Wanderung KERN-BUAM Panorama-Wanderweg - Touren-Impression #1 | © Region Graz Wanderung KERN-BUAM Panorama-Wanderweg - Touren-Impression #1 | © Region Graz

KERN-BUAM Panorama-Wanderweg

Dieser KERN-BUAM Panorma-Wanderweg führt uns rund um das Bergdorf Graden und ist eine Hommage an die legendären Musiker die "Kern Buam", die zu wahren Musikgrößen ihrer Zeit zählten.

Graden bei Köflach ist ein idyllisches Bergdorf und liegt zwischen 697 - 1362m Seehöhe. Naherholung und Idylle werden hier groß geschrieben. Außerdem liegt hier die Heimat der weltberühmten Kern-Buam.

Die Kern-Buam waren die Pioniere der Österreichischen Volksmusik. Der Bekanntheitsgrad dieser Musikgruppe kannte keine Grenzen und die Gruppe erhielt für ihr Werk viele Auszeichnungen.

Anlässlich des 55jährigen Bestandsjubiläums der Kern-Buam wurde vom Gemeinderat der Gemeinde Graden die Errichtung des "Kern-Buam" Panorama-Wanderweges" beschlossen, der am 8. Juni 2003 feierlich eröffnet wurde.

Der KERN-BUAM Panorama-Wanderweg: zeigt viele Varianten, da wir von den einzelnen Wegpunkten immer wieder zurück ins Dorf wandern können. Hier finden Sie die drei beliebstesten Varianten:

  • KERN-BUAM Panorama-Wanderweg: 16,4 km
  • KERN-BUAM Panorama-Wanderweg: Variante A: 10,2 km
  • KERN-BUAM Panorama-Wanderweg: Variante B: 10,7 km
 

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
16,4 km
Strecke
5:30 h
Dauer
628 hm
Aufstieg
628 hm
Abstieg
1150 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • A2 Abfahrt Mooskirchen nehmen
  • Beim Kreisverkehr B70 die 3. Ausfahrt Richtung Köflach nehmen
  • Weiter bis nach Köflach fahren (ca. 20 km)
  • Bei der Kreuzung mit der B77 rechts Richtung Gaberl abbiegen
  • Von hier der Beschilderung Richtung Graden folgen
 

Direkt am Dorfplatz in Graden startet unsere Wanderung. Wir gehen ein kleines Stück entlang der Landesstraße Richtung Eckwirt. Wir folgen der Beschilderung und biegen kurz darauf rechts ab, gehen ein kurzes Stück am Waldrand entlang und marschieren dann der Markierung folgend durch den Wald. Ab hier beginnt der Weg mäßig zu steigen, da wir aber durch den kühlen Wald wandern, kommen wir gut voran.

Nach rund 2km haben wir den Eckwirt erreicht, hier können wir Rast machen oder munter weiter marschieren. Es geht weiter durch den Wald und auch der Wegverlauf angenehm steigend. Nach kurzer Zeit wird der Weg wieder steiler. Sobald wir aber den Wald verlassen, sehen wir ein schönes Almpanorama gleichzeitig geht es auch wieder gemütlicher dahin. Wir erreichen einen Bauernhof mit einer schönen Hofkapelle. Genießen wir Ausblick und Landschaft sowie auch die Zeit zum Ausrasten, denn schon bald geht es wieder bergauf.

Nach ca. 5,8km vom Ausgangspunkt aus erreichen wir unser nächstes Zwischenziel, die Schoberkeusche. Hier sollten wir uns die Zeit nehmen, um den wunderbaren Ausblick zu genießen. Diese Einkehrmöglichkeit ist zurzeit geschlossen. Wanderer können gegen Bezahlung Getränke aus dem Brunnen nehmen. Gleichzeitig haben wir den höchsten Punkt unserer Wanderung erreicht.

Wandern wir weiter, kommen wir zuerst durch ein Waldstück, danach erreichen wir wieder eine Almwiese, worauf wieder ein Waldstück folgt. Es geht zügig voran und wir gehen nochmals ein kurzes Stück bergauf, bevor wir den Jägerwirt nach insgesamt 8,1km erreichen.

Auch hier genießen wir eine schöne Aussicht, außerdem können wir hier kulinarische Köstlichkeiten genießen.

Weiter geht's dann geradeaus auf der Asphaltstraße in Richtung "Wolfsleiten" direkt zum Bergwirt. Der Weg verläuft hier leicht bis mäßig bergab, wir genießen die Aussicht und kommen rasch voran. Beim Bergwirt können wir wieder Rast mache.

Weiter geht‘s dann noch ein kurzes Stück auf der Asphaltstraße, danach biegen wir scharf links in einen Waldweg ein. Wir gehen ein kurzes Stück durch den Wald und kommen wieder zu einer befestigten Straße. Wir biegen links ab und gehen nun in Richtung Gradnerhof weiter. Bei der nächsten Weggabelung halten wir uns rechts und gehen bis zum Ende des Weges. Danach führt unser Wanderweg rechts über Wiesen und durch Wälder. Es geht hier steil bergab. Wir erreichen schließlich wieder den befestigten Weg und sehen auch schon die Pfarrkirche Graden vor uns.

Wir folgen dem Kirchturm und erreichen so nach insgesamt 16,4km wieder unseren Ausgangspunkt.

 

Gedenksteine der Kern-Buam, Kern-Buam-Museum in Voitsberg (liegt nicht am Weg)

 

Mit den Regionalzügen der GKB zum Bahnhof Köflach. >>Infos zum Fahrplan

Dannach benötigen wir ein Taxi, um die knappe 10km nach Graden zurückzulegen.

 
Es stehen ausreichend Parkplätze im Ort zur Verfügung.
 

Tourismusverband Region Graz

Messeplatz 1/Messeturm

8010 Graz

T +43 316 8075-0

info@regiongraz.at 

www.regiongraz.at 

Hier geht es zur Tour-Navigation mit Bergfex

 

Galerie

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kainach_Luftbild | keine Kenntnis | © Gemeinde Kainach
Bezirk Voitsberg mittel
Strecke 16,8 km
Dauer 7:00 h

Zu den Lipizzaner-Jungstuten auf die Brendl

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Piberer Hügellandschaft | Die Abbilderei | © Lipizzanerheimat
Köflach leicht
Strecke 6,1 km
Dauer 2:00 h

Conversano Rundweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
St. Barbarakirche Hundertwasser | Enrico Caracciolo | © Region Graz
Bärnbach mittel
Strecke 6,0 km
Dauer 2:00 h

Bärnbacher Erzherzog Johann Wanderweg (5)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Gipfelkreuz Rappoldkogel | Manuela Machner | © Erlebnisregion Murtal
Hirschegg-Pack mittel
Strecke 12,1 km
Dauer 4:00 h

Rappoldkogel

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Zigöllerkogel | Stadtgemeinde Köflach | © Stadtgemeinde Köflach
Köflach leicht
Strecke 5,3 km
Dauer 2:00 h

Zigöllerkogel Rundweg (94)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Burgruine Klingenstein | Privat | © Tourismusverband Salla
Region Murtal leicht
Strecke 9,2 km
Dauer 3:00 h

Franz Göbl Gedenksteig

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wallfahrtskirche Maria Lankowitz | Enrico Caracciolo | © Region Graz
Maria Lankowitz leicht
Strecke 4,6 km
Dauer 2:00 h

Kurzreise auf den Kirchberg