Unberührte Gaberl-Runde: Forstweg | © Region Graz Unberührte Gaberl-Runde: Forstweg | © Region Graz

Unberührte Gaberl-Runde

Geöffnet
Auf den Winterspuren der Vergangeneit wabderb wir auf ehemalige Schipisten, schönen Almweiden und Hochwäldern und werden dabei von unberührter Natur begleitet.

Diese Halbtages-Tour führt uns über ehemalige Schigebiete auf der Wiedneralm und dem Plankogel. Diese vergangenen Schipisten eignen sich hervorragend fürs Schneeschuhwandern.

Von der Wiederalm ausgehend marschieren wir über den Ofnerkogel und durch einen Hochwald bis auf den Plankogel. Auch wenn wir einige Höhenmeter dabei zurücklegen müssen, so werden wir dafür mit einem herrlichem Ausblick belohnt.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
6,2 km
Strecke
3:00 h
Dauer
301 hm
Aufstieg
301 hm
Abstieg
1606 m
Höchster Punkt
1412 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • A2 Südautobahn Abfahrt Mooskirchen.
  • Beim Kreisverkehr die 3. Ausfahrt Richtung Köflach und Maria Lankowitz nehmen (20km)
  • Bei der ampelgeregelten Kreuzung der B70 mit der B77 biegen wir links ab und folgen den Wegweisern Richtung Gaberl.
  • Ca. 1,5km vor dem Gaberl biegen wir rechts dem Wegweiser "Wiederalm" folgend ab und fahren noch ca. 1km bis zum Parkplatz des ehemaligen Gasthauses auf der Wiedernalm.

Wir starten unsere Schneeschuh-Wanderung beim ehemaligen Gasthaus auf der Wiedneralm. Wir gehen hier Richtung ehemalige Liftstation und nehmen den Forstweg der dort vorbeiführt. Dieser leicht steigende Weg führt uns bis zu einem Jägerstand, den wir nach ca. 1km erreichen. Hier endet auch der Weg und wir müssen links über den Hang hinauf. Hier ist das Stück etwas steiler und es empfiehlt sich, einen serpentinen-artigen Wegverlauf zu wählen. Nach einem kurzen Aufstieg befinden wir uns auf dem Almrücken des Ofnerkogels. Wir überqueren diesen und erreichen kurz darauf einen markierten Wanderweg, wo auch die Schneeschuh-Tour „Höhenwanderung am Gaberl“ verläuft.

Erreichen wir diesen Wanderweg halten wir uns links und folgen nun diesem Weg bis zum Fuße des Plankogels. Die Tour führt uns durch einen Höhenwald und über Almwiesen. Entlang dieses Weges müssen wir mit Sturmschäden rechnen, die wir aber im Normalfall leicht umwandern können.

Nach insgesamt knapp 3 km erreichen wir schließlich den Fuß des Plankogels und eine ehemalige Schipiste, an deren oberen Ende wir auch den Alpengasthof Plankogel sehen. Hier verlassen wir den markierten Weg und ziehen unsere eigene Spur über diese verschneite Almwiese, die mäßig bergauf steigt. Wir passen unser Tempo der gegebenen Steigung und unserer Kondition an und erreichen schließlich unseren höchsten Punkt und können hier auch einkehren.

Für den weiteren Weg gehen wir parallel am Straßenrand Richtung Gaberl, verlassen nach kurzer Zeit aber den Straßenrand, biegen links ab und gehen nun am Rand einer Rodelbahn weiter. Wir erreichen das Gaberlhaus, wo wir erneut eine Einkehrmöglichkeit haben.

Für unseren weiteren Weg müssen wir nun die Gaberl-Bundesstraße überqueren, (ACHTUNG auf den Kraftverkehr). Erreichen wir den großen Parkplatz, sehen wir links viele gelbe Wanderwegweiser. Wir halten uns links und gehen nun auf dem Wanderweg „Franz-Göbl-Gedenksteig“ – dieser Weg wird im Winter als Rodelbahn genutzt, bitte aufpassen – Richtung Salla weiter. Wir kommen auf dem bergab führenden Weg gut voran. Nach ca. 1,2 km auf dieser „Rodelbahn“ müssen wir uns links halten und zwischen zwei Holzzäunen durchmarschieren. Hier ist der Weg etwas beschwerlicher, da es nur mehr ein Steig ist. Aber nach einem kurzen steileren Stück erreichen wir wieder die Gaberl-Bundesstraße.

Hier sehen wir gegenüber bereits die Zufahrt zur Wiedneralm. Wir überqueren die Straße und wandern nun das letzte Stück wieder zur Wiedneralm zurück. Wenn die Schneeverhältnisse bescheiden sind, ist es durchaus möglich, dass wir ab hier die Schneeschuhe abschnallen und mit normalen Wanderschuhen weitermarschieren müssen.

Nach rund 1km entlang der Zufahrtsstraße zur Wiedneralm erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt der Wanderung.

Aussichtspunkt am Plankogel
Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist auf das Gaberl nicht möglich.
Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3

8580 Köflach

Tel. +43 3144 72777

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com

Galerie

Wie wird es die Tage

Großlobming (642m)

morgens
14°C
40%
0 km/h
mittags
21°C
30%
5 km/h
abends
19°C
30%
5 km/h
Es wird zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
14°C
0%
0 km/h
mittags
23°C
0%
10 km/h
abends
20°C
0%
5 km/h
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.
10.08.2022
11°C 24°C
11.08.2022
10°C 24°C
12.08.2022
11°C 24°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Meditatives Wandern auf Forstwegen | Weges OG | © Weges OG
Murtal mittel Geöffnet
Strecke 14,3 km
Dauer 5:00 h

Schneeschuhwanderung Turneralm und Hirschkreuz

Schneeschuhwandern auf den Speikkogel | (c) www.weg-es.at | © (c) www.weg-es.at
Hirschegg-Pack mittel Geöffnet
Strecke 6,4 km
Dauer 3:30 h

Durch den Schnee auf den Stubalm-Speikkogel

Am Gipfel angekommen | Weges OG | © Weges OG
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 3:30 h

Schneeschuhwanderung Rappoldkogel vom Alten Almhaus

Schneeschuh-Runde am Brandkogel_Gipfelkreuz | TV Lipizzanerheimat/EU | © Region Graz
Maria Lankowitz mittel Geöffnet
Strecke 3,7 km
Dauer 2:30 h

Schneeschuh-Runde am Brandkogel

Ziel erreicht - Gipfelkreuz am Steinplan | Weges OG | © Weges OG
Murtal mittel Geöffnet
Strecke 10,3 km
Dauer 4:30 h

Schneeschuhwanderung Steinplan vom Rösslergraben

Beim Gipfelkreuz angekommen | Weges OG | © Weges OG
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 5,9 km
Dauer 3:15 h

Schneeschuhwanderung Speikkogel, 1993 m

Ochsenrunde_Querung Almweide | TV Lipizzanerheimat_EU | © Region Graz
Maria Lankowitz leicht Geöffnet
Strecke 4,5 km
Dauer 2:00 h

Ochsenrunde