Schneeschuh Schnee(lle) Stubalm-Runde - Touren-Impression #1 | © Region Graz Schneeschuh Schnee(lle) Stubalm-Runde - Touren-Impression #1 | © Region Graz

Schnee(lle) Stubalm-Runde

Geöffnet
Ideal, wenn man ein kurzes Schneeschuh-Vergnügen sucht. Kurz und knapp ist zwar die Strecke, nicht aber das Schneeschuh-Erlebnis und die Winteridylle, die wir dabei erleben.

Die Stubalm - auch als Herzstück des Steirischen Randgebirges bezeichnet - ist für Schneeschuh-Wanderer ein wahrer Geheimtipp. Diese kurze Runde ist ideal für jene, die das Schneeschuhwandern gerade erst enteckt haben oder nur mal kurz Zeit für dieses Schnee-Erlebnis haben. 

Entlang der rund 2,5km langen Runde kommen wir an der Zapflhütte vorbei und wandern auch auf den Wölkertkogel zur "Steinernen Miarz".


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
2,5 km
Strecke
1:15 h
Dauer
117 hm
Aufstieg
117 hm
Abstieg
1702 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Im Sommer:

  • A2 Südautobahn Abfahrt Mooskirchen.
  • Beim Kreisverkehr die 3. Ausfahrt Richtung Köflach und Maria Lankowitz nehmen (20km)
  • Direkt in Maria Lankowitz der Beschilderung zum Alten Almhaus (ca. 15km) folgen

Im (schneereichen) Winter:

  • A2 Südautobahn Abfahrt Mooskirchen.
  • Beim Kreisverkehr die 3. Ausfahrt Richtung Köflach und Maria Lankowitz nehmen (20km)
  • In Köflach bei der ampelgeregelten Kreuzung aub die B77 Richung Gaberl abbiegen
  • Am Gaberl links Richtung Altes Almhaus abbiegen

Wir starten unsere Kurze Schneeschuh-Runde auf der Stubalm beim Alten Almhaus und gehen 500m entlang der Straße Richtung Gaberl. Mitten im Wald sehen wir dann eine Abzweigung „Einstieg Loipe“. Hier biegen wir links ab und erreichen nach kurzer Zeit einen schönen Weg.

Wir halten uns wieder links und gehen nun parallel zu den Langlauf-Spuren. Wir befinden uns auf einem sehr schönen Waldweg, der ganz leicht bergauf verläuft. Nach ca. 400m (von der Abzweigung) erreichen wir einen kleinen zum Teil zugefrorenen Teich, ein sehr idyllisches Platzerl, wo wir auch eine kurze Pause machen können.

Für das Weiterwandern halten wir uns rechts und gehen parallel zum Hang zwischen den Bäumen durch. Wir orientieren uns am oberen Wald und gehen – sobald wir uns auf der freien Almweide befinden – Richtung oberen Waldrand. Dort sehen wir eine Schneise, der wir folgen. Schon nach kurzer Zeit verlassen wir wieder dieses kleine Wäldchen.

Rechts unten sehen wir die Zapfelhütte (nicht bewirtschaftet), gleich daneben grüßt uns der Rappold und leicht links erhebt sich der Wölkertkogel, unser nächstes Zwischenziel.

Wir gehen weiterhin parallel zur Hangneigung, erreichen einen Weg – dabei handelt es sich um den Weitwanderweg E05, der im Winter als gespurte Langlaufloipe dient – überqueren diesen und marschieren geradewegs auf den Kogel dem Waldrand zu. Auf ca. halber Höhe biegen wir dann links ab und steuern auf den Grat dieses Kogels zu. Immer wieder erblicken wir die Marienstatue, die „Steinerne Miarz“, ehe wir diese nach insgesamt 2km erreichen. Mit diesem Punkt haben wir auch den höchsten Punkt unserer Schneeschuh-Runde erreicht.

Hier genießen wir die Aussicht, können auch ein selbstmitgebrachtes Kerzerl anzünden, ehe wir uns wieder auf den Weg zum Alten Almhaus machen. Dieses letzte Stück ist ideal zum Üben, bergab mit den Schneeschuhen zu laufen.

Aber Vorsicht, durch den Wind können wir Schneeverwehungen von bis zu 2m vorkommen. Nach insgesamt 2,5km haben wir unseren Startpunkt und somit auch unser Ziel wieder erreicht.

Ausblick am Wölkertkogel bei der "Steinernen Miarz"
Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht möglich
Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung

Tourismusverband Lipizzanerheimat

An der Quelle 3 | 8580 Köflach

+43 3144 72777

office@lipizzanerheimat.com

www.lipizzanerheimat.com

Galerie

Wie wird es die Tage

Maria Lankowitz (506m)

morgens
sehr sonnig
20°C
20%
5 km/h
mittags
sonnig
25°C
5%
5 km/h
abends
leicht bewölkt
20°C
45%
5 km/h
Es wird freundlich, Sonnenschein und Wolken wechseln einander ab.
morgens
weather.icon.04
17°C
30%
0 km/h
mittags
weather.icon.04
22°C
15%
5 km/h
abends
leicht bewölkt
20°C
15%
5 km/h
Es ist wechselnd bis stark bewölkt und weitgehend trocken.
24.06.2024
sonnig
13°C 25°C
25.06.2024
leicht bewölkt
14°C 25°C
26.06.2024
großteils bewölkt
14°C 25°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Winterstimmung beim Start | Weges OG | © Weges OG
Hirschegg-Pack mittel Geöffnet
Strecke 9,0 km
Dauer 4:00 h

Vom Salzstiegelhaus auf den Rappoldkogel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wir folgen der markierten Forststraße links | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal mittel Geöffnet
Strecke 11,2 km
Dauer 5:30 h

Steinplan über Kleinlobming

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf's Gaberl im Winter | Familie Lipp | © Region Graz
Region Murtal mittel Geöffnet
Strecke 14,6 km
Dauer 5:00 h

Höhenwanderung am Gaberl - auf Turneralpe und Hirschkreuz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Altes Almhaus im Winter | Petros | © TV Lipizzanerheimat
Maria Lankowitz leicht Geöffnet
Strecke 7,9 km
Dauer 2:45 h

Über die Gmoa-Alm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Almwirtshaus Altes Almhaus | WEGES OG | © WEGES OG
Maria Lankowitz mittel Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 3:30 h

Schneeschuhwanderung Rappoldkogel vom Alten Almhaus

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Soldatenrunde_Zurück zum Soldatenhaus | TV Lipizzanerheimat/EU | © Region Graz
Maria Lankowitz mittel Geöffnet
Strecke 5,4 km
Dauer 3:30 h

Soldatenrunde

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ein großer Parkplatz beim Salzstiegelhaus | Weges OG | © Weges OG
Hirschegg-Pack mittel Geöffnet
Strecke 5,9 km
Dauer 3:15 h

Schneeschuhwanderung Speikkogel, 1993 m