Etappe_07_Leitner | © TV Gesäuse Etappe_07_Leitner | © TV Gesäuse

Luchs Trail Etappe 07 Gstatterboden-Mooslandl

Geöffnet

Steil hinauf: Die Überschreitung der nördlichen Gesäuseberge über die Ennstaler Hütte

 

Steil hinauf: Die Überschreitung der nördlichen Gesäuseberge über die Ennstaler Hütte

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
18,0 km
Strecke
6:33 h
Dauer
1137 hm
Aufstieg
1230 hm
Abstieg
1544 m
Höchster Punkt
453 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Direkt in Gstatterboden beginnt der 1.000 Höhenmeter hohe Aufstieg zur Ennstaler Hütte. Vorbei an der Hubertuskapelle kommst Du nach einer Stunde Aufstieg zum Wegknoten Krois`n. Hier folgst Du dem linken/direkten Weg Nr. 646/608 über Hörantalm und Butterbründl zum Wegknoten Landlereck auf dem Sattel knapp unterhalb der Ennstaler Hütte. Sie ist die älteste Schutzhütte im Gesäuse und bietet einen herrlichen Einblick in die umliegende Bergwelt. Vor allem die beeindruckenden Gipfel der Hochtorkette stehen wie auf einer Perlenschnur aufgereiht vor Dir.

 

Der Weiterweg Richtung Mooslandl führt von der Hütte zurück zum Wegknoten Landlereck und dann steil hinab Richtung Bärensattel/Erb/Hackenschmied/Landl. Bei der nächsten Weggabelung (Bärensattel) geht es Richtung Hackenschmied (Weg Nr. 646)/Landl weiter. Der Weg führt durch einen natürlichen Buchenmischwald in den Tamischbachgraben und mündet dort in einen Forstweg. Diesen verfolgst Du bis knapp vor die Bundesstraße. Vor dem großen weißen Haus (Hackenschmiede) biegst Du nach rechts ab. Ein kleines Holzschild zeigt Richtung Landl. Der Fahrweg geht anfangs steil bergauf über den sogenannten „Übergang“. Du folgst dem Wegverlauf bis zu den ersten Häusern von Landl, gehst an der Kirche vorbei, lässt die Fleischerei Pfeiler rechts liegen und biegst danach bei der Straßenkreuzung rechts in die Hartlstraße. Auf dieser Straße bis zur Eisenbundesstraße. Dieser folgst Du etwa 500m zu einer Bushaltestelle. Nun wird die Bundesstraße gequert und Du folgst dem Schild „Hauptkraftwerk Landl“.

 

Die Straße führt nun bergab, über die Ennsbrücke und nach der Bahnquerung auf der anderen Seite wieder bergauf. Bei der nächsten Rechtskurve hältst Du Dich rechts und folgst der Straße (L744) etwa einen Kilometer bis nach Mooslandl. In Mooslandl biegst Du rechts in die große Straße ein und hast in wenigen Metern den Mooswirt erreicht.

 

Nähere Infos unter

www.luchstrail.at

 

Es wird empfohlen, sich vor der Buchung mit dem Trail Info- & Buchungscenter in Verbindung zu setzen.

Angebote unter: bookyourtrail.com

Buchungscenter &  allgemeine Info Hotline Trail Angels GmbH
Obervellach 15, 9821 Obervellach
Tel.: +43 47 82 93 093
web: bookyourtrail.com
Email:  

Infostelle Niederösterreich: Mostviertel Tourismus

Töpperschloss Neubruck

Neubruck 2/10, 3270 Scheibbs
Tel.: +43 (0)7482/204 44
Email: info@mostviertel.at

 

Tourismusverband Steyr und die Nationalpark Region

Stadtplatz 27,  4400 Steyr

Infobüro: Reichraming

Tel.: +43 7252 53229-40 

Email: reichramming@steyr-nationalpark.at

Web: www.steyr-nationalpark.at

 

Infostelle Steiermark: Tourismusverband  Gesäuse
Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich
Tel. +43 (0) 3613 21160 10
Email: info@gesaeuse.at

Galerie

Wie wird es die Tage

Admont (635m)

morgens
-2°C
80%
17 km/h
mittags
-1°C
35%
19 km/h
abends
-2°C
55%
18 km/h
Der Schneefall klingt ab, es lockert auf, ehe erneut Schneeschauer durchziehen.
morgens
-2°C
85%
17 km/h
mittags
1°C
85%
18 km/h
abends
1°C
85%
15 km/h
Dichte Wolken und teils anhaltender und kräftiger Schneefall.
22.01.2022
-4°C 3°C
23.01.2022
0°C 4°C
24.01.2022
-1°C 4°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Parkplatz Grabneralm-Admonterhaus | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 5,5 km
Dauer 2:28 h

Gesäuse Hüttenrunde Etappe 05B Weidendom - Admonterhaus

am weg zur Ebneralm | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Johnsbach leicht Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 3:45 h

Johnsbacher Almenrunde

Helmut Nachbagauer | © Gesäuse - Admont
Johnsbach leicht Geöffnet
Strecke 2,2 km
Dauer 1:00 h

Über den Ebnerbauer auf die Kölblalm

Grabnberalm | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 6,4 km
Dauer 2:41 h

Vom Buchauer Sattel zur Grabneralm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Die Beschilderung beim Parkplatz des GH Donnerwirts | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Johnsbach mittel Geöffnet
Strecke 16,0 km
Dauer 6:30 h

Spielkogelrunde Johnsbach

Blick ins Ennstal | Manfred Polansky | © (c) Steiermark Tourismus/Manfred Polansky
Radmer mittel Geöffnet
Strecke 16,5 km
Dauer 6:30 h

Etappe 11 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Gesäuse Heßhütte - Radmer

Rast auf der Sulzkaralm | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Johnsbach schwer Geöffnet
Strecke 18,6 km
Dauer 7:30 h

Etappe 11 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Alpinvariante Gesäuse Heßhütte - Radmer