Wanderung Osser-Runde, Teichalm - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Wanderung Osser-Runde, Teichalm - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Osser-Runde, Teichalm

Geöffnet

Die Tour führt rund um die Teichalm im Naturpark Almenland, mit schönen Einkehrmöglichkeiten und einem Gipfelsturm auf den 1.548 m hohen Osser, an dessen Fuß die Raab entspringt.

 

 

Diese Tour ist für alle gemacht, die nicht nur die Teichalm umwandern möchten, sondern sich auch über schöne Ausblicke freuen. Die Aussicht vom markanten Osser-Gipfel über die Teichalm, die Sommeralm mit dem Windrad und die Oststeiermark ist wirklich fantastisch. Am Fuße des Ossers entspringt die Raab, wer den Raabursprung sehen möchte, muss beim "Schwoabauer-Kreuz" zur Quelle hinunter steigen.

Wandern macht hungrig und deshalb führt die Tour gleich an mehreren wunderbaren Einkehrmöglichkeiten vorbei. Die erste ist die Gerlerkogelhütte mit ihrer jungen Wirtin, die eine schmackhafte Jause und süßes Germgebäck anbietet. Am Rückweg kommt man bei der Harrerhütte vorbei, bevor auf der Teichalm die Laschenhütte und der Teichwirt auf Gäste warten.

Auf der Teichalm gehört eine Wanderung um See und durch das Moor unbedingt dazu, Romantiker und Familien sollten dann auch noch eine Seerunde mit dem Tretboot anschließen. Und wer sich über den riesigen Holzochsen am See wundert – er ist das Wahrzeichen der Rindfleischregion Naturpark Almenland.

Der Weg ist ohne größere Schwierigkeiten begehbar, hat aber einige steile Abschnitt. Bitte beachten Sie, dass Sie durch ein Weidegebiet wandern.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
12,3 km
Strecke
4:30 h
Dauer
550 hm
Aufstieg
550 hm
Abstieg
1548 m
Höchster Punkt
1172 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Auf die Teichalm

  • von Graz od. Bruck/Mur über Breitenau (L104)
  • von Gleisdorf/Weiz über die Brandlucken und Sommeralm
  • von Graz über den Rechberg (B64) und Fladnitz

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Die Tour hat keine eigene Markierung, wir orientieren uns an der Wegbeschreibung und der Wanderkarte oder wandern mit dem Touren-Eintrag am Handy.

Bitte VOR Wanderbeginn die Einkehrmöglichkeiten inkl. Öffnungszeiten überprüfen.

Achtung:

Wir werden über mehrere Viehweiden wanden, bitte beachten Sie die richtige Verhaltensweise, vor allem, wenn Sie mit einem Hund unterwegs sind. Das Vieh befindet sich zwischen Anfang Juni und Ende September auf der Alm, abhängig von der Witterung.

Start: Parkplätze bei den Teichalmliften

  • Wir starten bei den Lift-Parkplätzen, vis-a-vis vom Almladen.
  • Am Wirtschaftsweg gehen wir links hinauf und folgen der Markierung „Nechnitz/Rechberg, Weg-Nr. 740“.
  • An der nächsten Abzweigung gehen wir rechts hinauf am Weg-Nr. 740 weiter.
  • Wir umwandern den Gerlerkogel und biegen an der nächsten Kreuzung links hinauf zur "Gerlerkogelhütte" ab.
  • Hinter der Gerlerkogelhütte gehen wir hinauf bis zur Weggabelung beim Gerlerkreuz.
  • Hier wechseln wir auf den Weg-Nr. 42 und gehen geradeaus weiter in Richtung „Angerwirt“.
  • Beim Angerwirt wechseln wir die Straßenseite und gehen halbrechts am Wirtschaftsweg in Richtung „Osser/Schwoabauerkreuz, Weg-Nr. 45“ weiter.
  • Zuerst über schöne Weideflächen führt uns der Weg bald steil bergauf.
  • Immer am Weg-Nr. 45 steigen wir im Wald bis zum Gipfelkreuz auf.
  • Vom freien Osser-Gipfelkreuz haben wir jetzt einen wunderbaren Ausblick über die Teichalm bis zum Hochlantsch.
  • Für den Abstieg vom Osser gehen wir am Weg-Nr. 45 in Richtung „Sommeralm/GH Holzmeister“
  • Sobald wir den Wald verlassen, sehen wir auf der freien Weidefläche vor uns schon das Schwoabauerkreuz mit dem Wegweiser-Baum, auf das wir jetzt zugehen. ACHTUNG: Wer zum Raabursprung will, muss hier den entsprechenden Wegweisern (Raabursprung, Weg-Nr. 754) folgen.
  • Dort biegen wir links hinunter ab, unten an der Sommeralmstraße sehen wir schon den Betrieb „Holzmeister, Weg-Nr. 754“, auf den wir jetzt zugehen.
  • Kurz vor dem Betrieb Holzmeister biegen wir links hinauf zum Wald ab. Wir gehen durch den Zaun-Durchlass und sind jetzt in Richtung „Teichalm“
  • Bei der Weggabelung im Wald gehen wir geradeaus weiter.
  • Wir verlassen bald den Wald und gehen jetzt, begleitet vom Mixnitzbach und vorbei am Parkplatz zur Harrerhütte, hinaus bis zur Sommeralmstraße.
  • Wir überqueren die Straße und gehen geradeaus auf die kleine Brücke über den Mixnitzbach zu („Teichalm“).
  • Den Wiesenweg entlang gehen wir hinauf bis zum breiten Wanderweg.
  • Hier biegen wir links in den Weg ein (es gibt hier leider keine Markierung) und sind jetzt am Berglerweg, Weg-Nr. 745, unterwegs.
  • Vorbei an einem Neubau und über mehrere Weidebrücken gehen wir hinaus bis vor die Personalhäuser, unterhalb vom Htl. Pierer.
  • Dort biegen halten wir uns links und gehen den Zaun entlang zur „Teichalm“.
  • Beim Überstieg beim Holzochsen sind wir wieder beim Teichalmsee und sehen am anderen Seeufer schon wieder den Almladen.

