© WWW.STEFANLEITNER.COM | WWW.STEFANLEITNER.COM © WWW.STEFANLEITNER.COM | WWW.STEFANLEITNER.COM
Gesäuse

salza

Smaragdfarben und wunderschön schlängelt sich die Salza durch den Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen und sieht dabei verdammt gut aus. Am schönsten erschließt sich ihr Charakter, wenn man ihr ganz nah ist. In einem Raftingboot, einem Kajak oder einfach schwimmenderweise ist man dann fasziniert von Konglomeratschlucht & Co.

naturjuwel salza

Wenn das wilde Wasser ruft, dann packen wir die Paddel ein und machen uns auf ins Naturjuwel mitten im Naturpark. Wenn man nur schnell aufs Wasser schaut, dann wähnt man sich wahrlich in der Karibik. Sobald man aber reinspringt, weiß man, dass man sich doch in den Alpen befindet. Man kann eigentlich gar nicht wegschauen. Drum bucht man sich am besten bei einem der zahlreichen fähigen Wassersport-Anbieter ein und lässt sich voll aufs Abenteuer Salza ein.

Salza

Karte

Palfau und Wildalpen sind sowieso weit und breit als Wildwasser-Eldorado verschrien. Wir bestätigen: Die Buschtrommeln haben recht. Viel schöner paddelt es sich nirgendwo. Und wenn man dann auch noch brav auf die Anordnungen des Raftingführers hört, dann steht dem Spaß nichts mehr im Weg. Augen auf und durch!

Gesäuse

essen & schlafen

Urig und unverblümt sind sie, die Gesäuse Gasthäuser.  Und "regional" ist im Gesäuse kein Codewort, sondern Pflicht. Im Rucksack haben sie eine Auswahl an steirischen Klassikern, die den Gaumen erfreuen. Die traditionelle Zubereitung erweckt tausend und eine Erinnerung und macht unterm Strich einfach glückselig.

Und erholsam schlafen kann man im Gesäuse ohnehin. Hotels, Pensionen, Hütten und Campingplätze sind über das ganze Gesäuse verstreut. Da findet bestimmt jeder ein bequemes Bett für die Nacht. Versprochen!