Gravelbike Der große Jogl - Gravel Challenge - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Gravelbike Der große Jogl - Gravel Challenge - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Der große Jogl - Gravel Challenge

Geöffnet
Sehr anspruchsvolle Graveltour - führt durch alle 11 Gemeinden der Region Joglland - Waldheimat und zeigt deren Vielfalt und schönste Plätze.

Der große Jogl garantiert dir eine ordentliche Portion Schotter, Schweiß und Höhenmeter. Hier geht es nicht um Fortschritts-Tracking und Daten-Analysen, sondern um dich, das Abenteuer, die Herausforderung und den Reiz des „echten“, ursprünglichen Radfahrens. Und das genau dort, wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen: An den atemberaubenden Lost Places des steirischen Joglland.

Die zertifizierten Bett & Bike Betriebe entlang der Strecke, eignen sich besonders für die Übernächtigungen dieser Mehrtagestour. Durch die individuelle Einteilung der Etappen (2-4 Tage) ist diese Tour für alle Radler bestens geeignet, Extremradler absolvieren die Tour mit ihren rund 200 km und 5600 Höhenmetern vielleicht auch an einem Tag.

Ein besonderes Service entlang der Tour "Der große Jogl" ist der Gepäcktransport - einfach sorglos radeln, ohne lästiges Zusatzgepäck. Während Sie unterwegs sind, wird Ihr Gepäck zu Ihrem nächsten Etappenziel (bis spätestens 17:00 Uhr) gebracht.

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
200,7 km
Strecke
21:00 h
Dauer
5600 hm
Aufstieg
5600 hm
Abstieg
1742 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Anreise auf Google Maps: Friesi´s Bikery, Birkfeld

Startpunkt der Tour ist das Fahrradgeschäft "Friesis Bikery" in Birkfeld. 

Etappe 1: Birkfeld - Wenigzell

Ab Birkfeld fahren wir rund vier Kilometer auf dem R8 Feistritztalradweg und zweigen dann rechts nach Strallegg ab. Vorbei am Feuerwehrhaus erreichen wir den Ortskern und fahren weiter Richtung Skilift. Nach der Jausenstation Posch halten wir uns allerdings rechts und fahren durch ein Waldstück weiter nach Wenigzell.

Den Ort Wenigzell erreichen wir nach einer kurzen Fahrt, fast vorbei an der Bratlalm, auf Waldwegen und Gemeindestraßen. Im Ort angekommen wartet nicht nur ein Bett & Bike-Betrieb (Mein Hotel Fast) auf uns Radler, sondern auch weitere Gasthäuser, wie beispielsweise die Buchtelbar.

Etappe 2: Wenigzell - Vorau 

Die zweite Etappe beginnen wir in Wenigzell. Wir fahren vorbei an der Kirche und der Joglland Oase bis wir den Kreuzungspunkt Toter Mann erreichen. Gemütlich fahren wir weiter in das Ortszentrum von Miesenbach. Vom Ort führt uns die Tour weiter zum Trail Land Miesenbach direkt beim Gasthof Wiesenhofer (Bett & Bike-Betrieb). Hier hat man auch die Möglichkeit bei einer kleine Pause, den Mountainbikern beim Fahren der Jumpline zuzusehen.  

Von hier aus geht es weiter auf das Zeiseleck und über die Wolfsgrube auf das Schloffereck.

Ab dem Schloffereck fahren wir ein kurzes Stück auf der Landesstraße zum ehemaligen Gasthof Kreuzwirt, einem wichtigen Orientierungspunkt für Wanderer und Radfahrer in der Region. Weiter gehts auf die Wildwiese mit der markanten Aussichtswarte. Über die Wetterkreuzstraße gehts wieder runter zum Gasthof Kreuzwirt, dort biegen wir in ein Waldstück ein und beginnen nach ein paar Kilometern unseren Aufstieg auf den Masenberg mit dem Olmstoll und der Glückskapelle am Gipfel. 

Kurze Verschnaufpause - es geht bergab, über Puchegg, einem Ortsteil von Vorau, vorbei bei der Erzherzog Johann Höhe, dem Freilichtmuseum und dem Stift Vorau. 

Etappe 3: Vorau - St. Jakob im Walde 

In Richtung Marktzentrum, überqueren wir zuerst die Hauptstraße und dann den Griesplatz und folgen dem so genannten Drei-Mühlenweg und den Dörflweg. Nach rund zwei Kilometer biegen wir in ein Waldstück ein und folgen dem Wald- und Wiesenweg bis wir zu eine ruhigen Asphaltstraße kommen, die uns zur Waldbacher Landesstraße und unserem nächsten Etappenort Waldbach-Mönichwald führt. Wir befinden uns nun auch am tiefsten Punkt der Tour „Der große Jogl“ auf ca. 550 Metern Seehöhe.

