume regelmäßig lüften.
    Die Eindämmung des Coronavirus bzw. dessen Mutation sowie die Gesundheit der Bevölkerung und der Gäste bleiben oberste Priorität. 

    Detaillierte Informationen des Bundesministeriums zu aktuell geltenden Maßnahmen unter: 
    www.sozialministerium.at/Informationen-zum-Coronavirus/Coronavirus---Aktuelle-Ma%C3%9Fnahmen.html 

    Weitere Informationen erhalten Sie beim Tourismusministerium und Gesundheitsministerium
    Das Land Steiermark informiert laufend auf dieser Seite: www.news.steiermark.at

    Die Eindämmung des Coronavirus bzw. dessen Mutation sowie die Gesundheit der Bevölkerung und der Gäste bleiben oberste Priorität. 

    Blieben Sie und wir gesund.

    Vorgehen bei Symptomen
    Beim ersten Auftreten von Covid19-Symptomen wenden Sie sich als Gast bitte sofort an die Gesundheitshotline 1450 und an Ihren Vermieter/die Rezeption. Sie müssen in Ihrem Zimmer bleiben, bis das Ergebnis eines PCR-Tests vorliegt.

    Die zuständige Gesundheitsbehörde wird umgehend die Testung (kostenlos) und Untersuchungen einleiten.
    Sie werden gebeten, Ihre Kontaktpersonen mittels eines Formulars festzuhalten.
    Bleiben Sie bis zum Vorliegen des Testergebnisses in Ihrem Zimmer und befolgen Sie die Anweisungen der Behörden.
    Fällt der Test auf COVID-19 negativ aus, werden die Maßnahmen beendet.

    Wenn der Test positiv ausfällt:

    Die behördlich vorgeschriebene Quarantänezeit ist 10 Tage. Während dieser Zeit dürfen Sie Ihr Quartier nicht verlassen und keine privaten Besuche empfangen. 
    Bitte halten Sie auch Distanz zu den Personen, mit denen Sie in einem Zimmer wohnen. Die Behörden können die Einhaltung der Quarantäne kontrollieren.
    Alle erfassten Kontaktpersonen werden kontaktiert und alarmiert.
    Ein Krankenhausaufenthalt ist nur bei schwerem Krankheitsverlauf notwendig. 
    Ob Sie nach Hause fahren dürfen, entscheidet im Einzelfall die Behörde oder der Amtsarzt.

    Wer trägt die Kosten des, wenn notwendig, verlängerten Aufenthaltes?    

    Sofern die Behörde gewährleisten kann, dass eine Weiterverbreitung der Krankheit nicht erfolgt, kann die Quarantäne auch im Beherbergungsbetrieb erfolgen. 
    Die örtlich zuständige Behörde stellt in einem solchen Fall aber primär eine geeignete Unterkunft bereit. Diese Unterkunft erhält vom Bund im Rahmen der Kostentragung nach dem Epidemiegesetz 1950 eine Pauschale von 75 Euro pro Tag und Gast. 

    Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Ausbreitung des Virus?
    Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Österreich. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES).

    Aktuelle Daten zum Coronavirus in Österreichhttps://covid19-dashboard.ages.at/?area=6

    Hier finden Sie einen Überblick über die aktuellen  Covid-19-Zahlen in der Steiermark: 

    https://www.landesentwicklung.steiermark.at/cms/beitrag/12774508/142970621/

    Wo bekomme ich aktuelle und offizielle Infos zur Ausbreitung des Virus?
    Das österreichische Gesundheitsministerium informiert auf seiner Website über die aktuelle Ausbreitung des Coronavirus weltweit und über die aktuelle Situation in Österreich. Laufend aktualisierte Informationen finden Sie auch bei der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES).

    Aktuelle Daten zum Coronavirus in Österreichhttps://covid19-dashboard.ages.at/?area=6

    Corona-Ampel: Auf der Corona-Ampel sieht man die Risikoeinschätzung bzgl. der Verbreitung des Coronavirus für Österreich. Die Farben Grün, Gelb, Orange und Rot dienen der Risikoanalyse in den Bundesländern, um Maßnahmen verhängen zu können. Die Ampelfarbe wird situationsbedingt umgestellt. Zur Corona-Ampel: https://corona-ampel.gv.at  

    Hier zur Steiermark-Seite der Corona-Ampel.

    Weitere Informationen dazu: www.gesundheit.gv.at/aktuelles/start-corona-ampel

    Wir wünschen einen schönen, anregenden, erholsamen, herzerfrischenden Steiermark-Urlaub.
     Die 3 Gs bedeuten auch: Gebucht – Genossen – Gerne wieder.

     Bleiben Sie und wir bitte gesund. 

    Hotelzimmer | © Steiermark Tourismus | Punkt & Komma
    Skifahren am Loser, Ausseerland - Salzkammergut | © Ausseerland-Salzkammergut | Tom Lamm
    Lachsforelle aus dem Mariazellerland. Einfach nur köstlich. | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm