Die Christmettenkirche in St. Kathrein am Hauenstein | © Tourismusverband Oststeiermark - Geschäftsstelle Region Joglland - Waldheimat Die Christmettenkirche in St. Kathrein am Hauenstein | © Tourismusverband Oststeiermark - Geschäftsstelle Region Joglland - Waldheimat

Auf den Spuren Peter Roseggers - Der Christmettenweg

Geöffnet

Über kurze Straßenstücke und über Forstwege durch Wälder gelangt man auf diesem Weg zum Geburtshaus. Zwischendurch führt der Weg auch über Wiesen, die vor allem im Frühjahr wunderschön blühen. Besonders zur Weihnachtszeit gilt der Christmettenweg in der Waldheimat als beliebtes Familienwanderziel. Er zeigt im Winter recht anschaulich, welche Mühen die Alpler damals für den Besuch des Gottesdienstes auf sich genommen haben.

 

In seiner Erzählung "In der Christnacht" aus dem berühmten Buch "Als ich noch der Waldbauernbub war" schildert Peter Rosegger seinen ersten Gang zur Christmette vom Kluppeneggerhof hinunter nach St. Kathrein am Hauenstein. Der Weg, den die Familie Rosegger jeden Weihnachtsabend, oft bei Sturm und Schneetreiben, gegangen ist, wird auch heute noch in Gedenken an den großen Sohn der Waldheimat zu Weihnachten bei einer geführten Fackelwanderung beschritten.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
7,7 km
Strecke
2:30 h
Dauer
512 hm
Aufstieg
155 hm
Abstieg
1144 m
Höchster Punkt
798 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Über die B72 gelangt man sowohl aus dem Mürz- (S6 Semmering Schnellstraße) wie auch Feistritztal direkt nach St. Kathrein am Hauenstein

Wir gehen den Weg jedoch nicht vom Geburtshaus nach St. Kathrein wie es der kleine Peter mit seiner Familie alle Jahre wieder in der Christnacht gemacht hat, sondern wandern bergauf vom idyllischen Ort St. Kathrein am Hauenstein zum Geburtshaus. Der Weg startet - wie könnte es anders sein - bei der Kirche St. Kathrein am Hauenstein, der Lieblingskirche Peter Roseggers, wunderschön etwas oberhalb des Ortes gelegen. Entlang des Hirschbaches führt der Weg über das Gehöft Hochegger zum Lendkreuz, wo wir auf den Rosegger-Weg treffen, der vom Schanzsattel durch die gesamte Waldheimat über das Geburtshaus und die Waldschule am Alpl bis auf den Stuhleckgipfel führt. Wir halten uns weiter, von nun an immer bergauf, Richtung Geburtshaus vorbei am Hof, wo Peter Rosegger bei Ignaz Orthofer zur Schneiderlehre ging. So schnell wie seine Lehrjahre vergingen, so schnell gelangen wir auch zum Ort um den sich die ganze Waldheimat „dreht“, zu seinem Geburtshaus, das auch unser Ziel ist. Wir nehmen uns nun Zeit und tauchen ein in die Geschichte des Heimatdichters, Naturfreundes, wachen Zeitgeistes und Förderers von Tradition sowie Kämpfer für die Rechte und Erhaltung bäuerlichen Lebens. Seine ersten 17 Jahre verbrachte Peter Rosegger hier am „Vorderen Kluppeneggerhof“ bis fest stand: Aus Ihm wird kein Bauer werden. Zu zart die Statur, zu feinsinnig der Geist. Schon während seiner Schneiderlehre wurde sein Talent erkannt und zahlreiche Förderer machten es möglich, dass aus dem kleinen Peter einer der größten Dichter Österreichs wurde: Sein Lebenswerk umfasste 43 Bücher sowie die Herausgabe der Monatszeitschrift „Heimgarten“, die noch bis 1953, also lange nach seinem Tod, erschien. Mit 15 Millionen Büchern und Übersetzungen in mehr als 20 Sprachen war Peter Rosegger neben Jules Verne der meistgelesene Schriftsteller seiner Zeit.

 

Zurück nach St. Kathrein am Hauenstein können wir alternativ zur gleichen Wegführung über den Oberen Schlagbauer gehen: bei diesem Weg gehen wi ein Stück des selben Weges wieder zurück, um wenige hunder Meter nach dem Lendkreuz rechts auf den Weg 737 abzuzweigen. Dieser Weg bringt uns zum genannten Oberen Schlagbauern. Knapp nach diesem Hof verlassen wir den Weg 737 und biegen links ab Richtung Unterer Schlagbauer, über den wir wieder zu unserem Startpunkt zurückkehren (Gehzeit 3 Std.).

Am Heiligen Abend wird von St. Kathrein am Hauenstein aus ein Bustransfer aufs Alpl organisiert, von wo aus der Christmettenweg begangen werden kann. Nähere Informationen unter Tel. +43 (0) 3336 / 20255!

 

Rosegger Card: mit einer Karte können sämtliche Gedenkstätten des großen Heimatdichters besucht werden! Nähere Informationen unter www.steiermark.com/rosegger

ÖBB www.oebb.at oder
Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at
Ein Parkplatz steht direkt beim zentralen Wander-Ausgangspunkt am Dorfplatz bzw. bei der Kirche oberhalb des Platzes in St. Kathrein am Hauenstein zur Verfügung

TV Joglland-Waldheimat
Kirchenviertel 24
8255 St. Jakob im Walde, Österreich
Tel. +43 (0) 3336 / 20255

www.joglland-waldheimat.at

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Fischbach (992m)

morgens
5°C
5%
10 km/h
mittags
10°C
5%
15 km/h
abends
8°C
25%
10 km/h
Zeitweiliger Sonnenschein, wobei die Wolken ab Mittag etwas dichter sein dürften.
morgens
6°C
75%
10 km/h
mittags
7°C
60%
5 km/h
abends
6°C
60%
5 km/h
Es bleibt den ganzen Tag trüb und es regnet etwas, am meisten zu Beginn.
29.09.2022
5°C 9°C
30.09.2022
5°C 10°C
01.10.2022
7°C 14°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Geburtshaus mit Vieh auf der Sommerweide | Jakob Hiller | © Hochsteiermark
Stanz im Mürztal mittel Geöffnet
Strecke 20,9 km
Dauer 7:00 h

Mariazeller Weg 8. Tagesetappe B

Pilgerkreuz | Herbert Podbressnik | © Hochsteiermark
Stanz im Mürztal schwer Geöffnet
Strecke 35,8 km
Dauer 12:00 h

Mariazeller Weg 8. Tagesetappe A