Vom Tressensattel aus über die Wiese, | © Ausseerland Vom Tressensattel aus über die Wiese, | © Ausseerland

Bergtour auf die Trisselwand

Geschlossen
Die schönste Aussicht auf das komplette Ausseerland erlebt man am Weg vom Tressensattel auf die Trisselwand.

Die Trisselwand ragt eindrucksvoll vom Altausseer See empor, für Kletterer eine Herausforderung.

Eine lohnende Bergtour mit herrlichen Aussichtspunkten zu Dachstein, Sarstein, Loser und das Tote Gebirge, den Bergen des nahen Ennstals und den Schladminger Tauern hoch über der Trisselwand.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
7,0 km
Strecke
4:30 h
Dauer
800 hm
Aufstieg
800 hm
Abstieg
1758 m
Höchster Punkt
959 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Nähere Information zur Anreise in das Ausseerland – Salzkammergut finden Sie auch auf unserer Homepage!

 

 

Unser Ausgangspunkt ist der Parkplatz am Tressensattel. Wir gehen ein kurzes Stück auf der asphaltierten Straße zurück und biegen dann links vom Gasthaus Trisselwand in den Alpin-Weg Nr. 233 ein. Er führt uns zunächst über einen Wiesenhang aufwärts und weiter durch mäßig steiles Hochwaldgelände. Der gut markierte rot-weiß-rot markierte Alpin-Weg führt durch die sogenannte Loitzl Kluft ansteigend über die Baumgrenze hinaus und gewährt herrliche Ausblicke auf den Dachstein, den Altausseer See und den Grundlsee. Weiter führt der Steig über eine Querung im Fels, das sogenannte Riebeisen, über steile Felsen und ein paar Kehren in lockerem Geröll nach Norden. Vorbei am links liegenden Ahornkogel mit 1.687 m Höhe, kommen wir nun in einen breiten Kessel, durch den der Weg flach verläuft. Wir kommen zu einer Weggabelung, der wir links, Alpin-Weg Nr. 233, durch Latschenbestand folgen und erreichen nach zirka 500 m den Gipfel des Trisselbergs (1.755 m).

Geschafft!

Die Trisselwand ist der erste Berg, der im Frühjahr begehbar ist und teilweise auch über den ganzen Winter. 

 

Nächstgelegener Bahnhof: Bad Aussee

 

Gebührenpflichtige Parkplätze stehen zur Verfügung, bitte Münzen mitbringen.

EINST SPRACH DER LOSER SEHR GALANT

ZUR NACHBARIN, DER TRISSELWAND:

"ACH KOMMEN SIE DOCH BITTE

HEUTE NACHT IN MEINE HÜTTE!"

DIE TRISSELWAND NICHT GANZ AUS STEIN

SIE SAGT NICHT JA, SIE SAGT NICHT NEIN,

SIE FÄRBT SICH LANGSAM ROSA

UND FLÜSTERT LEIS: "DU, LOSER!"

Galerie

Wie wird es die Tage

Altaussee (727m)

morgens
-3°C
0%
3 km/h
mittags
3°C
5%
6 km/h
abends
1°C
5%
9 km/h
Die Sonne kommt zumindest zeitweise zum Vorschein und es bleibt meist trocken.
morgens
1°C
90%
14 km/h
mittags
2°C
90%
17 km/h
abends
1°C
90%
14 km/h
Aus meist dichten Wolken schneit es, in der ersten Tageshälfte sogar recht kräftig.
29.01.2022
-3°C 4°C
30.01.2022
-1°C 6°C
31.01.2022
-3°C 3°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Der Sandling mit dem großen Felssturz von 1920 | Hermann Rastl | © Ausseerland
Altaussee schwer Geschlossen
Strecke 9,7 km
Dauer 4:45 h

Sandling

Schafe auf dem Losergipfel | © Ausseerland
Altaussee mittel Geschlossen
Strecke 5,1 km
Dauer 3:30 h

Der Loser (1.837 m)

Lahngangsee von der Graswand | Hermann Rastl | © Hermann Rastl
Grundlsee mittel Geschlossen
Strecke 9,9 km
Dauer 4:00 h

Lahngangseen und Pühringerhütte

Gipfelsieg Backenstein über dem Grundlsee | Hermann Rastl | © Ausseerland
Grundlsee schwer Geschlossen
Strecke 18,7 km
Dauer 5:00 h

Auf den Backenstein und zum Appelhaus

Sonnenaufgang, Erlebnis am Gipfel | Hermann Rastl | © Ausseerland
Grundlsee mittel Geschlossen
Strecke 4,1 km
Dauer 2:15 h

Woising vom Appelhaus

Schönberggipfel | Hermann Rastl | © Ausseerland
Ebensee mittel Geschlossen
Strecke 17,0 km
Dauer 8:30 h

Schönberg (2.090 m)

Wandern am Loser | Siegfried Zink | © Unbekannt
Altaussee schwer Geschlossen
Strecke 8,6 km
Dauer 4:15 h

4 Gipfel - 1 See am Loser