Am Gipfel angekommen | © Weges OG Am Gipfel angekommen | © Weges OG

Schneeschuhwanderung Rappoldkogel vom Alten Almhaus

Geöffnet
Eine „Pflichtwanderung“ für jeden Murtaler im Herzen des steirischen Randgebirges
Der Rappoldkogel thront förmlich über der weichen Landschaft der Stubalpe, die als Mittelgebirgslandschaft prädestiniert zum Schneeschuhwandern ist. Von Anfänger- bis hin zu Gipfeltouren ist für jeden Geschmack was dabei. Wer die Schneeschuhe das erste Mal ausprobieren möchte, hat rund um das Alte Almhaus ein perfektes Areal dafür. Der Aufstieg auf den breiten Gipfelbereich des Rappoldkogels ist zwischendurch etwas steiler, ansonsten moderat ansteigend. Die Wanderung ist somit technisch einfach und als „leicht“ einzustufen, wobei man aber die nötige Grundkondition und Ausdauer für eine ca. 3 ½ Stunden-Tour nicht vergessen darf. Wer dieses wunderbare Schneeschuhgebiet erst einmal kennengelernt hat, versteht, wenn man hier das Gefühl hat, immer weiter und weiter wandern zu wollen.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
8,4 km
Strecke
3:30 h
Dauer
440 hm
Aufstieg
440 hm
Abstieg
1928 m
Höchster Punkt
1570 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Judenburg über die B77 (28 km, ca. 40 Minuten)

Von St. Michael in Obersteiermark über die Murtal Schnellstraße S36 (vignettenpflichtig) zur Abfahrt Zeltweg-Ost und weiter über Zeltweg und die B77. (53 km, ca. 50 Minuten).

 

Mit dem Auto zum Schneeschuhwandern – ein paar Dinge, auf die man achten sollte!

 

  • Gute Winterreifen sind ein absolutes MUSS!
  • Eiskratzer, Schneebesen, Enteiser für die Türschlösser und eine kleine Schaufel gehören zur Grundausstattung.
  • Schneeketten und ein Abschleppseil ins Auto geben, auch wenn man selbst nicht gut damit umgehen kann. Helfende und fachkundige Wanderer gibt es am Berg immer!
  • Das Auto von Schnee und Eis ganz befreien, vor allem das Autodach ganz abkehren.
  • Beim Parken darauf achten, dass man auch anderen Autofahrern Platz lässt.
  • Immer so parken, dass die restliche Fahrbahn für Autos, Holz-Lastkraftwagen und Räumfahrzeuge frei bleibt.
  • Sich vor der Anfahrt über die Schneesituation auf der Zufahrtsstraße bzw. bei den Parkmöglichkeiten informieren. (Hüttenwirt, Webcams)

Wir beginnen unsere Tour am Parkplatz beim Alten Almhaus (1), 1649 m, und begeben uns auf den Weg 505, der sich als breite, präparierte Langlauf- bzw. Winterwanderpiste darstellt. Es geht ganz leicht bergab, bis wir zum Wegweiser Salzstiegel über Rappoldkogel und zum Gerti Törl (2), 1570 m, kommen. Wir zweigen nach rechts ab und folgen dem gut markierten Weg durch den Wald bergauf bis zu einem Sattel (3), 1762 m, ab dem wir uns - wie eine Hinweistafel informiert - im Landschaftsschutzgebiet befinden. Wir steigen den vor uns liegenden Rücken vorzugsweise mittig bergauf, um so eventuellen Schneewechten auszuweichen und erreichen bald unser Ziel, den Rappoldkogel (4), 1928 m. Im Norden liegt uns nun das Murtal zu Füßen und im Südwesten sehen wir den Speikkogel, einen weiteren attraktiven "Schneeschuhberg“ in der Region Murtal. Der Rückweg führt uns über die Aufstiegsroute zurück zum Alten Almhaus.

Beim Rückweg empfiehlt sich der Umweg über die Großebenhütte, da man hier in eine besonders schöne Schneeschuhlandschaft eintauchen kann. Infos dazu im Rother Schneeschuhführer Tour 50.

Zum Startpunkt der Tour selbst gibt es keine Verbindung mit Öffentlichen Verkehrsmittel.

Allgemeine Auskunft über die Öffentlichen Verkehrsmittel in der Region: www.verbundlinie.at

 

Murtal Taxi, Tel.: +43 660 1018101, 8740 Zeltweg, www.murtal-taxi.at

Taxi Jäger, Tel.: +43 3512 44833, 8720 Knittelfeld

Taxi Steiner, Tel.: +43 3512 71718, 8720 Knittelfeld

Großer Parkplatz am Alten Almhaus, 1649 m, auf einer geräumten Schneefahrbahn erreichbar.

Anfahrt zum Parkplatz

Almwirtshaus Altes Almhaus, 8591 Maria Lankowitz, Kemetberg 60, Tel. +43 3147 212,  info@altesalmhaus.at, www.altesalmhaus.at, Schneeschuh- und Schlittenverleih

Galerie

Wie wird es die Tage

Maria Lankowitz (506m)

morgens
-2°C
5%
5 km/h
mittags
4°C
5%
5 km/h
abends
2°C
5%
5 km/h
Es wird ein zumindest zeitweise sonniger und meist trockener Tag.
morgens
1°C
70%
4 km/h
mittags
3°C
85%
1 km/h
abends
2°C
85%
3 km/h
Es regnet zunächst teils kräftig, nachmittags mischt sich Schnee dazu.
02.12.2021
0°C 3°C
03.12.2021
-4°C 3°C
04.12.2021
-5°C 1°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Unser Ziel erreicht - der Steinplan | Weges OG | © Weges OG
Kleinlobming mittel Geöffnet
Strecke 11,2 km
Dauer 6 h

Steinplan über Kleinlobming

Rappoldkogel - ein Herz des Steirischen Randgebirges | Petros | © www.altesalmhaus.at
Gößnitz mittel Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 4 h

Auf den Rappold auf der Stubalm

Beim Gipfelkreuz angekommen | Weges OG | © Weges OG
Reisstraße mittel Geöffnet
Strecke 5,9 km
Dauer 3 h

Schneeschuhwanderung Speikkogel, 1993 m

Am Wölkerkogel | Weges OG | © Weges OG
Kleinlobming leicht Geöffnet
Strecke 10,0 km
Dauer 4 h

Schneeschuhwanderung vom Stüblergut zum Wölkerkogel

Ochsenrunde_Querung Almweide | TV Lipizzanerheimat_EU | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat
Gößnitz leicht Geöffnet
Strecke 4,5 km
Dauer 2 h

Ochsenrunde

Unberührte Gaberl-Runde: Forstweg | TV Lipizzanerheimat/EU | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat
Kleinlobming mittel Geöffnet
Strecke 6,2 km
Dauer 3 h

Unberührte Gaberl-Runde

Krugmoarrunde_Panoramablick Richtung Rappold, Speikkogel, Amering | TV Lipizzanerheimat/EU | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat
Maria Lankowitz mittel Geöffnet
Strecke 6,1 km
Dauer 3 h

Krugmoar-Runde