Grundlsee, Blick von Gößl über den See | © Ausseerland Grundlsee, Blick von Gößl über den See | © Ausseerland

Genusswanderung von Grundlsee zum Toplitzsee

Geöffnet

Auf Teilen der Strecke findet man Schautafeln zum "Geo-Trail", der auf dem Südufer des Grundlsees nach Gößl führt. Am Nordufer wandert man auf der Route der "VIA ARTIS".

 

 

 

Genusswanderung deshalb, weil man spätestens am Toplitzsee in den Genuss eines Fisches aus heimischen Gewässern kommen. Am Besten einen Seesaibling bestellen!

Am Geo-Trail von Grundlsee zum Toplitzsee erfahren Eltern und Kinder in übersichtlicher und verständlicher Form, wie es zur Entstehung des Salzkammergutes kam. Ihren Ursprung nahm sie vor einigen millionen Jahren, als sich in einem tropischen Meer Kalke und Dolomiten ablagerten. Und damit begann ein geologischer Prozess, der die heutige Landschaft im Ausseerland - Salzkammergut formte.

Auf dem Geo-Trail informieren 34 gekennzeichnete Stationen über diese geologische Entwicklung. Während der Wanderung zum Toplitzsee lesen Kinder und Eltern von der Gebirgsbildung des Toten Gebirges, von den Eiszeiten und von außergewöhnlichen Geländeerscheinungen, wie etwa von der Gletschermühle oder lernen von bereits verschwundenen Wildbächen.

 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
22,8 km
Strecke
7:00 h
Dauer
665 hm
Aufstieg
665 hm
Abstieg
791 m
Höchster Punkt
704 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Die Anreise nach Grundlsee am Besten mit google.at/maps planen. 

Diesem Weg, der abwechselnd geschottert oder asphaltiert ist, wird vorerst bis zum Ortsteil Rösslern gefolgt. Immer wieder können die schönen Ausblicke genossen werden.

Ab Rösslern, einer Ansammlung von Gehöften im herkömmlichen heimatlichen Baustil, geht es ausschließlich auf einem geschotterten Promenadenweg bis in den Ortsteil Gaiswinkel.

An der dortigen Asphaltstraße geht man links weiter und dann gleich wieder rechts bis ins „Kreuz“. Bei der Tischlerei Amon wird die Forststraße nach links genommen, und auf dieser, oberhalb des Gasthofes Ladner, weiter bis zur Schottergrube gewandert. Hier befindet sich die große Fischzuchtanstalt der Österreichischen Bundesforste. Es wird weiter nach link gewandert und der grünen Beschilderung, an der Schachner Mühle vorbei bis nach Gößl, gefolgt. Am Kreisverkehr beim Gasthof Hofmann, wandert man ins Dorf Gößl, am Gasthof Veit vorbei und später wieder auf einer Schotterstraße zum Toplitzsee.


An der Fischerhütte ist der Landungsplatz für die Überfahrt zum Kammersee. Von der östlichen Anlegestelle bis zum Kammersee sind nur rund zehn Minuten Gehstrecke zu bewältigen. Nun ist man am Ort des Traun-Ursprungs.

 
Wieder bei der Fischerhütte angelangt, hat man sich eine genussvolle Rast verdient.

 
Zurück nach Gößl wird die Variante über das „Reith“, vorbei am Gedenkstein, der an das erste Treffen des Erzherzogs Johann mit der Ausseer Postmeisterstochter Anna Plochl erinnert, genommen. Weiter auf dem Waldweg, der später wieder zu einer Forststraße wird. Bald ist wieder die Ortschaft Gößl erreicht.

 
Die andere Variante würde auf dem sogenannten "Toplitz-Parcours" entlang des Toplitzbaches nach Gößl führen. In Gößl angelangt, besteht die Möglichkeit mit dem Schiff die Rückkehr nach Grundlsee zum Ausgangspunkt anzutreten.

 
Ansonsten wandert man weiter durch die Ortschaft Wienern. Die Straße wird später zum Forstweg und noch etwas weiter zu einem Pfad, der entlang des Steilabfalles des "Ressen" führt. Danach öffnet sich die Landschaft wieder und man geht durch die "Au" an Gehöften vorbei und folgen der grünen Beschilderung hinunter zum See. Nun sind nur mehr einige Minuten bis zur Seeklause zu wandern, womit der Kreis geschlossen ist.

 

Kinderwagen und Rollstuhlfahrer:

Die Wanderung ist entlang der asphaltierten und geschotterten Straßen und Promenadenwegen bis zum Toplitzsee (über das Dorf Gößl) auch mit Kinderwagen befahrbar und für Rollstuhlfahrer geeignet. Für den Rückweg empfehlen wir, den selben Weg zurück zu wandern oder mit dem Schiff (Mai bis Oktober) zum Anfang des Grundlsees zu fahren. Der Süduferweg ist für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer ungeeignet!

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

 

Auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz beim "Fischersteg", kurz vor dem Grundlsee. Von dort sind es nur wenige Gehminuten bis zum Ausgangspunkt.

 

Tourismusverband Ausseerland Salzkammergut
Informationsbüro Grundlsee
Mosern 25
8993 Grundlsee
+43 3622 86 66
E-Mail senden
Website


Schutzgebiete
Totes Gebirge West (Naturschutzgebiet)
Totes Gebirge (Vogelschutzgebiet)

Galerie

Wie wird es die Tage

Grundlsee (717m)

morgens
4°C
0%
5 km/h
mittags
18°C
0%
5 km/h
abends
13°C
0%
5 km/h
Bis über Mittag wechseln Sonne und Wolken, dann aber sehr sonnig.
morgens
7°C
0%
5 km/h
mittags
18°C
0%
5 km/h
abends
12°C
0%
0 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
08.10.2022
6°C 18°C
09.10.2022
5°C 17°C
10.10.2022
4°C 17°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche