Schneeschuh Schneeschuhwanderung Turneralm und Hirschkreuz - Touren-Impression #1 | © Weges OG Schneeschuh Schneeschuhwanderung Turneralm und Hirschkreuz - Touren-Impression #1 | © Weges OG

Schneeschuhwanderung Turneralm und Hirschkreuz

Geöffnet
Im Auf und Ab am Gaberl mit den Schneeschuhen im Wald die Seele baumeln lassen.

Wenn am Gaberl buntes Treiben herrscht und man abseits von den bekannten Winterwander- und Schneeschuhrouten unterwegs sein will, dann ist die Tour zum Hirschkreuz genau das Richtige. Die Wege erfordern nicht übermäßige Aufmerksamkeit – vor allem, wenn schon Spuren vorhanden sind - und man kann sich der Betrachtung der Natur und der Aussicht widmen. Die Schneeschuhwanderung auf das Hirschkreuz ist nicht spektakulär - sie führt mit wenig Höhenunterschied, im leichten Auf und Ab durch den winterweißen Wald. Hier und da ist die Sicht frei auf den Steinplan und das Tal. Das steirische Randgebirge mit seinen sanften, rundlichen Formen hat in jeder Jahreszeit seinen besonderen Reiz. Wir hören den Schnee unter unseren Füßen knirschen, spüren unser Herz schlagen, atmen tief ein und der Alltag rückt weit in die Ferne... in der Stille liegt die Kraft.


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
14,4 km
Strecke
5:00 h
Dauer
550 hm
Aufstieg
550 hm
Abstieg
1600 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von St. Michael in Obersteiermark über die Murtal Schnellstraße S36 (vignettenpflichtig) zur Ausfahrt "Zeltweg-Ost" und weiter Möbersdorf und die B77 zum Ausgangspunkt (50 km, ca. 45 Minuten).

Von Graz über die B70 nach Köflach und B77 zum Ausgangspunkt (64 km, ca. 75 Minuten)

Mit dem Auto zum Schneeschuhwandern – ein paar Dinge, auf die man achten sollte!

  • Gute Winterreifen sind ein absolutes MUSS!
  • Eiskratzer, Schneebesen, Enteiser für die Türschlösser und eine kleine Schaufel gehören zur Grundausstattung.
  • Schneeketten und ein Abschleppseil ins Auto geben, auch wenn man selbst nicht gut damit umgehen kann. Helfende und fachkundige Wanderer gibt es am Berg immer!
  • Das Auto von Schnee und Eis ganz befreien, vor allem das Autodach ganz abkehren.
  • Beim Parken darauf achten, dass man auch anderen Autofahrern Platz lässt.
  • Immer so parken, dass die restliche Fahrbahn für Autos, Holz-Lastkraftwagen und Räumfahrzeuge frei bleibt.
  • Sich vor der Anfahrt über die Schneesituation auf der Zufahrtsstraße bzw. bei den Parkmöglichkeiten informieren. (Hüttenwirt, Webcams)

Wir starten beim Parkplatz am Gaberl (1), 1547 m, und gehen gleich rechts beim Gasthof Lipp in Richtung Stierkreuz / Oskar-Schauer-Haus. Auf einer Lichtung können wir bald den im Norden liegenden Steinplan – Knittelfelds Hausberg - sehen. Die kurz darauf sichtbare Markierung zeigt uns unseren Weg 505 an, dem wir nun durch den Wald folgen. Beim Marterl (2), 1574 m, ergibt sich wieder ein wunderschöner Blick auf die Almen rund um den Steinplan. Wir folgen weiter den Markierungen, die mitunter nicht leicht zu sehen sind. Nach ca. 1,3 km auf einer Forststraße gleichmäßig bergab muss man auf die Markierung und einen Wegweiser (nicht gut sichtbar) achten, der rechts den Weg in den Wald zeigt. Weiter auf einem Pfad und in Folge auf einer Forststraße, bis links bergauf eine Abzweigung (3), 1473 m, zu sehen ist. Nun noch bergauf und wir erreichen bald die Turneralpe, 1500 m. Der Wanderweg geht nun in Richtung Steinplan weiter, wir gehen aber rechts bergauf den Zaun entlang und in kurzer Zeit sehen wir schon das Gipfelkreuz unseres Ziels, das Hirschkreuz (4), 1556 m. Wir kehren auf dem Weg, auf dem wir gekommen sind, zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Wer gerne eine Überschreitung machen will, kann diese Wanderung über den Steinplan fortsetzen und nach Kleinlobming weiterwandern.

Zum Startpunkt der Tour selbst gibt es keine Verbindung mit Öffentlichen Verkehrsmittel.

Allgemeine Auskunft über die Öffentlichen Verkehrsmittel in der Region: www.verbundlinie.at

Murtal Taxi, Tel.: +43 660 1018101, 8740 Zeltweg, www.murtal-taxi.at

Taxi Jäger, Tel.: +43 3512 44833, 8720 Knittelfeld

Taxi Steiner, Tel.: +43 3512 71718, 8720 Knittelfeld

Großer, kostenpflichtiger (3 € /2021) Parkplatz

Anfahrt zum Parkplatz

Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeiten:

Almwirtshaus Altes Almhaus, 8591 Maria Lankowitz, Kemetberg 60, Tel. +43 3147 212,  info@altesalmhaus.at, www.altesalmhaus.at

Gaberlhaus & Sportgasthof Lipp, Gaberl 1, 8592 Maria Lankowitz/Ortsteil Salla, Tel. +43 3147 243, lipp@gaberl.at, www.gaberl.at

Freytag & Berndt (2017): Seetaler Alpen, Seckauer Alpen, Judenburg, Knittelfeld. WK 212 Wander-, Rad-, Freizeitkarte; 1:50000

Diese Tour finden Sie auf folgender Karte:

Region Murtal - Schneeschuhkarte -  Tour 4

Die Schneeschuhkarte - Erhalten Sie gratis beim Tourismusverband Murtal - info@murtal.at  - Tel.: +43 3577 26600

Weitere Informationen zur Region finden Sie außerdem auf - www.murtal.at 

Sarcletti S., Zienitzer E., (2. Auflage 2018): Schneeschuhführer Steiermark – Vom Dachstein bis zum Steirischen Weinland. Bergverlag Rother GmbH, München, S. 176. Für weitere Infos hier klicken.

Schneeweiß C., (2012): Schneeschuhgehen – Praxiswissen vom Profi zu Ausrüstung, Technik und Sicherheit. Bruckmann Verlag GmbH, München, S.192

Galerie

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Almwirtshaus Altes Almhaus | WEGES OG | © WEGES OG
Maria Lankowitz mittel Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 3:30 h

Schneeschuhwanderung Rappoldkogel vom Alten Almhaus

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Schneeschuh-Runde am Brandkogel_Schneespuren | TV Lipizzanerheimat/EU | © Region Graz
Maria Lankowitz mittel Geöffnet
Strecke 3,7 km
Dauer 2:30 h

Schneeschuh-Runde am Brandkogel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Tafeln beim Alten Almhaus | Walter Ofner | © Region Graz
Hirschegg-Pack mittel Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 3:45 h

Auf den Rappold auf der Stubalm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Unberührte Gaberl-Runde: Beim Start auf der Wiedneralm | TV Lipizzanerheimat/EU | © Region Graz
Bezirk Voitsberg mittel Geöffnet
Strecke 6,2 km
Dauer 3:00 h

Unberührte Gaberl-Runde

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Großebenrunde mit Mariengruß_Gedenkstelle | TV Lipizzanerheimat/EU | © Region Graz
Maria Lankowitz leicht Geöffnet
Strecke 6,0 km
Dauer 2:30 h

Großeben-Runde mit Mariengruß

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wir folgen der markierten Forststraße links | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal mittel Geöffnet
Strecke 11,2 km
Dauer 5:30 h

Steinplan über Kleinlobming

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Altes Almhaus im Winter | Petros | © TV Lipizzanerheimat
Maria Lankowitz leicht Geöffnet
Strecke 7,9 km
Dauer 2:45 h

Über die Gmoa-Alm