blick ins Tamischbachtal und den Almmauer | © TV Gesäuse blick ins Tamischbachtal und den Almmauer | © TV Gesäuse

Vom Nationalpark Gesäuse über die Ennstalerhütte in den Naturpark Eisenwurzen

Geöffnet

Familientaugliche Ganztageswanderung, auch für konditionsstarke Kinder geeignet

Ab Gstatterboden auf Weg-Nr. 646 in 3 h

ab Gasthof Schnabl in Erb durch den Tamischbachgraben auf Weg-Nr. 646 in 2,5 h 

 

Ab Gstatterboden auf Weg-Nr. 646 in 3 h

ab Gasthof Schnabl in Erb durch den Tamischbachgraben auf Weg-Nr. 646 in 2,5 h 

Übergang/Gipfel/Touren:

Tamischbachturm (2.035 m): Weg Nr. 648, 1,5 h

Tieflimauer (1.820 m): Weg Nr. 645, 2 h oder über "Teufelssteig" (B-C), 2,5 h

Kl. Buchstein (1.990 m): Weg-Nr. 645, 3,5 h, Gipfelbereich II

Geöffnet von 15. Mai - Ende Oktober!

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
13,5 km
Strecke
5:18 h
Dauer
945 hm
Aufstieg
945 hm
Abstieg
1544 m
Höchster Punkt
599 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

B 146 Gesäuse-Bundesstraße aus Richtung Admont oder Hieflau bis Gstatterboden 

Wir gehen vom Parkplatz beim Bahnhof oder NP-Pavillon Richtung Hubertus-Kapelle auf einem Steig, bis wir eine Forststraße erreichen. Dieser folgen wir, vorbei am Gstatterbodenbauer, einem ehemaligen Jagdhaus, das jetzt Ferienwohnungen beherbergt (Tipp: besonders romantisch im Herbst zur Hirschbrunftzeit"). Nahe der Kroissenalm zweigen wir links ab Richtung Niederscheibenalm. Schließlich erreichen wir die Talstation der Materialseilbahn. Ab hier führt der Steig kräftig bergauf, am Butterbründl vorbei und schon sehen wir durch den Wald die Ennstaler Hütte stehen. Eine grandiose Aussicht erwartet uns auf der Terrasse, einerseits auf das Buchsteinmassiv, auf der anderern Talseite Richtung Erbsattel.
Den Rückweg nehmen wir über den Bärensattel - am Aussichtsbankerl die Landschaft genießen - zeitweise ziemlich steil bergab, bis wir die Forststraße erreichen. Entweder haben wir hier einen PKW geparkt, dann haben wir unser Ziel erreicht, wandern wir weiter bis zum GH Schnabl an der Erbsattelstraße, das zur Einkehr einlädt. Bis zum Bahnhof Großreifling müssen wir der Erbsattelstraße folgen.

auf der Ennstaler Hütte nächtigen und am nächsten Tag den Tamischbachturm (leichte Tour)  in 1 1/2 Stunden oder die Tieflimauer am Normalweg (schwierige Tour) oder am Teufelsteig-Klettersteig anschließen

Gstatterboden: Busanreise mit der Verbundlinie G912 Admont - Gstatterboden Bahnhof - Richtung Hieflau

Zuganreise: Amstetten -  Weißenbach-St. Gallen, weiter mit Taxi bis Wanderwegeinstieg Gasthof Schnabl, Weg-Nr. 646

Großreifling: Busanreise mit der Verbundlinie 923 Göstling/ Ybbs (NÖ) - Palfau - Großreifling - 1/2-stündiger Fußanmarsch Gasthof Schnabl, Weg-Nr. 646
Großreifling: mit dem Zug (nur SA und SO möglich), ansonsten Postbus Linie 912
Fahrplan unter www.busbahnbim.at

Parkplatz Gstatterboden
Parkplatz Tamischbach
Parkplatz Bahnhof Großreifling

www.ennstalerhuette.at
www.nationalpark.co.at
www.gesaeuse.at

 

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35,

8911 Admont,

Österreich Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Landl (522m)

morgens
1°C
55%
5 km/h
mittags
2°C
85%
5 km/h
abends
1°C
75%
5 km/h
Ein trüber Tag, an dem es immer wieder regnet und schneit.
morgens
-1°C
5%
5 km/h
mittags
3°C
10%
5 km/h
abends
2°C
15%
5 km/h
Immer wieder etwas Sonne zwischen den Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
04.12.2022
1°C 7°C
05.12.2022
2°C 6°C
06.12.2022
1°C 5°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Am Tamischbachturm | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Bezirk Liezen schwer Geöffnet
Strecke 12,4 km
Dauer 6:12 h

Tamischbachturm vom Norden über die Ennstalerhütte

Ennstalehütte | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 6,6 km
Dauer 4:00 h

Hocherb/ Mühlbach - Ennstalerhütte

Hesshütte | Helmut Nachbagauer | © Gesäuse - Admont
Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 4,3 km
Dauer 3:45 h

Wasserfallweg - Heßhütte

unterhalb des Gipfels | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 18,3 km
Dauer 7:15 h

Gr. Maiereck

Blick vom Krautgartl zum Buchsteinhaus | Stefan Leitner | © TV Gesäuse
Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 16,0 km
Dauer 5:15 h

Großer Buchstein Überquerung

Aussblick ins Gesäuse | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 18,9 km
Dauer 9:05 h

Leobner - Blaseneck Runde