Wir kommen in den Ortsteil Mönichwald mit seinen zahlreichen Gasthäusern und Einkehrmöglichkeiten, auch ein Bett & Bike Betrieb, die Gastwirtschaft Hold, befindet sich hier im Ortskern. Auf der Gemeindestraße fahren wir Richtung Hochwechsellifte und weiter zur Mönichwalder Schwaig, der Mautstelle zur Hochwechsellstraße, der wir bis zum Gipfel des Hochwechsels auf 1743 Metern Seehöhe, dem höchsten Punkt der Tour, folgen. (Bei diesem Abschnitt kann es zu Saisonbeginn je nach Wetterlage noch zu winterlichen Verhältnissen kommen.) Über die Rabl-Kreuz-Hütte und Breitenbrunn fahren wir weiter zur Arzberghütte.

Von der Arzberghütte führt uns unsere Radtour weiter nach St. Jakob im Walde, wo sich auch zwei Bett & Bike Betriebe (Familienhotel Berger, Gasthof Orthofer) befinden.

Etappe 4: St. Jakob im Walde - Birkfeld

Die letzte Etappe starten wir in St. Jakob im Walde und führt uns als erstes nach Rettenegg. Wir folgen ein kurzes Stück der Landesstraße, bevor wir ins Ortszentrum von Rettenegg einbiegen. Über eine ruhige Asphaltstraße fahren wir weiter ins Gemeindegebiet Ratten und machen einen Abstecher auf den nächsten Gipfel, die Pretul. Dort wartet mit dem Roseggerhaus eine Einkehrmöglichkeit auf alle hungrigen Radfahrer.  In das Ortszentrum von Ratten führen zwei Zubringer. Wir bleiben aber auf der Hauptroute und folgen dieser in Richtung St. Kathrein am Hauenstein. Bei der Bergbausiedlung halten wir uns rechts und fahren weiter aufs Alpl. Weiter rechts Richtung Alpl, fahren wir einen kurzen Teil auf der B72 bevor wir links abbiegen, und den Verbingungsweg nach St. Kahrein am Hauenstein zurück fahren. Am Weg kommen wir beim Gasthaus Schlagobersbauern vorbei. Von St. Kathrein am Hauenstein folgen wir für ein kurzes Stück der Hauptstraße B72 bevor es kurz weiter am Radweg R8 geht. Wir biegen rechts ab um den Landauerweg bis Falkenstein zu folgen. Von Falkenstein bis Fischbach ist es nur noch ein kurzes Stück. In Fischbach angekommen gibt es diverse Einkehrmöglichkeiten sowie einen Bett & Bike Betrieb (Dorfhotel Fasching). Ab jetzt geht´s fast nur noch Bergab. In Birkfeld angekommen, gibt es wieder zahlreiche Einkehrmöglichkeiten und auch einen weiteren Bett & Bike Betrieb (Athecada).

Auf der Gesamttour „Der große Jogl“ - Gravel Challenge, haben wir nun rund 202 Kilometer und 5600 Höhenmeter absolviert.

Viele Plätze, wie zum Beispiel der Hochwechsel, der Masenberg oder die Wildwiese überzeugen mit der traumhaften Aussicht. Immer wieder laden Hütten und urige Gasthäuser zu einer kleinen Rast ein. 

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark.

Direkt bei Friesi´s Bierky, Busbahnhof Birkfeld oder beim ehemaligen Bahnhof. 

Galerie

Wie wird es die Tage

Waldbach-Mönichwald (574m)

morgens
sonnig
14°C
5%
5 km/h
mittags
sonnig
21°C
25%
10 km/h
abends
sonnig
17°C
25%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
morgens
weather.icon.66
14°C
80%
5 km/h
mittags
weather.icon.66
17°C
80%
10 km/h
abends
weather.icon.66
15°C
85%
0 km/h
Aus dichten Wolken regnet es, mitunter sogar kräftig,
22.05.2024
großteils bewölkt
11°C 19°C
23.05.2024
nebelig
10°C 19°C
24.05.2024
großteils bewölkt
9°C 20°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wegweisertafel Der große Jogl am Masenberg, Joglland-Waldheimat in der Oststeiermark | Christine Schwetz | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark schwer Geöffnet
Strecke 91,4 km
Dauer 10:00 h

Der große Jogl - Gravel Challenge mittlere Variante

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Gravelbike mit Wegweiserschild, Joglland-Waldheimat in der Oststeiermark | Tourismusverband Oststeiermark_Martin Granadia | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 58,4 km
Dauer 5:30 h

Der große Jogl - Gravel Challenge kurze Variante