Die Harrerhütte ist die letzte Sennerei auf der Alm. Frau Leitner serviert im blühenden Bauerngarten frische Buttermilch, Käsebrote oder Fruchtjogurt.

Alle Infos für die Anreise in den Naturpark Almenland.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie auf der Website der Österreichischen Bundesbahn oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark. Bitte rechtzeitig reservieren!

 

Rund um den Teichalmsee stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Alle Infos zur Region, den Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten und den Ausflugszielen erhalten Sie beim

Tourismusverband Oststeiermark
Geschäftsstelle Naturpark Almenland
Fladnitz 1008163 Fladnitz/Teichalm
Tel: +43 3179 23000

Email: almenland@oststeiermark.com

Website: www.almenland.at

Mehr zur Oststeiermark, dem Garten Österreichs.

Zu den Webcams

Zum aktuellen Wetter

Zur Mobilität im Almenland und dem SAM-Sammeltaxi

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Fladnitz an der Teichalm (696m)

morgens
sonnig
2°C
0%
5 km/h
mittags
weather.icon.04
7°C
25%
10 km/h
abends
bewölkt
5°C
20%
5 km/h
Immer wieder etwas Sonne zwischen den Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
morgens
sonnig
3°C
20%
5 km/h
mittags
sonnig
7°C
15%
5 km/h
abends
sonnig
3°C
20%
10 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
21.04.2024
sehr sonnig
0°C 7°C
22.04.2024
sonnig
-2°C 7°C
23.04.2024
bewölkt
0°C 8°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Leitern in der Bärenschützklamm, Naturpark Almenland, Oststeiermark | Christine Pollhammer | © TVB Oststeiermark
Pernegg an der Mur schwer Geschlossen
Strecke 12,3 km
Dauer 5:00 h

Bärenschützklamm-Runde, Mixnitz

Aussicht von der Haberlstall Alm | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Gasen mittel Geöffnet
Strecke 16,1 km
Dauer 5:30 h

Haberlstall-Runde, Gasen

Moorlehrpfad, Teichalm im Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © TVB Oststeiermark
Fladnitz an der Teichalm leicht Geöffnet
Strecke 9,8 km
Dauer 3:00 h

Teichalm-Runde mit Moorlehrpfad, Teichalm

Gipfelkreuz am Gschaidberg, Naturpark Almenland | Chiara Raith | © Oststeiermark Tourismus
Fladnitz an der Teichalm mittel Geöffnet
Strecke 14,4 km
Dauer 5:00 h

Gerler-Runde, Nechnitz

Plankogel Sommeralm, Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 16,5 km
Dauer 5:30 h

4. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, Sommeralm - St. Kathrein

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Steig Bärenschützklamm, Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © TVB Oststeiermark
Pernegg an der Mur mittel Geschlossen
Strecke 10,0 km
Dauer 4:30 h

Bärenschützklamm nach Breitenau, Mixnitz

Vieh auf der Sommeralm, Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Tourismusverband Oststeiermark | © TVB Oststeiermark
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 12,5 km
Dauer 4:00 h

Siebenkögel-Rundweg, Sommeralm